US-Politik: Joe und die Biden Probleme

J

jeremybentham

Guest
Was denkt ihr, wer US-Präsident wird?

Es geht nicht darum, wen ihr gerne als Präsident sehen würdet, sondern was ihr denkt, wer das Rennen machen wird.

http://img364.imageshack.us/img364/7565/mccainobamaky2.jpg

Nach neusten Umfragen liegt McCain ja wieder vorne. Werden die Südstaaten McCain zum Sieg verhelfen? Wird Obama der erste schwarze US-Präsident?

Es ist ja nicht so, dass uns das total egal sein könnte. Das hat ja weltweite Auswirkungen, wer da nun die nächsten Jahre oben steht.
 

Garrett

Meisterdieb
Erstmal muss ich sagen, dass ich unendlich froh bin, dass dieser George W. Bush endlich die Segel streichen wird...

Ich denke schon, dass Obama das Rennen machen wird. Es kommen ja auch sicher wieder einige TV-Duelle, die ich mir ansehen möchte. Ich halte meine Stimme also noch ein paar Wochen zurück, wenn das für dich in Ordnung ist :sad: :biggrin:
 
J

jeremybentham

Guest
Original von duffy
Es wird keinen weltpolitischen Unterschied machen wer da gewinnt, von daher kann mir das schon egal sein. Was da landesintern abläuft geht mir am Arsch vorbei.

Denkst du? Meinst du nicht, dass es zum Beispiel einen Unterschied macht, wenn man zum Beispiel weniger Kriege führt und andere Länder nicht provoziert? :f
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Möchte Obama, aber es wird wohl leider McCain.

Und selbstverständlich hat das einen erheblichen Einfluß auf das Weltgeschehen der nächsten 4 Jahre. McCain: mehr Kriege, mehr Krisenherde, Obama: mehr Frieden, vernünftigeres Handeln mit anderen Ländern. Es geht doch darum, welchen Kurs das mächtigste Land der Welt einschlagen wird.

Ich tippe drauf, das McCain gewinnt, aber irgendwann abgeben muss und Palin dann drankommt.
 

Baraka

New Member
frische Meldung von heute:
Bild.de

Ich wuensche, dass es Obama wird (wenn man sich sein Programm so anschaut ist es auch vernuenftiger) ABER ich glaube, es wird McCain.... :headbash:
 

Mr.Anderson

Kleriker
Tja, ich würde mir auch Obama wünschen. Leider hat er da daß eine oder das andere Problem. Da wäre als erstes seine Hautfarbe. Ich bin mir zwar absolut sicher(kein Scherz) das die Amerikaner dank 24 offener für einen farbigen Präsidenten sind, letzten Endes siegt aber doch das alte Bauchgefühl. Sein Nachname. Ich weiß das klingt auch doof. Aber mit Sicherheit werden viele Wähler ihr Kreuzchen nicht bei Obama machen, weil Obama zu sehr nach Osama klingt. Die Liste kann man noch fortführen mit den Fotos, auf denen er muslimische Kleidung trägt, und und und.

Ich würde mir wirklich Obama wünschen. Doch so ganz fehlerfrei ist er auch nicht. Er will das Deutschland sich noch mehr an Kriseneinsätzen beteiligt und er will eine Aufstockung des deutschen Kontingents in Afghanistan.

Generell sollte man schon denken, die Amerikaner wählen einen jungen Präsidenten, der sich artikulieren kann und der Geist bewiesen hat, aber sie werden den über 70jährigen vergesslichen, wie er bewiesen hat ziemlich ungebildeten WEIßen wählen.

Schade!
 

Loomi82

High-Def Junkie
Ich tippe auch das McCain neuer Präsident wird .. da spielen leider auch dinge wie die Hautfarbe eine Rolle und nicht nur das rein Politische.
 

Grobi

New Member
ich sag mal obama, evtl. (auch wenn es sehr unwarscheinlich ist) schalten die blöden amis doch mal ihr denkstübchen an und wählen den (vermeintlich) richtigen
 

Murph

New Member
Ich hoffe es wird Obama, aber ich hab Zweifel ob damit eine Veränderung kommt.
Die Politik wird doch nicht nur von einer Personalie, sondern maßgeblich von den Interessengruppen und den "Beratern" um das Weiße Haus entschieden. Ob ein wie es scheint idealistischer Obama da genug Widerstand leisten kann um tatsächlich etwas zu verändern, wird sich hoffentlich zeigen.
Wünschenswert wäre es allemal.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Ich denke, dass Obama gewinnen wird. Bin halt manchmal optimistisch. :wink:

McCain finde ich absolut affig. Wer es nötig hat, sich andauernd als Kriegshelden zu feiern (weiß man denn überhaupt, was er da getrieben hat? Vielleicht hat er vietnamesische Dörfer abgefackelt oder Frauen vergewaltigt). Nur weil er angeschossenwurde, ist er noch lange kein Held. Und überhaupt, seine ganze Partei finde ich zurückgeblieben und hinterwäldlerisch. Auch die Frau, die ihn da unterstützt. Schrecklich...
 

Deathrider

The Dude
Wann ist es eigentlich so weit?

Schwierig zu sagen, wer das Rennen machen wird. McCain bezieht klare Positionen, was die Amis mögen, vor allem der rechte Flügel, aber Obama hat bei der Unterschicht einen Stein im Brett und das ist immerhin die am schnellsten wachsende Bevölkerungsgruppe da drüben. Allerdings habe ich schon Interviews mit Menschen in den USA gesehen, sie sagen, dass sie Obama nicht wählen werden, weil sie Angst haben, dass er erschossen wird, wenn er die Wahl gewinnt. Und tatsächlich haben Leute des Klu Klux Klans solche Drohungen vom Stapel gelassen.

Was die Meinungsforschungsinstitute sagen, darauf kann man sich nun wirklich nicht immer verlassen, von daher sollte man vor den Wahlen noch gar nicht darauf hören wer jetzt vor wem liegt. Von daher wird es auf jeden Fall ein knappes Rennen, aber McCain wird, spätestens durch Manipulation, gewinnen.

Aber ob Obama tatsächlich die Lösung aller Probleme in den USA ist, das wage ich zu bezweifeln. Klar, er ist besser als McCain, aber bisher hat keiner einen Schimmer ob er das auch kann, was er stets predigt. Oder will... Immerhin ist er ja auch nur ein Demokrat. Die sind nicht wirklich viel besser als die Republikaner. Bei Kerry war das offensichtlicher, denn der gehörte, wie Bush, zu Skull'n'Bones.

Ich denke, die Lösung des Problems könnte ein unabhängiger Kandidat sein, der nicht aufgrund einer Parteizugehörigkeit vor den Interessengruppen buckeln muss. Ich wüsste da schon jemanden.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Original von Deathrider
Ich denke, die Lösung des Problems könnte ein unabhängiger Kandidat sein, der nicht aufgrund einer Parteizugehörigkeit vor den Interessengruppen buckeln muss. Ich wüsste da schon jemanden.
Arthur Spooner? :ugly: :omg:
 
M

Master Chief

Guest
Ich denke, dass Obama die bessere Wahl ist. McCain und seine Vize sind sowas von URKONSERVATIV eingestellt. Es sollte heute keiner mehr gegen gleichgeschlechtliche Ehen, Abtreibung und Sex vor der Ehe sein und dieses öffentlich propagieren! Auch wenn das ein großer Teil der Amerikaner wohl (leider!) gerne hört. Alleine aus diesem Grunde und dem das McCain für den Irak Krieg ist, würde ich ihm niemals meine Stimme geben.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Original von duffy
Btw. Ich bin für McCain mittlerweile :super:

Weil?

Bzgl Öl, in Obamas Plan steht zb, dass er Solar-, Wasser-, Windenergien usw stark fördern will und im Gegensatz zu Palin etwa keine Naturschutzgebiete anfassen will. Und das er die Geldverschwendung im Irak stoppen und das Geld lieber für Aufbau von Sozialem und Steuereinsparungen verwenden will.

Wie kann man dagegen sein? Oder glaubst du, dass er letztendlich nur alles heuchelt und dann absolut nichts von seinen Plänen umsetzen wird?
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Aber McCain gehört zur gleichen Regierung, die schon die letzten 8 Jahre versaubeutelt haben. Was lässt dich denken, dass Obama es noch schlimmer machen könnte? Denn McCain wird exakt so weitermachen wie Bush.

Gefällt dir deren Politik?
 

Garrett

Meisterdieb
Ich finds gut, dass ein amerikanischer Politiker mal nach Europa kommt, ohne direkt Bündnisse für Kriege im Hinterkopf zu haben...
 

Deathrider

The Dude
Original von Jigsaw
Oder glaubst du, dass er letztendlich nur alles heuchelt und dann absolut nichts von seinen Plänen umsetzen wird?
In der Frage "McCain oder Obama?" wäre ich zwar auch für Obama, aber genau das, dass Obama nur heuchelt, könnte man zumindest für möglich halten. Ich meine, wir, die wir nicht in die Wahl involviert sind, dürfen ja immerhin noch zweifeln. Die Bevölkerung der USA kann sich diesen Luxus nicht leisten. Die MÜSSEN daran glauben, dass die Kandidaten nicht lügen, was ihre Vorhaben und Intentionen angehen, weil sie ja auch für irgendwen stimmen müssen, wenn die Wahlurnen rufen.
 
Oben