The Autopsy of Jane Doe ~ Leichenschauhaushorror

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Ein Horrorfilm mit Brian Cox und Emile Hirsch als Vater/Sohn-Duo von Leichenbestattern, die über eine Nacht ein unidentifiziertes und vermeintlich unberührtes weibliches Mordopfer untersuchen. Allerlei merkwürdiges und übernatürliches folgt.

Red Band Trailer


Der Film von Trollhunter-Regisseur André Øvredal lief bisher auf einigen Festivals und kam überwiegend gut an, vor allem wurde die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern gelobt, aber auch den äußerst effektiven und gruseligen Horror, der hier auf kleinstem Raum stattfindet.

Noch ohne deutschen Starttermin. Sieht aber stark aus, oder?
 

Måbruk

Active Member
Auch wenn sich jetzt alle auf ES freuen und das auch berechtigt tuen, das hier ist trotzdem der deutlich bessere Horrorfilm!
Einfach genial, was der Trollhunter Regisseur hier für einen Old-School Gruseler fabriziert hat und der Gore Faktor ist auch noch immens!
Autopsy wird hier wirklich wortwörtlich genommen, so dass das Remake von ES sicherlich der familienfreundlichere Film sein dürfte.
Allerdings punktet Jane Doe auch mit einer immens gruseligen, old-school Atmosphäre, hat sehr viele irre Ideen zu bieten (auch wenn sie jetzt nicht ultra innovativ sind), ist einfach charmant, bietet super sympathische Hauptdarsteller und hat auf jeden Fall das Genre Publikum zu 100% hinter sich.
Also wer etwas härterer Kost nicht abgeneigt ist und nur einen einzigen Horrorfilm bis Ende des Jahres schauen möchte oder darf, der sollte diesen hier wählen! Die besten Filme gehen leider recht oft unter den "sehr lauten Filmen" etwas unter. 9/10
 

Mr.Anderson

Kleriker
Ich kann Mabruk nur zustimmen. Ich will jetzt nicht sagen, ich hätte mir fast in die Hose geschissen, aber so unter die Haut ging mir schon lange, lange kein Horrorfilm mehr. Der wäre auf Grund seines langweiligen Titels fast an mir vorbeigerauscht hätte ich nicht hier Mabruks Kommentar gelesen. Danke für eine wohligwarme Gänsehaut, die ich, während ich diese Worte schreibe, immer noch nicht ganz abschütteln konnte. :thumbsup:

9/10
 

Måbruk

Active Member
Ja Wahnsinn, hoffe der Film kriegt noch Mal einen richtigen Schub und räumt das Feld quasi von hinten auf. Verdient hätte er es! Manche Filme kriegen leider erst spät ihre Chance und manche auch gar nicht (siehe Green Inferno).
Der Titel hat mich übrigens zuerst auch etwas angeödet, aber das war auf den Film gemünzt ein großer Trugschluss. :wink:
 

Woodstock

Z-King Zombies
Ich habe ihn nach eurer Empfehlung auch mal angeguckt. Der Film ist für einen Horrorfilm wirklich gut. Sogar die Autopsie selbst ist mit einem Auge zugedrückt realistisch. Ich will eigentlich gar nicht viel verraten oder sagen. Lest die restlichen Bewertungen hier. Den Film sollte man sich ansehen wenn man guten Horror sehen möchte.
 

Presko

Well-Known Member
Habe ich auch vor einer Weile mal gesehen. Definitiv einen Blick wert. Mir gefiel vor allem der langsame, atmosphärische Einstieg. Zum Ende hin gefiel mir einiges nicht mehr so sehr, trotzdem insgesamt definitiv ein guter Genrevertreter mit sehr guten Darstellern.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Bin gleicher Meinung. Die ersten zwei Drittel fallen recht spannend und originell aus, aber die kreative Ausrichtung zum Ende hin gefiel mir auch nicht. Bricht für mich mit der vorher mühsam errichteten Atmosphäre und macht den unnötig actionreicher. Hirsch und Cox geben ein gutes Gespann ab.

Als Leichenhallenthriller nicht so packend wie Freeze: Albtraum Nachtwache, aber gelungener als der tote After.Life mit Liam Neeson.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Habe ihn mir nun auch angesehen und war positiv überrascht. Anfangs hatte ich die Befürchtung, dass der Film nur mit detaillierten Obduktion-Szenen schocken will, aber die Entwicklung zum atmosphärischen Grusel hat mir sehr gefallen und die Rollen sind auch gut besetzt.

8,5/10
 
Oben