Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36 713

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Creed II, Terminator 6, Infinitwo War, Wick 3

  • Nachricht senden

1

Freitag, 7. März 2008, 10:36

Suspiria (remake) ~ Dakota Johnson, Moretz, Swinton, Radiohead [Kritik]

BG Kritik: Suspiria (Joel)

Nein, Rosemary's Baby reicht ja noch nicht, mehr, mehr, mehr Remakes. Remaken wir alles, was es bisher gab. Remaken wir 10.000 BC, der erst seit einem Tag im Kino läuft. Remaken wir Avatar, der erst 2009 in die Kinos kommt....

[url]http://img147.imageshack.us/img147/7626/suspiria0334kc0.jpg[/URL]

Wie dem auch sei, jetzt wurde das Remake zu Suspiria fest angekündigt. David Gordon Green (Pineapple Express) hat es geschrieben und wird es auch verfilmen.

Green erzählte Shocktillyoudrop.com:

"These Italian producers came to me about it, wanting to do a pretty amazing, ambitious, artistic (version). It could be pretty wild."

und MTV:

Its an opportunity to take all artistic excellence and be inspired by what was a low budget Italian 70s gore movie. Where the art world meets the violent and supernatural."

I would love to get every geek that loves torture porn and every old lady in line to see ˜Phantom of the Opera to come and have this insane experience.

Suspiria ist ein Horrorklassiker, der damals durch seinen extrem merkwürdigen Stil Kult wurde. Es ging um ein Mädchen, das in einer uralten Tanzschule auf eine gruselige Mordserie stößt.

Scheint, als werde die neue Fassung mit der Folterliebe von Captivity, Hostel und Saw aufgepeppt...
##########################

Freue mich auf: Aquaman, Bumblebee, Mortal Engines, Widows, Under the Silver Lake, Halloween 2?3?
Aktuelle Serien: Friends, The Walking Dead
Game gerade: Far Cry 5
Lese zur Zeit Stephen King - Joyland, Koran, Neil Gaiman - Nordische Mythen und Sagen
Neuer BG Podcast: November 2018: Späte Fortsetzungen

duffysoldaccount

unregistriert

2

Freitag, 7. März 2008, 10:38

Das Original kenne ich nicht, hab auch noch nichts von gehört, aber wenn ich diesen Satz lese...

Zitat

Scheint, als werde die neue Fassung mit der Folterliebe von Captivity, Hostel und Saw aufgepeppt.


...wird mir übel. Ich hasse diesen verfluchten Folterfilmwahn. :flop:

BroNsoN

unregistriert

3

Freitag, 7. März 2008, 13:25

Kenne das Original, finds aber nicht so furchtbar gut. Daher isses mir dieses mal relativ egal, ob Remake oder nicht. Stimme duffy aber bezüglich dieser Folterquatschmiststreifen zu. Fand Filme dieser Art noch nie gut und so langsam reicht dieser Blödsinn auch mal wieder...

Cassandra

Miezekatze

Beiträge: 1 455

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2007

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. März 2008, 20:02

Zitat

Original von duffy
Das Original kenne ich nicht, hab auch noch nichts von gehört, aber wenn ich diesen Satz lese...

Zitat

Scheint, als werde die neue Fassung mit der Folterliebe von Captivity, Hostel und Saw aufgepeppt.


...wird mir übel. Ich hasse diesen verfluchten Folterfilmwahn. :flop:


Ja das hab ich mir auch gedacht. Kenne den Film zwar nicht aber wenn es schon so anfängt. Es muss ja nicht alles und jeder auf grausamste Art und weise gefoltert werden!

mailo

Keine Jugendfreigabe

Beiträge: 4 872

Registrierungsdatum: 4. November 2004

Freue mich auf: Warcraft

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. März 2008, 02:27

Zitat

Original von duffy
...wird mir übel. Ich hasse diesen verfluchten Folterfilmwahn. :flop:

So lange kein Mensch dabei ab kotzt, werden weitere Filme in dem still gedreht. Die gehen gerne an die Grenzen der Menschlichkeit und ich finde, dass die so langsam ihr Ziel erreich haben! Hostel 8 Ab gekotzt wird später!

Jeder Erwachsene hat das Recht einen Film in voller Länge zu sehen!

Eisenhaupt

ehemals equinox

Beiträge: 408

Registrierungsdatum: 4. März 2007

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. März 2008, 08:41

Zitat

Original von duffy

...wird mir übel. Ich hasse diesen verfluchten Folterfilmwahn. :flop:


Japp! Generation Film zur Füllung der hohlen Stellen im Kopp.
Solche Weichbrötchenfilme sind mir auch zuwider.

Hab von dem Original auch noch nix gehört, muss ja nen Burner sein wenn es DIE Remake-Meldung der Woche ist... :bow:




;)

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 732

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. März 2008, 01:22

"Suspiria" ist sicherlich einer der besten Filme Argentos. Dieser Giallo Stil ist nicht jedermanns Sache, macht den Film aber u.a. dewegen so reizvoll. Wie das ein US REgisseur hinbekommen soll, und dann auch noch mit dieser Foltereinlage dabei, ist mir absolut unbegreiflich.

Hört das denn nie auf...? Was sagt denn Argento dazu?

Mabie

Sacha Baron Cohen-Fan

Beiträge: 1 488

Registrierungsdatum: 12. Februar 2008

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. März 2008, 17:38

Lol, torture porn...

Wird wohl nen Bondage-Film :uglygaga:

Beiträge: 9 025

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. März 2008, 17:44

Das sehe ich ja jetzt erst! Aber von gesprochen wurde schon einmal. Und ich habe es damals ähnlich gesagt und tue es nun wieder: "Surpiria" ist nur Stil. Die Story ist absolut 08/15. Mörder und unheimliche Vorkommnisse auf Kunstinternat in Deutschland. Und am Ende... naja. Aber was Argento an Einstellungen, Farben, Formen und Ornamenten auffährt und wie er den genialen Goblin-Soundtrack eigentlich permanent durch die Szenerie donnern lässt ist genial. Visuell ist "Suspiria" einer der aufregensten Horrorfilme überhaupt. Der Stil ist es, was den Film so interessant und überhaupt guckbar macht.

Ein Remake macht also nur Sinn, wenn man wieder einen visuell fähigen Regisseur hat, der volles Rohr reinhauen darf in Sachen Extravaganz und optischer Spielerei. Aber dazu bräuchte man es nicht als "Supria" Remake betiteln, sondern könnte einfach eine eigene Horrorstory entwickeln und dann lass geh'n Kapelle.
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36 713

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Creed II, Terminator 6, Infinitwo War, Wick 3

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. August 2008, 08:07

Suspiria Remake, Hauptrolle soll angeblich spielen...

[url]http://img142.imageshack.us/img142/855/natalieportmanwallpaperty2.jpg[/URL]

- das ist was leckeres für Joel Barish - niemand anderes als Natalie Portman. Weil Portman mit ihrer kleinen Firma Handsome Charlie Films angeblich das Remake von Dario Argentos Klassiker produziert, gibt es nun Gerüchte, dass sie selbst darin die Hauptrolle spielen will.

In Suspiria geht es um ein Mädel, das zu einer Kunstschule reist und dort in eine bizarre Serie von Mordfällen verwickelt wird.

quelle: bloody-disgusting.com
##########################

Freue mich auf: Aquaman, Bumblebee, Mortal Engines, Widows, Under the Silver Lake, Halloween 2?3?
Aktuelle Serien: Friends, The Walking Dead
Game gerade: Far Cry 5
Lese zur Zeit Stephen King - Joyland, Koran, Neil Gaiman - Nordische Mythen und Sagen
Neuer BG Podcast: November 2018: Späte Fortsetzungen

11

Mittwoch, 6. August 2008, 11:47

Klar warum nicht?

Ich hab wohl leider von Argento noch nichts gesehen, aber hier und da schon gutes gehört und Natalie Portman konnte ja mittlerweile schon öfters beweisen, dass sie mehr kann als nur gut aussehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheRealNeo« (6. August 2008, 11:47)


Beiträge: 9 025

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. August 2008, 17:26

Weil ein Remake dazu keinen Sinn macht.

Das Problem ist nämlich, dass man für Suspiria kaum Schauspieltalent braucht. Auch die Story an sich ist eigentlich total 08/15. Suspiria ist nur Style. Die Kamerafahrten, die Designs, die Ornamente, die Farben und diese wilde und hemmungslos oft eingesetzt Musik von Goblin. Suspiria ist ein Stilrausch und ist daher als Remake unsinnig. Die müssten die Story komplett umkrempeln (und dann braucht man es nicht mehr "Suspiria" zu nennen) oder einen kreativen Regisseur einstellen, der eben seinen kreativen Gelüsten absolut freien Lauf lassen kann und halt seinen eigenen Stilrausch ausprobiert. Mark Romanek könnte mir gefallen.

Natalie Portman ist natürlich nett :D aber in einem Suspiria-Remake wäre sie absolut unterfordert.

Wenn sie die Chose dann aber schon unbedingt machen müssen - ich bin ja dagegen - wäre es toll, wenn das auch wieder in Deutschland spielen würde.
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 942

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: BlacKkKlansman, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 22. August 2010, 15:39

Also ich bin gespannt. Gordon Green hat schon öfters verlauten lassen, dass er da vor allem optisch total auf den Putz hauen möchte. Nebenher könnte man auch gleich das Drehbuch etwas verbessern, denn das war im Original, naja, komplett zum wegwerfen, um da etwas mehr Fahrt zwischen die Kills zu bringen. Ich denke wenn man sich da etwas reinhängt und das ganze nicht nur auf einen weiteren, schnöden Folterfilm überträgt, könnte man was ziemlich cooles drauß machen. Und Adrien Brody muss den blinden Pianisten spielen. :D
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

Beiträge: 9 025

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 22. August 2010, 16:52

Es darf gerne einen experimentellen Stil-Fetisch Horrorfilm geben. Gerne auch von Mr. Pineapple Express, von mir aus auch mit Natalie Portman und Adrien Brody. Aber dann bitte mit eigener 0815 Story (oder auch gerne besserer), aber nicht dieses unnötige Kopieren von "Suspiria". Das stört mich hauptsächlich, dass die den Namen erneut verwenden und sich nicht die Mühe machen bzw. nicht den Mut haben, eine Story ohne Bezug auf etwas bereits Existierendes zu bringen. Ääätzend.

Und Folterszenen braucht der Film sicherlich nicht.
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

Beiträge: 9 025

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 29. März 2011, 15:58

Suspiria Remake - Epic Fail

[url]http://s7.directupload.net/images/110329/sdhavf9p.jpg[/URL]

Das wurde vor einiger Zeit schon mal angekündigt und scheint noch immer nicht tot. Und noch immer ist David Gordon Green, Regisseur von "Ananas Express" und dem kommenden "Your Highness", an vorderster Front dabei. Er sprach mit The Playlist über das Remake des Dario Argento Klassikers von 1977, welches schon nächstes Jahr in die Kinos kommen könnte.

Nach "Your Highness" und "The Sitter" (beide noch in diesem Jahr) soll "Suspiria Greens nächster Film werden. Er sagt, 'Suspiria' folge nicht den Mustern heutiger Horrorfilme und sei somit ein finanzielles Wagnis. Außerdem soll sich sein Remake relativ nah am Original halten, denn auch wenn Green dem Ganzen hier und da seinen Stempel aufdrückt, will er Argentos Film treu bleiben.
Vor einiger Zeit war mal Natalie Portman im Gespräch, doch nach "Black Swan" ist sie a) wohl zu teuer und b) als Ballettänzerin, die sie spielen müsste, vorbelastet. Green sucht nun nach eher unbekannten Darstellerinnen. Drehbeginn ist eventuell noch in diesem Jahr.

In "Suspiria" geht es um eine junge Amerikanerin, die an eine renommierte Tanzschule in Deutschland geht. Dort ereignen sich einige Morde und das gesamte Haus scheint von einer unheimlichen Macht besessen.
Trailer Suspiria @ YouTube
###

Und da sieht man es ja schon: Die Story ist wahrlich nicht wirklich originell. "Suspiria" ist ein reiner Stil-Film und damit gänzlich ungeeignet für ein Remake. Wenn man einen stilistisch außergewöhnlichen Horrorfilm drehen will, kann man sich auch eine 0815-Horrorgeschichte selbst ausdenken. Siehe "Haus der 1000 Leichen". Argentos großartiger Film lebt von den Kameraeinstellungen, den Farben, den Designs, den Ornamenten in dem Haus und ganz besonders von der Musik von Goblin, die alle paar Minuten donnernd durch die Lautsprecher dröhnt. Aber scheinbar funktioniert heutzutage nix mehr ohne Bezug zu etwas bereits Existierendem. Vielleicht kann man ja die schwachen Figuren und die dämlichen Dialoge des Originals etwas ausbessern. Das waren nämlich die wahren Schwachpunkte des ansonsten tollen Originals.
Green hat eine Vergangenheit mit experimentellen Indie-Filmen und ist an sich vielleicht gar nicht so unpassend für einen solchen Film. Unnötig bleibt das Remake in meinen Augen dennoch. Hauptsache er findet wirklich seinen eigenen Stil und kopiert nicht zu einfallslos Argento. Und die Musik ist wichtig. Ich wünsche mir "The Mars Volta" oder "...Trail of Dead". Dann wäre ich plötzlich sogar interessiert.
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 942

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: BlacKkKlansman, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 29. März 2011, 16:14

Gordon Green scheint das Original ja zu mögen, deswegen frage ich mich: Wieso remaken? Auch wenn ich prinzipiell nichts dagegen hätte, wieso dreht man einen Film neu, den man selbst mag um dann auch noch so nah wie möglich am Original zu bleiben? Vor allem weil das Original hier, wie Joel schon sagte, nur seinen Stil als leittragende Komponente hat.

Ich würde es begrüßen, bzw. selber so machen, wenn ich es vorhätte, eine eigene, meinetwegen ähnliche, dafür weniger blöde, Story zu erzählen in einem ebenso bunten und merkwürdigen Stilwahnsinn, der noch an Argento und Suspiria erinnert, aber immernoch so eigen ist, dass es originell, neu und cool, aber trotzdem irgendwie erfürchtig vorm Original ist bzw. darauf anspielt. Das kann man dann auch Suspiria nennen, ist ein netter Titel für einen Horrorfilm, aber ein 1:1-Remake, so wenig ich dagegen ja hab, erscheint mir irgendwie unsinnig.

So oder so: Adrien Brody als blinder Klavierspieler! Ich glaube, dass hab ich auch schonmal erwähnt. :D
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

killerbunny!

<3 Twilight

Beiträge: 386

Registrierungsdatum: 24. März 2006

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 29. März 2011, 21:38

Bin sehr skeptlisch. Warum das perfekte Original besudeln ??
Sometimes you eat the bear and sometimes the bear, well, he eats you.

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 942

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: BlacKkKlansman, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 31. März 2011, 17:00

Angeblich will man auch den Original-Score von Goblin wiederverwenden und einige Szenen und, jetzt kommts, Dialoge vom Original übernehmen.

Das dürften jetzt Gründe für einen Eternal Facepalm von Joel sein.

Gordon Green hat aber noch andere Sachen verlauten lassen, die ich ganz nett finde:

Zitat

The script is very faithful to the original. Its less about ballet and more of a story about the occult and a boarding school for girls in Germany. Scene for scene its very similar. In terms of the aesthetic, I havent really worked [it] out yet. Ive just started to get my cinematographer and production designer to look at it, and Im sure were all going to bring our ideas to the table. I dont want to emulate him or rip him off, I dont want to do a shot for shot remake of it. But I do feel like its a springboard to a lot of huge ideas, and a lot of artful, magnificent ideas. Things that arent in the movie theaters in the genre right now.


Zitat

I think fans of that movie will see that were taking those concepts ” and in some cases those scenes, and in some cases those exact shots and dialogue ”and expanding on it and making it very artful. And hopefully, horrifying.


Quelle

50% :facepalm: meinerseits wegen totaler Sinnlosigkeit und widersprüchlichem Gerede
50% Interesse, da ein paar Sachen in die Richtung gehen, wie mir ein Remake gefallen könnte.
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TheGreatGonzo« (31. März 2011, 18:09)


Beiträge: 9 025

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 31. März 2011, 17:49

Bei mir ist aktuell 75% :facepalm: und 25% Interesse. Die wollen die Dialoge teilweise übernehmen? Die haben ja wohl den Verstand verloren. Und warum den Goblin-Score nochmal verwenden? Ja, der macht einen Großteil der Atmosphäre aus, aber warum dann nicht ne zeitgenössische Band engagieren, Ähnliches abzuliefern. Habe da ja schon zweie genannt. Warum sich so daran klammern und fesseln? Vollkommen unnötig, besonders wenn man sich dann darüber auslässt, was es heutzutage alles im Horrorgenre nicht gibt. Eigene Ideen zum Beispiel. Green ist doch nicht dumm und dass er von Möglichkeiten zum künstlerischen Experiment spricht, ist ja nur richtig. Aber... tja, wie du schon sagst, Gonzo, ziemlich inkosequent und widersprüchlich.
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

Master Chief

unregistriert

20

Donnerstag, 31. März 2011, 17:51

Mal schauen. Abgeneigt bin ich nicht unbedingt, da ich mit Argentos Filmen nie völlig warm wurde.
Vielleicht schafft das ja der Neue, wenn er den Geist Argentos einzufangen vermag...

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen