„Breaking Bad“: Film bereits abgedreht & Dreharbeiten zu „Better Call Saul“ laufen

Constance

Active Member
Mikes Zeit bei der Polizei wäre bestimmt auch noch machbar.

Aber ich bin auch der Meinung, dass man bei pinkman wundeebar ansetzen könne. Cranston könnte man in rückblenden einbauen.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Pinkman ist nicht übel. Aber solo?
Vielleicht hat Bryan Cranston mit seiner Interpretation ja recht und Heisenberg ist gar nicht hinüber... :check:
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
TheGreatGonzo schrieb:
Der Film scheint wohl tatsächlich an Jesses Handlungsstrang des Serienfinales anschließen, sagt Slashfilm. Da heißt es außerdem, dass es vermutlich eher ein TV- und kein Kinofilm werden wird.
Danke fürs Update! :top:

Ich schließe mich mal dem Großteil der Vorposter an. Mit Gilligan am Steuer wird das schon (egal ob TV oder Kino) ein schöner Film werden. Immerhin hat der Mann es bereits geschafft, mit Better Call Saul ein äußerst sehenswertes Prequel zu schaffen, welches übrigens recht sicher nach fünf Staffeln enden wird - glaube, das wurde bereits im Vorfeld so angekündigt. Und wenn selbst der prequelophobe Jay Better Call Saul glotzt, muss das doch ein Qualitätsmerkmal sein. :biggrin:
 

Butch

Active Member
Diego de la Vega schrieb:
Pinkman ist nicht übel. Aber solo?
Vielleicht hat Bryan Cranston mit seiner Interpretation ja recht und Heisenberg ist gar nicht hinüber... :check:
Wie? Was? Wie genau lautet denn seine Interpretation? Is zwar schon länger her aber ich meine das Finale war doch recht eindeutig und ließ nichts offen. :huh:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Er sagte in Interviews dazu sowas wie seiner Meinung nach habe Walter White das Finale schwerverletzt überstanden. So womöglich.

Und er sagte auch das - so auf die Schnelle gefunden: Maybe Walter White did get away with it. Was there a coroner's report? No. Was there a listing in the obituaries? No.
https://www.cinemablend.com/television/2452389/breaking-bads-bryan-cranston-hilariously-explains-why-walter-white-might-not-be-dead

Kein Totenschein und keine Todesanzeige. Vielleicht sei er also davon gekommen. :clap:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Bryan Cranston zum Film: : “Yes, there appears to be a movie version of ‘Breaking Bad’ but I honestly haven’t even read the script. I have not gotten the script. I have not read the script. There’s a question of whether or not we’ll even see Walter White in this movie.:”

“If Vince Gilligan asked me to do it, then sure, absolutely… This idea, from what I’m told, gets into those, at least a couple of the characters that were not completed as far as their journey.”
http://www.darkhorizons.com/cranston-talks-the-breaking-bad-film/

Er hat demnach noch kein Drehbuch bekommen, geschweige denn gelesen. Ob wir Walter White in dem Film sehen, wisse er nicht. Das sei eine Frage. Falls Gilligan ihn aber fragen würde, klar, dann wäre er dabei. Soviel er wisse ginge es um einige Figuren der Serie, deren Reise noch nicht beendet sei.
 

Driver

Active Member
Timo schrieb:
Driver schrieb:
Better Call Saul geht schon die Luft aus.
Absolut nicht.
Nicht falsch verstehen die Serie ist sehr gut und ich mag Sie sehr. Aber es sind mittlerweile nur noch schöne Ergänzungen zur Hauptserie. Trotz der neuen Charaktere fehlt mir etwas die Spannung der ersten drei Staffeln was die Figur Jimmy betrifft. Es bleibt eine gleichbleibend gute Serie die für mich aber mittlerweile (seit Staffel 4) kaum richtige eigene Highlights (um Jimmy) hat wenn man den Fanservice zu BB jetzt mal weglässt.

Ich weiss auch nicht wie ich es beschreiben soll. Die ersten Staffeln fand ich Jimmy als Figur spannender und vorallem erfrischend aber in der letzten Staffel war es meist immer das Gleiche. Es wird jetzt Zeit das Saul Goodman endlich das Ruder übernimmt.
 

Timo

Active Member
Driver schrieb:
Es wird jetzt Zeit das Saul Goodman endlich das Ruder übernimmt.
Das sicherlich. Ich kann auch durchaus verstehen, dass es Leute gibt, denen das alles zu lange dauert. BCS nimmt sich Zeit, aber irgendwie mag ich genau das. Wenn Mike auf nem Hügel sitzt und über Stunden ein Haus beobachtet, dann wir das (überspitzt gesagt) auch so dargestellt. Manche finden sowas langweilig, ich dagegen genieße die Atmosphäre, mir das Setting in Ruhe anzusehen und wirken zu lassen.

Die Geschichte, das Erlebte wird wirklich ohne Hektik erzählt. In anderen Serien passiert dagegen in zu kurzer Zeit viel zu viel (z.B. Designated Survivor). Das finde ich eigentlich sogar anstrengender.

Aber gut.. gehört hier nicht her, ist etwas OT.
 

Driver

Active Member
Timo schrieb:
Driver schrieb:
Es wird jetzt Zeit das Saul Goodman endlich das Ruder übernimmt.
Das sicherlich. Ich kann auch durchaus verstehen, dass es Leute gibt, denen das alles zu lange dauert. BCS nimmt sich Zeit, aber irgendwie mag ich genau das. Wenn Mike auf nem Hügel sitzt und über Stunden ein Haus beobachtet, dann wir das (überspitzt gesagt) auch so dargestellt. Manche finden sowas langweilig, ich dagegen genieße die Atmosphäre, mir das Setting in Ruhe anzusehen und wirken zu lassen.

Die Geschichte, das Erlebte wird wirklich ohne Hektik erzählt. In anderen Serien passiert dagegen in zu kurzer Zeit viel zu viel (z.B. Designated Survivor). Das finde ich eigentlich sogar anstrengender.

Aber gut.. gehört hier nicht her, ist etwas OT.
Genau diese Atmosphäre das manche Folgen sehr ruhig und ausgedehnt erzählt werden hat auch was. Nur so eine richtig starke Folge wie die über Jimmys alten Gaunerfreund oder die dramatische Hintergundgeschichte um Mike fehlt mir etwas. Die neuen Figuren auch wenn Sie gut geschrieben und besetzt sind packen mich kaum wenn mit Ihnen etwas passiert. Außer Nacho (super Schauspieler und Figur) der eben Zeit hatte sich zu etablieren. Und ja der Übergang von Jimmy zu Saul ist nun wirklich sehr in die Länge gezogen, weil eigentlich mit Jimmy von der Entwicklung her nur noch wenig passiert.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Ich war bezüglich Better Call Saul zunächst auch sehr skeptisch, aber sie haben da was Hervorragendes geschafft. Es wirkt vertraut, aber gleichzeitig auch eigen genug, und die Story- + Darstellerqualität ist nach wie vor klasse. Ich habe die aktuelle Staffel bisher noch nicht geschaut, aber alles bisherige war eine zwar kleinere, jedoch ebenso hochwertige Geschichte. Ich weiß net, ob wir 20 Staffeln davon benötigen, aber BCS hat mich fast so sehr überzeugt wie Bates Motel und Hannibal.

Jetzt eine späte direkte Fortsetzung von Breaking Bad? Hm. Ich weiß nicht. Das war eigentlich ein exzellentes Ende.

Können wir bitte eine Fortsetzung/Korrektur von Lost bekommen?
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Jay schrieb:
Können wir bitte eine Fortsetzung/Korrektur von Lost bekommen?
Ja, wenn sie das schon bei Filmreihen machen, können sie doch auch bei einer Serie alles nach der dritten Staffel ignorieren und die Geschichte anders weiter erzählen :biggrin:
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Tyler Durden schrieb:
Jay schrieb:
Können wir bitte eine Fortsetzung/Korrektur von Lost bekommen?
Ja, wenn sie das schon bei Filmreihen machen, können sie doch auch bei einer Serie alles nach der dritten Staffel ignorieren und die Geschichte anders weiter erzählen :biggrin:
POST DES JAHRES!!
:thumbsup:

Dann bitte auch bei Akte X.

@Diego oh man, ich krieg direkt wieder Lost. Äh, Lust. :ugly:
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied

Bob Odenkirk – „Breaking Bad“-Fans besser bekannt als Saul Goodman – hat kürzlich dem Hollywood Reporter ein (kurzes) Interview gegeben. Dort ging es natürlich um die nächstes Jahr kommende, fünfte Staffel von „Better Call Saul“, aber auch um den Film zur Serie „Breaking Bad“, von dem bereits seit Ende 2018 gemunkelt wird.
Laut Odenkirk wurden die Dreharbeiten dazu bereits beendet, womit das Ding im Kasten ist. Diese Neuigkeit ist sehr verblüffend, zumal es heutzutage sehr schwierig ist, eine derartige Produktion – immerhin gilt „Breaking Bad“ noch heute als eine der besten Serien überhaupt – geheim zu halten. Nicht selten tauchen während der Dreharbeiten bereits erste Bilder im Internet auf oder ein paar unbedarfte Darsteller teilen ihrem Twitter-Gefolge Neuigkeiten vom Set mit. Das wurde hier offenbar vermieden und Odenkirk gibt sich im Interview selbst überrascht darüber, dass bislang noch niemand vom Ende...
Lese weiter....
 
Oben