Star Trek: Neuer Kinofilm angekündigt...mal wieder

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
In den letzten fünf Jahren wurden mehr neue Kinofilme aus dem Star Trek-Universum angekündigt, als tatsächlich in Produktion gegangen sind. Alle guten Dinge sind drei...ob es diesmal auch einen fertigen Film zu sehen gibt?

Kalinda Vazquez wurde von Paramount Pictures nun beauftragt einen neuen Film zu schreiben. Produzieren wird das Ganze weiterhin J.J. Abrams mit seiner Produktionsfirma Bad Robot. Ob und wie der Film in die zuletzt etablierte Kelvin-Timeline passen wird und soll, ist dabei noch völlig offen.

Vazquez hat bereits für STAR TREK DISCOVERY Drehbücher beigesteuert und ansonsten auch als Co-Produzentin an FEAR THE WALKING DEAD gearbeitet und kürzlich erst aufhorchen lassen, als bekannt wurde, dass sie mit George R.R. Martin die SciFi-Novelle 'Roadmarks' für HBO adaptieren wird.

Man darf gespannt sein, wie weit nun diese Projekt stoßen wird. Zuletzt gab es einmal den Versuch von THE REVENANT-Autor Mark L. Smith und Quentin Tarantino, doch dazu hieß es Ende 2019/Anfang 2020, dass Tarantino wohl das Interesse verloren habe.
Bei einer weiteren Ankündigung war es FARGO-Macher Noah Hawley, der einen Film plante, doch dann hatte Paramount wohl andere Pläne als Hawley in welche Richtung man das Franchise steuern wolle.

Was für einen nächsten Film wünscht ihr euch? Oder reichen euch eigentlich erstmal die Serien?

Deadline.com
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Wenn schon ein Film, dann am besten mit einer völlig neuen Crew.

Zu den alten Crews (TNG, DS9. VOY, ENT) käme mir das ein bisschen zu spät.
Weitere Kelvin-Timeline ST Filme können mir gestohlen bleiben. Und zu DIS oder Picard brauche ich auch keinen Film.
Wenn dann am ehesten noch mit der Crew um Pike, wenn es keine komplett neue Crew wird.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich seh das wie Manny. Wird Zeit für eine neue Crew mit eigener Ikonographie, auch wenn ich die Kelvin Crew eigentlich mochte.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Wehe das wird ein Discovery Film mit Captain Michael :blink:

Ach bestimmg wirds was ganz neues mit ner frischen Crew und neuen, aber klassischen Abenteuern. :w00t:
 

Deathrider

The Dude
Was frisches neues mit neuer Crew, welche die Prime Timeline einfach mal mit klassischen Abenteuern weiterführt. Das wäre ja mal was. Das würden sich sehr viele Leute wünschen. Mit anderen Worten: Wird nicht kommen. Eher kommt so ein Captain Michael "wichtigste und unfehlbarste Person im Alphaquadranten" Burnam Quatsch als Film.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Was für einen nächsten Film wünscht ihr euch? Oder reichen euch eigentlich erstmal die Serien?
Mir gefallen die Serien und falls dieser Film darauf hinauslaufen sollte, dass eine dieser Serien jetzt Kinoauftritte bekommt, gerne.
Andererseits wäre ich gespannt auf die anderen beiden Ansätze gewesen, die aktuell auf Eis liegen. Ein Star Trek Film von Tarantino/Mark L. Smith? Oder aus der Feder von Noah Hawley? Wäre beides sicher interessant.
Hauptsache ist aber, dass überhaupt ein neuer Star Trek Kinofilm kommt. Ob der gut oder schlecht ankommt, entscheide ich dann, wenn es soweit ist.
 

Cartman

Well-Known Member
Die alte Crew war klasse, daran hat es nicht gelegen. Das Problem war der dritte Film, der hätte deutlich ruhiger werden müssen und auch die alten Trekkies abholen sollen.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Das einzig nicht so gute an STB war die finale Beastie Boys Szene.
 

Cartman

Well-Known Member
Was haben immer alle mit Into Darkness. Das war ein Klasse Film, wenn man nicht gerade Kahn Fan ist. Am Ende von Teil 2 macht sich die Enterprise auf ihre langjährige Mission auf. Hier hätte sich auch der Ton ändern müssen und man hätte einen Gang runter schalten sollen, vielleicht wieder etwas philosophischer werden. Stattdessen wurde es noch actionreicher, was zwangsläufig in einer Sackgasse enden musste. Star Trek ist nicht F&F.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Da meine eigene Kritik irgendwann mal verloren gegangen ist, zitiere ich mal the one and only Joel aus dem Thread:

Hahah! Fünf Minuten? Ist heute Gegenteil-Tag, weil Into Darkness vielleicht fünf Minuten "nicht Rotz" besitzt, wenn man nett sein will. Es ist viel mehr als nur die dämliche Offenbarung mit Khan. Es ist auch nicht einfach nur dieser sagenhaft dämliche Moment, sondern auch alles, was mit diesem zusammenhängt und was dieser bedeutet. Dieses einfallslose, faule und dann auch noch auf sämtlichen Ebenen (narrativ, charakterlich, moralisch, etc.) falsche Kopieren von Dingen, die für diesen Film und für diese Crew keine Rolle spielen. Fan-Service, um den kein Fan gebeten hat, weil selbst die irgendwie wussten, dass das keine gute Idee ist. Der Film muss ja Nimoy mal wieder vor die Kamera zerren, damit er der Crew erklärt, warum Khan bedrohlich ist und ernst genommen werden muss. Und ja, angebliche "Kleinigkeiten" (ähem...) wie das interplanetare Beamen oder der Dünpfiff mit dem magischen Blut, mit dem mal eben so der Tod abgeschafft wird, sollten nicht einfach unter den Teppich gekehrt werden. Into Darkness ist einfach strukturell und inhaltlich ein saumäßig geschriebener Film.
 

Gray_Fox

Well-Known Member
TNG war für mich relativ fertig erzählt, auch dank der Picard Serie und das gilt auch für VOY und DSN.
Wieder die Borg, das Dominion oder Klingonen muss mit den "alten Hasen" nicht sein, da viele bereits in den Filmen oder Serien abgeschlossen sind.
Wenn auch es immer Mittel und Wege gibt.

ENT und DIS sind mit zu gleichgültig, ein Reboot zu TOS gab es bereits und war gar nicht soo schlecht.
Hätte lieber mit der Crew noch ein oder zwei tolle Abenteuer.

Eine komplett neue Crew kann natürlich auch überzeugen, aber man würde sie natürlich mit den bestehenden Crews vergleichen, Erwartungen wecken und sie wird es schwer haben.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Gibt es eigentlich jemanden hier im Forum, der alle ST Serien kompletto geschaut hat? Also TOS*, TOS animiert, TNG*, VOY, DS9, Enterprise, Short Treks, Picard*, Discovery und Lower Decks? Ich hab nur die mit Sternchen komplett gesehen, Rest nur vereinzelt.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Gibt es eigentlich jemanden hier im Forum, der alle ST Serien kompletto geschaut hat?
Ja, bis auf die Short Treks.

Ich habe alle Serien bis ENT sogar mal in der Reihenfolge einer Top 695(oder so) gesehen, die jemand vom Playboy mal aufgestellt hat.
 
Oben