Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

TheReelGuy

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 498

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: mein Regie-Studium

  • Nachricht senden

81

Montag, 5. Dezember 2016, 21:21

Jedoch hat man sich es sehr einfach gemacht, da dank der Sprache scheinbar alles möglich ist...

Sprache ist aber auch ein Thema, welches halt irrsinnig viele Interpretationen zulässt. In "Metal Gear Solid V" beispielsweise, bezeichnet eine Figur das Konzept "Sprache" als Grund für Rassismus, Ausgrenzung usw. und versucht durch (zugegeben fragwürdige :ugly: ) Parasiten, alle Englisch-sprachigen Menschen zu töten. Unter Linguisten gibt's auch noch eine Menge verrückte und interessante Ansätze. Also, meiner Meinung nach ist das Ende eines der hoffnungsvollsten Enden der letzten Jahre, was in Jahren wie diesem einfach nötig ist :facepalm:

Zu "Arrival":
Hatte den Film schon letzte Woche, aber dann doch vergessen hier meinen Senf dazuzugeben. Ein starkes Stück Sci-Fi Kino und die letzte Empfehlung, die Villeneuve für "Blade Runner 2049" brauchte! Amy Adams macht ihre Sache fantastisch, aber Jeremy Renner ist mir wie eigentlich immer etwas zu "teilnahmslos" in manchen Szenen. Die Effekte in manchen Einstellung wirkten etwas unausgegoren (die Hazmat-Anzüge in Zero G z.B.), aber dafür war der Rest so stark, dass man dem Film dafür kaum böse sein kann.

9 / 10 Stories über die Herkunft des Wortes "Känguru"
+++ Witness Me!" +++

Måbruk

vs. the World

Beiträge: 716

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

82

Montag, 5. Dezember 2016, 21:23

Blasphemie! ;)

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 20 992

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 6. Dezember 2016, 12:54

Ich gehe auf einzelne Beiträge von hier im Spoilerthread ein. KLICK.

Ich habe den Film gestern im O-Ton sehen können und war ebenfalls schwer angetan. Gleichzeitig war ich aber auch ein wenig enttäuscht. Mal einen eher ruhigen Science-Fiction Film zu sehen,, mit komplexen Thema und Durchführung hat mir sehr gefallen aber die gesamte Auflösung, wenn auch sehr kreativ, hat man trotzdem schon einmal so gesehen. Damit hat Villeneuve zwar das Genre um einen tollen Film erweitert und brachte eine Menge großartige Ideen hinein aber verblieb durch das Ende trotzdem unter seinem Potential. Paradox.

Trotzdem mochte ich den Film, ich mochte die Auflösung und abseits ein paar kleineren Logiklöchern, welche mal weniger, mal mehr ins Gewicht fallen, war alles okay. Das Ende und die Auflösung hingegen ging mir wieder zu lange. Ja, Villeneuve wir habens verstanden. Das hätte man gerne kürzen können.

8,5/10 Diskussionen was der Ursprung von Zivillisation ist. Der Mathematiker sagt Wissenschaft, die Linguistin sagt Sprache, ich würde sagen Kunst aber da stellt sich wieder die Frage, was ist alles Kunst?

Max Richter hat mich etwas genervt. Das Lied kannte ich schon zu gut. ^^
¯\_(ツ)_/¯

̿̿ ̿̿ ̿̿ ̿'̿'\̵͇̿̿\з=( ͡° ͜ʖ ͡°)=ε/̵͇̿̿/’̿’̿ ̿ ̿̿ ̿̿ ̿̿

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Woodstock« (6. Dezember 2016, 13:19)


Dino

Big Kahuna Burgerbrater

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 2. März 2015

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 18. Dezember 2016, 21:29

So gestern Abend mit meiner Frau gesehen und auf mich einwirken lassen und muss ganz ehrlich sagen das ich nicht ganz genau sagen kann was ich davon halten soll .
Diesen absoluten Positiven Eindruck wie die ganzen "Profi" Kino Kritiker und Formate im Internet haben kann ich leider nicht Teilen was aber nicht gleich bedeutet das der Film schlecht ist .
Positiv war auf jeden fall die Erzähl weisse , keine Hecktick und guter Aufbau vom Eintreffen der Aliens biss zum Täglichen Kontakt mit Happy Hour mit den 6 Füssen ( oder waren es 7 ? ) .
Die Kühle Atmosphäre bzw das Kalte Bild was vermittelt wird passt vielleicht zur Thematik und ist passendes Mittel für diese Bilder aber irgendwie werde ich auf komplette Film dauer doch etwas zu "kalt" und lässt mich ( uns ) leider nicht ganz "Warm" werden . Und so Löblich die Ruhige , das Erzähl Tempo auch ist irgendwann passiert leider zu wenig um mit der Zeit nicht zu Ermüden .
Irgendwie fehlte am Ende irgendwie das die Ganzen Nationen wirklich zusammen kommen , es wird zwar angedeutet durch eine Nation aber das "We United" hätte mehr ins Bild gerückt werden sollen .
Vom Regisseur Seite aus war das vom Bild einfangen und der Ruhigen art Bilder zusammen setzen natürlich Perfekt aber einen wirklichen Spannungsbogen aufzubauen ist leider in diesem Film nicht wirklich gegeben . Darstellerich war das von Amy Adamy wirklich gut gespielt und ich kaufe ihr die Rolle auch gut ab . Jeremy Renner macht auch einen guten Part erreicht aber bekommt in seiner Rolle nie die wichtigkeit wie Amy obwohl sie ja gleich wichtig für die Mission sind und da flacht er leider im direkten Vergleich ab . Forest Whittaker passte sehr gut in seine Rolle obwohl er leider nicht wirklich viel zu tun hatte .

Am ende war es ein guter Film welcher meiner Meinung aber nicht der Klassiker geworden ist zu dem er gemacht wird .

Ich gebe ihm also Positive
7 / 10 Muscheln

McKenzie

Unchained

Beiträge: 10 850

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 20. Dezember 2016, 00:39

Get Schwifty - Der Spielfilm hat mir gut gefallen. SF wie ich es mag, langsam, viele (Denk-)Ansätze in den Raum werfend. Manche werden eher nur angerissen, aber besser zu viele Ideen als zu wenige. Von mir her hätte der Film auch gern eine halbe Stunde länger dauern dürfen, fand nach den angenehmen ersten beiden Dritteln das letzte fast etwas überhastet in mancher Hinsicht.
Der Score war interessant/experimentiell, die Bildsprache beeindruckend. Die Auflösung des ganzen..hm. Mochte ich glaub ich, muss da aber noch drüber schlafen bzw. den Film irgendwann mal nochmal sehen, weil es doch einige Fragen aufwarf. So richtig an allen Ecken und Enden ist das glaub ich nicht stimmig.
Jedenfalls Empfehlung für jeden, der bei Alien-Besuch nicht gleich Mars Attacks erwartet. Und Villeneuve empfiehlt sich damit ja doch so irgendwie für Blade Runner 2, auch wenn ich da weiter skeptisch bin.

7,5/10
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Momentanes Filmprojekt | Momentanes Musikvideo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »McKenzie« (20. Dezember 2016, 02:12)


Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 077

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, The Disaster Artist, Infinity War, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

86

Samstag, 31. Dezember 2016, 15:52

In Hinblick auf meine kommende Topliste für 2016 wollte ich nur mal kurz anmerken, dass ich den gestern Abend schließlich doch noch sehen konnte. :)
IT is time.

Lunas

of the Dead

Beiträge: 874

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

  • Nachricht senden

87

Freitag, 24. März 2017, 20:07

Hmm nö der Film funktionierte bei mir gar nicht. Dann doch lieber Contact.

NewLex

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 023

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 18. April 2017, 09:36

Hab den gestern auf BluRay gesehen und wurde absolut erschüttert. Aber auf positive Art und Weise :) Ich hab mit einem sehr guten SciFi Film gerechnet und nicht dass ich auf emotionaler Ebene derart überwältigt werde... Da ich vor kurzen erst Vater wurde wirkt das Ende extrem hart auf meine Tränendrüsen;( Somit steigt der Film in meiner persönlichen Top 10 der traurigsten Filme aller Zeiten ein.

Ganz großartiger Film mit kleineren Detailschwächen! 9/10 Punkte

PS: Der Erstkontakt ist an Atmosphäre und Anspannung kaum zu überbieten! Das hat Villeneuve einfach drauf! Bin schon sehr auf Blade Runner gespannt!
Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe die brannten draußen vor der Schulter des Orion.
Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln, nahe dem Tannhäuser Tor.
All diese Momente werden verloren sein, in der Zeit. So wie Tränen.. im Regen.. Zeit zu sterben..

Slevin

Goodfella

Beiträge: 3 952

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: Mayans MC, Game of Thrones S8, True Detective S3

  • Nachricht senden

89

Montag, 7. August 2017, 16:20

Gestern geschaut. Bin begeistert. Sowohl audiovisuell als auch drehbuchtechnisch ein sehr starker Film und etwas frischer Wind im Sci-Fi-Genre. Der Mix aus Sci-Fi und Drama hat für mich äußerst gut funktioniert. Schade, dass Arrival keinen einzigen Oscar gewinnen konnte.

9/10
Oh, don't deny it, you've loved it. You don't actually need me to stand for anything, you just need me to stand, to be the strong man, the man of action.
My god, you're addicted to action and slogans. It doesn't matter what I say, it doesn't matter what I do, just as long as I am doing something, you're happy to be along for the ride. And frankly, I don't blame you. With all the foolishness and indecision in your lives, why not a man like me?


Francis J. Underwood

Måbruk

vs. the World

Beiträge: 716

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

90

Montag, 7. August 2017, 16:31

Filme wie Arrival und auch Ex Machina müsste es öfter geben! Man sieht ja, dass es auch kommerziell funktioniert.

Noch düsterer sieht es hier bei Comic Verfilmungen aus. WATCHMEN, Hellboy und Dredd kommerziell gefloppt. Nur Batman konnte sich dank Nolan und dem Franchise selbst, behaupten. Wobei Logan sicherlich auch einige Türen geöffnet hat und man auf das Hellboy Remake hoffen kann.

Cimmerier

<3 Twilight

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 13. März 2017

  • Nachricht senden

91

Montag, 7. August 2017, 17:34

Gestern geschaut. Bin begeistert. Sowohl audiovisuell als auch drehbuchtechnisch ein sehr starker Film und etwas frischer Wind im Sci-Fi-Genre. Der Mix aus Sci-Fi und Drama hat für mich äußerst gut funktioniert. Schade, dass Arrival keinen einzigen Oscar gewinnen konnte.

9/10


Hat doch immerhin einen Oscar für Sound Editing mit nach Hause nehmen können.

Clive77

likes clowning around

Beiträge: 14 103

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

92

Montag, 7. August 2017, 18:42

So, meine Kritik zu Arrival ist nun auch *hust* angekommen. :D

BG-Kritik: Arrival (Diego)

Neulich mal den Film nachgeholt. Würde Diegos Kritik übernehmen, verdammt gutes Ding! :top:

9/10 Kontaktaufnahmen

Slevin

Goodfella

Beiträge: 3 952

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: Mayans MC, Game of Thrones S8, True Detective S3

  • Nachricht senden

93

Montag, 7. August 2017, 23:25

Gestern geschaut. Bin begeistert. Sowohl audiovisuell als auch drehbuchtechnisch ein sehr starker Film und etwas frischer Wind im Sci-Fi-Genre. Der Mix aus Sci-Fi und Drama hat für mich äußerst gut funktioniert. Schade, dass Arrival keinen einzigen Oscar gewinnen konnte.

9/10


Hat doch immerhin einen Oscar für Sound Editing mit nach Hause nehmen können.

Stimmt, war mir entfallen.
Oh, don't deny it, you've loved it. You don't actually need me to stand for anything, you just need me to stand, to be the strong man, the man of action.
My god, you're addicted to action and slogans. It doesn't matter what I say, it doesn't matter what I do, just as long as I am doing something, you're happy to be along for the ride. And frankly, I don't blame you. With all the foolishness and indecision in your lives, why not a man like me?


Francis J. Underwood

brawl 56

Verflucht guter Hut!

Beiträge: 7 358

Registrierungsdatum: 14. August 2011

Freue mich auf: Shane Black's Predator, Alita: Battle Angel

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 14. September 2017, 11:40

Joa, der konnte gut was.
Das Villeneuve direkt mit einem so hohen Spannungsniveau eingestiegen ist und es konsequent beibehält ist eine der großen Stärken des Films.
Natürlich auch Adams und Renner, wobei letzterer wirklich nur unterstützend da war. Adams hat wirklich alles alleine getragen und das war fabelhaft.

Zwei Sachen haben mich aber gestört:

Spoiler Spoiler

Zum einen diese blöde Frage um den Zuschauer an die Hand zu nehmen: "Träumen sie von ihnen?" und dann ihr Blick auf eines der Aliens die Sie sich vorstellt. Eine ähnliche Szene hatte Villeneuve bereits in Enemy und hatte es dort komplett ohne Dialoge durchgezogen,was eine viel viel bessere Wirkung hatte.
Das andere war der Punkt, wo sich alles zusammengeführt hat. Es war im Vergleich zum restlichen Film viel zu schnell und viel zu einfach, sodass es das schon einen Deus Ex Machina Effekt hatte. Ich meine im Grunde war es das auch. Ich meine die Szene in der der chinesische General ihr sagt,was Sie ihm sagen soll. Nicht gut gelöst. Das hätte besser geklappt, wenn der General die Sprache bereits verstanden hätte und der Zuschauer dies gewusst hätte.

Like a cyberpunk Die Hard directed by John Carpenter.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen