Trailer: The Flash (DC EU) ~ Ben Affleck und Michael Keaton sind Batman

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Die Gerüchte bilden ja im Grunde nur ab, was die bisherige Faktenlage auch wierderspiegelt, bezogen darauf, wer aktuell längerfristig noch Teil des DCEU sein wird/soll.
 

Constance

Well-Known Member
Die Gerüchte bilden ja im Grunde nur ab, was die bisherige Faktenlage auch wierderspiegelt, bezogen darauf, wer aktuell längerfristig noch Teil des DCEU sein wird/soll.

Ich persönlich glaube, die Verantwortlichen wollten noch so viel ins Rollen bringen wie nur geht. Insgesamt wirkt der Versuch Warners, etwas stringentes auf die Beine zu stellen, absolut kläglich.

Jetzt will man den beliebten Cavill gegen jemanden tauschen, aber warum? Die Leute, die sich über zu wenig Origins beschwert haben, bekommen hier nen lächerlichen Swap serviert. Das selbe mit Batman, obwohl diese Batgirl Geschichte ja dann erst noch ins Rollen gebracht wird. Zudem dann auch sehr fragwürdig, wenn Batgirl Batman ersetzen soll, warum ihr Solo-Debüt nur auf HBOMax zu sehen sein wird...

Naja, abwarten was Discovery an Stringenz hineinbringt. Ich werde mir die kommenden Filme, so leid es mir als Filmenthusiast tut, nur noch nach Spoilerreviews reinziehen. Schade.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Es ist ziemlich offensichtlich dass Warner Angst vor den blaurotgelben Superhelden hat. Superman geht nicht weiter, Supergirl nur auf HBO Max. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass Supergirl doch noch ins Kino kommt, wenn Flash richtig abgeht. Meine Güte Blue Beetle wurde von Max ins Kino befördert. Wenn das mit Supergirl nicht passiert starte ich eine Sexismuskampagne gegen Warner!
 

Constance

Well-Known Member
Es ist ziemlich offensichtlich dass Warner Angst vor den blaurotgelben Superhelden hat. Superman geht nicht weiter, Supergirl nur auf HBO Max. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass Supergirl doch noch ins Kino kommt, wenn Flash richtig abgeht. Meine Güte Blue Beetle wurde von Max ins Kino befördert. Wenn das mit Supergirl nicht passiert starte ich eine Sexismuskampagne gegen Warner!

Ich denke, hier wird Discovery Klarheit bringen.

Finde aktuell das Vorhaben, was ins Kino kommen oder dann auf HBOMax landen soll, arg unüberlegt. Eigentlich alles was Warner aktuell so bringt oder bringen möchte. Wenn man aber wirklich Supergirl/Batgirl in die JL swapt und ihre "Origin-Filme" dann auf HBOMax zu sehen, entzieht sich das jeder Logik.


Es bleibt dabei, Marvel reizt mich dieses Jahr deutlich mehr als DC.
Bis auf zum kommenden "The Batman", wird es eher nicht ins Kino gehen.
 

Constance

Well-Known Member

Ende Mai/Anfang Juni geht die WarnerMedia, inklusive aller Rechte, in einen "Merger" (Fusion) mit Discovery.
Was das größte Medienunternehmen bis dato erschafft.

Hollywoodreporter

Warner Media und deren aktuelle Rechte sind unter anderem: DC, Harry Potter, Game of Thrones. David Zaslav, der kommende CEO, hat bereits Mitte letzten Jahres angekündigt, die Beziehung mit Regisseuren zu festigen und wieder "aufzubauen", nachdem WB einige davon (unter anderem Nolan, Snyder) verloren hat. Er betonte dabei auch, den Konsumenten das geben zu wollen, was sie möchten.

Zaslav bringt seine "Leute" mit und wird reorganisieren.
 

Constance

Well-Known Member
Ich reiche mal ne Wunschliste rum und fange schon mal mit den ersten Einträgen an. Ich möchte Man Of Steel 2 und 3 mit Henry Cavill und natürlich die fehlenden zwei DC Filme von Snyder ist ja klar!

Sind wir mal ehrlich, die Nachfrage nach dem Snyderverse ist da. Natürlich gibt es auch Stimmen für anderes, auch nicht gerade wenige, aber da haben die Gerüchte noch eher befeuert, dem ursprünglichen Plan zu folgen, als das zu wollen, was die Gerüchte implizieren.

Ben Affleck raus? Für mich nachvollziehbar nach seinen Interviews. Könnte er zurück kommen? Wäre wohl eher ein Ja, wenn der Richtige ihn fragt. Cavill will weiter Superman sein und seine Bekanntheit ist wohl größer denn je. Natürlich kann ich mir hier auch vorstellen, dass er ihnen zu teuer geworden ist. Snyder selbst hat immer gesagt, er würde das Ganze schon gerne beenden. Ray Fisher kommt nur nicht zurück, solange Walter Hamada am DC-Steuer sitzt.

Und gerade Zaslavs Aussagen und seine Biografie zeigen, dass er auf Konsumenten zugeht.

Auf der anderen Seite kann ich mir auch gut vorstellen, dass die aktuellen Gerüchte um "The Flash" ein Testballon sind. Im Februar geht der Film in "massive" Reshoots.
Ich denke, bis zur Fusion sind alle Augen auf DC gerichtet, sodass man zumindest eine Richtung hat, in welche man fahren möchte nach der Zusammenlegung. Zumindest ist DC als IP in einem ziemlichen Durcheinander und finanziell liegt das DCEU brach.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Joker 2 kommt bestimmt nicht mehr.

Aber ja, ich versteh auch nicht, wieso die Henry Cavill so versumpfen lassen. Gerade der Hype nach MI5 und Witcher hätte WB doch gefallen müssen. Cavill ist aktuell reichlich beliebt und ich kann mir nicht vorstellen, dass er für einen weiteren MOS astronomische Summen verlangen würde.

Ich wette, die sind einfach nur eingeschnappt, dass keiner ihrer 3 Superman Filme lachend die Mrd knacken konnte. Das hatten die fest erwartet, und dass Spider-Man 3 jetzt mit Sonnenbrille und Cabrio an Billion Dollar Beach entlang cruist, ist für die umso mehr Grund, die Rolle neu zu besetzen und es nochmal anders zu probieren.

Dark Moody Superman, der wiederholt gegen seine Kollegen kämpft, war dann halt auch einfach nicht der beste Ansatz. Nächstes Mal bunter, fröhlicher, mehr Fokus auf den vorbildlichen Weltretter. Spektakulärer als MOS muss es nicht werden, das war schon ein reichlich epischer, dragonballesker Kampf gegen Zod. Nur halt alles bisl sehr grau und ernst. Anstatt yay, Zod ist besiegt, die Erde gerettet, endet der Film mit dem schlechten Gewissen, dass Supes gezwungen war, einem Artgenossen das Genick zu brechen. Das ist der sowas von falsche Ton, um Familien und Kinder mit einem Leuchten in den Augen nach Hause zu schicken. BVS hat Superman dann schon mit dem 11. November Eröffnungskram noch schlechter aussehen lassen, und dann richtet er sich (ungemütlicherweise auch noch hemdfrei) gegen Wonder Woman und die übrigen. Als 8jähriger war es schier unmöglich, den Cavill Superman lieben zu lernen.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Wurde in BATMAN V SUPERMAN am Anfang die Faschingszeit eröffnet? :biggrin:

Ich versteh den Fokus auf Kinder und Familien, weil man ja Geld einnehmen möchte, aber bei einer FSK 12 (ja mit den Eltern darf auch ein 8-Jähriger rein), sollte dann auch nicht nur das Kind angesprochen werden oder das Kind im Erwachsenen.
Also grundsätzlich fand ich den Ansatz von MAN OF STEEL nicht falsch. Und es ging ja auch um den Vorbildscharakter eines Supermans für den Menschen, was dann Zack Snyder, je nachdem wen man fragt, mehr oder weniger gelungen ist umzusetzen oder darzustellen.
Ich denke wir leben auch nicht in einer Zeit, in der Superhelden ausnahmslos unfehlbar sein müssen bzw. das Heldentum fröhlich und bunt.
 

Gray_Fox

Well-Known Member
dass er für einen weiteren MOS astronomische Summen verlangen würde.
Er bekommt pro Witcher Episode 1 Millionen und liebt den Stoff/ist Fan der Romane.
Damit ist er in dem Bereich "Gage pro Episode" verdammt weit oben und das nur für die zweite Staffel vom Witcher.
Warum also bei MoS 3 nicht ein Gehalt verlangen, was auf dem Niveau eines Stars liegt?
Gerade da er ja aktuell recht bekannt und beliebt ist.
 

Constance

Well-Known Member
Er bekommt pro Witcher Episode 1 Millionen und liebt den Stoff/ist Fan der Romane.
Damit ist er in dem Bereich "Gage pro Episode" verdammt weit oben und das nur für die zweite Staffel vom Witcher.
Warum also bei MoS 3 nicht ein Gehalt verlangen, was auf dem Niveau eines Stars liegt?
Gerade da er ja aktuell recht bekannt und beliebt ist.

Ich glaube und schätze Cavill eher als jemanden ein, der, wenn er den Stoff so liebt wie er sagt, keine utopischen Summen dafür verlangen würde. Er wirkt ein wenig wie ein Eigenbrödler und bislang konnte ich noch keine Star-Allüren bei dem Kerl feststellen. Eher Gegenteilig, gibt er sich gerne als klassischer Nerd.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Cavill soll auch Hobbygamer sein :biggrin:

Erstaunlich, dass er pro Folge so viel verdient, wenn man bedenkt, wie wenig Geralt zu sehen ist. Yennefer und Ciri haben keine kleineren Rollen.

Bei diesem Film würds mich übrigens nicht wundern, wenn sie den noch in BATMAN: FLASHPOINT oder so umbenennen. Denn mal ehrlich - hier sind die Batmänner eindeutig das Zugpferd, nicht Flashy.
 

jimbo

ehemals jak12345
1 mio Dollar pro Folge ist mal eine Ansage. Da kann er sich viel Hardware und Warhammer 40k Kram für kaufen.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Ich denke für DC wäre ein comicnaher Ansatz gut. Glänzender Superman in einem polierten und fast schon utopischen Metropolis, ein really dark dark knight in einem gothischen Gotham, Silicon valley flair bei Flash und Asgard vibes auf Themyscira. Von batman an müsste man das aufziehen und nicht gleich mit darkseid um die Ecke kommen. Der Ansatz ein Syndikat von Luthor aufzustellen wäre eigentlich perfekt. Und mehr als vier Helden hätte man auch in einem JL Film nicht gebraucht.

Wenn sie unerwarteterweise the Batman mit Fantasy Elementen spicken, könnte das auch ein guter Ausgangspunkt für ein DC Cinematic universe sein. Aber so wird es nicht kommen. Der Zug ist abgefahren. Ich glaube kurz bevor JL im Kino lief. Hätte man diese Pause genutzt und sich Eingeständnisse gemacht, könnte man 22 sicher gut mit einem Grundstein starten.

Dennoch bin ich darauf gespannt wie flash alles flicken will (nochmal vor dem Posten checken ob meine Wurstfinger auch das "L" auf dem Touchscreen erwischt haben :biggrin: )
 

Envincar

der mecKercheF
Dark Moody Superman, der wiederholt gegen seine Kollegen kämpft, war dann halt auch einfach nicht der beste Ansatz. Nächstes Mal bunter, fröhlicher, mehr Fokus auf den vorbildlichen Weltretter. Spektakulärer als MOS muss es nicht werden, das war schon ein reichlich epischer, dragonballesker Kampf gegen Zod. Nur halt alles bisl sehr grau und ernst. Anstatt yay, Zod ist besiegt, die Erde gerettet, endet der Film mit dem schlechten Gewissen, dass Supes gezwungen war, einem Artgenossen das Genick zu brechen. Das ist der sowas von falsche Ton, um Familien und Kinder mit einem Leuchten in den Augen nach Hause zu schicken. BVS hat Superman dann schon mit dem 11. November Eröffnungskram noch schlechter aussehen lassen, und dann richtet er sich (ungemütlicherweise auch noch hemdfrei) gegen Wonder Woman und die übrigen. Als 8jähriger war es schier unmöglich, den Cavill Superman lieben zu lernen.

Genau das fand ich so gut an DC. Dass die im Vergleich zu Marvel düsterer unterwegs sind...scheinbar lässt sich damit aber weniger Geld verdienen. Bin sehr froh, dass The Batman aber düster bleibt.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Genau das fand ich so gut an DC. Dass die im Vergleich zu Marvel düsterer unterwegs sind...scheinbar lässt sich damit aber weniger Geld verdienen. Bin sehr froh, dass The Batman aber düster bleibt.
Damit lässt sich Geld verdienen, aber nur wenn es gut, durchdacht und konsequent gemacht ist. Diese dark supes interpretation war nix anderes als ein supes mit Amnesie in einem schwarzen Kostüm. Sorry, aber das ganze wiederbeleben und dann ist er böse war einfach nur albern.
 
Oben