The I-Land [Netflix]

DeMu

Member
Rechtliches: Alphabet Inc/Netflix, Inc/
Nomadic Pictures

Rechtliches: Alphabet Inc/Netflix, Inc/
Nomadic Pictures

Zehn Menschen wachen errinerungslos auf einer Insel auf, die tödlicher ist als es den Anschein macht.
Verpackt in einer spannenden Geschichte, voll mit Thrill.

Regie Beteiligung: Jonathan Scarfe/Darnell Martin/Neil LaBute
Autor Beteiligung: Lucy Teitler/Neil LaBute
Produziert: Vereinigte Staaten von Amerika

IMDB

Ab den 12. September, keine Gewähr.

Beurteilung: Für Fans von mysteriösen Stoff, eine theoretische Empfehlung.

:thumbup:
 

Beckham23

Active Member
War schon wer auf der Insel? Mehr als Lost 2.0?
Auf der Habenseite haben wir:
- es wird aufgeklärt, was es mit der Insel auf sich hat
- kurz vor Serienende gibt es noch eine kleine Wendung
- der Drehort DomRep ist schön in Szene gesetzt

Gegen all das spricht aber mal wieder das dumme Verhalten der einzelnen Charaktere. Die einzige Verbindung zu Lost ist, daß es viele Rückblenden zu den einzelnen Figuren gibt - die muß es geben, da diese zeigen warum die Leute auf der Insel sind. Jedoch gehen diese Rückblenden ewig - haben mich schon in Lost gestört.

Fazit: das blöde Verhalten einiger Figuren macht die Serie mal wieder ziemlich nervig. Was hinter der Insel steckt ist jetzt auch nicht so neu, bzw. ein "Weltwunder". Sagen wir´s mal so: die 7 Folgen sind schnell geschaut...;-) und dann einfach vergessen

Becks
 

Beckham23

Active Member
Stimmt, hatte ich gestern ganz vergessen noch zu schreiben: die Serie ist abgeschlossen, man muß also keine Angst vor einem Cliffhanger haben.
Ob es überhaupt eine 2. Staffel geben wird steht in den Sternen - laut google Suche hängt das davon ab, wie gut die Serie beim Publikum ankommt.

Becks
 
Oben