BG: Wichtige Ankündigung - Pause ab Donnerstag nachmittag (!!)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Cimmerier

Active Member
Ist dass denn bei BG das Thema so relevant? Cookies werden doch nur über Google Analytics gesetzt und ansonsten hast du doch nichts aktiv, worüber du irgendwelche personifizierten Daten sammeln könntest. Gut, Facebook Connect, AdSense und Double Click müsste man sich wohl auch mal ansehen. Aber grundsätzlich dürftest du die ja platziert haben, damit die Plattform für Werbemittel genutzt werden kann, sammelst aber selber nichts an Daten.

Edit: Ach so, klar, die ganzen Nutzerdaten und die Speicherung dieser sind natürlich das größte Problem. :/
 

Butch

Active Member
Wirklich großer Mist. Dann hoffe ich mal das die Pause nicht zu lange dauert und wir alle bald wieder in alter frische da sind, vielleicht ja passend zum Start von Jurassic World 2 oder spätestens zum Start der Weltmeisterschaft... :unsure:
 

Sittich

Active Member
Heißt das, die Frist für den Schreibwettbewerb wird automatisch verlängert? :hae:

(Komm ja wieder, BG!)
 

Raphiw

Godfather of drool
Dann wird eben bis das alles gelöst ist die FB BG Gruppe aktiv. Wäre doch eine elegante übergangslösung, oder?
 

Slevin

Active Member
Aber... ich bin auf einen kalten Entzug doch nicht vorbereitet.... :crying:

Wäre irgendwie paradox, wenn die Community aufgrund einer Datenschutz-Verordnung ins Reich des Datenkrakenkönigs umsiedeln müsste...
 
Haut einen schon um auch wenn vllt keine wirkliche Gefahr besteht. Aber selbst eine Auszeit von BG die evtl über mehrere Wochen dauern könnte wäre schon ziemlich heftig.

Ist ja für viele, nicht nur für mich seit gefühlt unendlicher Zeit soetwas wie ein zweites Zuhause. #bg4ever
 

TheReelGuy

Active Member
Aber... aber... ich bin doch erst seit Kurzem wieder mit dabei und jetzt das? Oh Mann, bitte lass' es nur eine kurze Auszeit sein. :crying:
 

Phreek

temporär mal "Schatz"
Kann man ungefähr abschätzen wie lange wir off sind?

Ich schreibe zwar nicht viel, aber bin täglich hier unterwegs und hole mir meine News zu Filmen und mehr... ohne würde schon was fehlen.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
@Jay: Hier ein vielleicht hilfreicher Beitrag von heise.de zum Thema. Im Artikel ist auch ein kleines Booklet verlinkt, was nützlich sein könnte. :smile:

Datenschutz und auch ein wenig Transparenz darüber, was mit Nutzerdaten angestellt wird, sind natürlich aktuelle Themen. Aber ganz so schwierig sollte es für BG doch nicht sein, geforderte Richtlinien der DSGVO zu erfüllen, oder? Email-Adresse, IP und diverse Cookies - aber sonst? Man meldet sich hier ja nicht mit Realnamen, echter Adresse, usw. an...
Aber joa, schon klar, dass das Risiko möglicher Abmahnungen gering gehalten werden sollte. Da hoffe ich auf eine schnelle, leicht umzusetzende Lösung.

Sittich schrieb:
Heißt das, die Frist für den Schreibwettbewerb wird automatisch verlängert? :hae:
Das muss ich mir noch überlegen. Könnte aber passieren.
 

MamoChan

Active Member
Oh nein.:sad: Ich hatte es zwar mitbekommen, aber nicht daran gedacht, dass das BG-Forum ja direkt betroffen ist. Es ist zwar nicht schön, aber macht ruhig Pause, neht euch alle Zeit, die ihr braucht, aber bitte kommt irgendwann wieder. :crying:



Raphiw schrieb:
Dann wird eben bis das alles gelöst ist die FB BG Gruppe aktiv. Wäre doch eine elegante übergangslösung, oder?
Es gibt eine BG Facebook-Gruppe? Darf ich auch rein? :blink:
 

blacksun

Keyser Soze
na dann drück ich die Daumen, daß alles reibungslos auf die neue Rechtslage umgestellt werden kann und das nicht ewig dauert.
wird schon.

Vielleicht tut es auch gut, etwas zu pausieren (Stichwort: Aktivität)
 

Member_2.0

Active Member
Ach das wäre echt blöd. BG ist das einzige Forum wo ich regelmäßig reinschaue.
Kann selber leider gar keine Tipps geben, wie man das vielleicht regeln kann, weil ich null Plan von der ganzen Sache habe.
Ich hoffe, ihr bekommt das hin!! Kann mir nicht vorstellen, dass es wirklich so problematisch sein wird, eine Hobby Seite zu betreiben.
Aber ich habe da, wie gesagt, auch echt wenig Ahnung von.

Ich drück die Daumen!!
 

Metroplex

Active Member
Ah shit, das klingt ja übel...
Der Besuch auf BG gehört für mich zum all-abendlichen Feierabendritual. :crying:

Ich drücke natürlich auch die Daumen und hoffe dass die Situation bald geklärt ist :top:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Oje. Was fängt man denn dann noch mit seinem Leben an? In jedem Fall viel Erfolg bei der Umstellung und auf ein (dann) baldiges Wiedersehen!
 
Also vor der Abmahnwelle muss man nicht wirklich Angst haben, da wird vermutlich nichts kommen. Z.B., da es dafür einen Geschädigten geben muss, damit ein Anwalt gegen eine Seite vorgehen kann. Das sich Mitbewerber mit Anwälten zusammentun ist wahrscheinlich auch eher schwierig, da hierfür dieser auch 100% sicher sein sollte, außerdem hat schon so mancher Anwalt damit seine Zulassung verloren.


Datenschutzverbände können jetzt zwar auch Abmahnungen verteilen, aber das hätten die jetzt schon gedurft und die Höhe der Strafe bei Abmahnungen beträgt um die 80-200 Euro, wenn ich mich da gerade nicht irre. Die enormen Strafen, die es tatsächlich bei mindestens 10 Millionen gibt(prozentualer Jahresumsatz nur, wenn dieser die 10 Millionen übersteigt), werden nur bei härteren Datenschutzrechtsverstößen erteilt.

Das Problem ist, dass viele Medien eine gewisse Panik verbreiten, die höchstwahrscheinlich völlig übertrieben ist. Es gibt halt bisher keine Urteile, oder Verfahren zur DSGVO, da diese ja bekanntlich erst am 25. wirksam ist. In Kraft ist sie aber schon seit 2 Jahren und auch das bisherige Datenschutzrecht hat Abmahnungen für Datenschutzbehörden erlaubt. Auch mit Bußgeld. Generell gibt es viele Rechte schon länger, ich lese z.B. viel von einer Impressumspflicht, die jetzt neu für Blogger gilt, was völliger Quatsch ist, die gibt es schon um einiges länger. Auch die Problematik mit Google Analytics ist schon länger ein Streitpunkt, so wurde schon häufig geprüft, ob dieser Tracker rechtswirdrig ist, da die IP-Adresse nicht anonymisiert ist. Auch der FB-Tracker ist sehr fragwürdig.

Kann aber natürlich verstehen, dass man aufgrund der ganzen Meldungen vorsichtig ist, vor allem wenn man da eventuell persönlich haftet.

Ich studiere Informationsrecht und einer der Punkte ist das Datenschutzrecht, in dem ich auch gerade meine Bachelorarbeit schreibe. Wenn ich irgendwie helfen kann, allerdings so hobbymäßig und ohne Gewähr, da ich ja mit meinem Studium nicht fertig bin, oder in dem Bereich arbeite, könnt ihr mir gerne eine PN schreiben. Ich lese zwar eher mehr mit, fände aber echt schade, wenn das Forum über einen längeren Zeitraum abgeschaltet werden würde.


PS: Also habe jetzt mal geschaut, und wenn ich mich nicht irre, habt ihr keine Datenschutzerklärung? Das z.B. hieße, ihr hättet die ganze Zeit schon abgemahnt werden können.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ich hab das mal ausgetestet (meine Registrierung ist ja schon eine Weile her).....das sind ja wirklich nur die E-Mail Adresse und das Passwort, welche datenschutzrechtlich relevant wären. Wenn es so ist, wie Kylar_Stern schreibt, wäre nach Einfügung einer Datenschutzerklärung eine Abmahnung nur möglich, wenn es Geschädigte gäbe.

Um das zu verhindern müsste man doch "nur" dafür sorgen, dass niemand unbefugtes an die Daten kommt. Kann man da nicht ggf. wen beauftragen, der die aktuelle Programmierung der Seite checkt und etwaige Sicherheitslücken durch umprogrammieren schließt? Ich wäre auch bereit, mich da an Kosten zu beteiligen. :smile:

Und falls sich doch wer die Daten verschafft, kann man dann nicht nachweisen, dass man möglichst versucht hat, soetwas zu vermeiden und so dem Bußgeld entgehen.

Wenn's btw. max 200 Euro Bußgeld sein können, wäre ich bereit, das erste (falls es überhaupt mehrere geben sollte) zu übernehmen und mich bei weiteren zu beteiligen.

<-----Jener hat keine Ahnung von Programmierung und nur unwesentlich mehr von Datenschutz und daher keine Ahnung, was er da eigentlich von sich gibt.
 
Genau, die E-Mail-Adresse z.B. sind personenbezogene Daten. Beim Passwort kommt es darauf an, ob das überhaupt unverschlüsselt gespeichert wird, was ja eigentlich nicht üblich ist. Normalerweise kann man das also nicht einsehen und daher kann das auch keine personenbezogenen Daten enthalten.

Auch datenschutzrechtlich relevant sind allerdings noch Tracker und Social Media Plug-Ins, wie die Seite ja von Google, Facebook, Twitter und Pinterest verwendet. Falls hierüber keine Einnahmen erzielt werden, könnte man die z.B. einfach entfernen. Beim Tracker kommt es darauf an, dass er die IP unkenntlich macht, da gibt es auch Alternativen zu Google Analytics, welche das z.B. nicht macht. Auch relevant sind Cookies, wenn diese genutzt werden. Da darüber auch informiert werden muss, zusätzlich zur Datenschutzerklärung.

Was halt verändert, bzw. gemacht werden müsste, sind z.B. Verzeichnisse, welche Daten BG über die einzelnen Personen verfügt. Es gibt nämlich einen Auskunftsanspruch, den aber nur Personen stellen können, dessen Daten überhaupt gesammelt wurden, also Leuten die diese Seite bzw. Forum nutzen. Da ich davon ausgehe, dass nicht wirklich Daten gespeichert werden, könnte das vielleicht gar nicht so arbeitsintensiv ausfallen.

Ich muss aber auch sagen, dass ich mich mit programmieren nicht allzu gut auskenne, sondern nur mit dem rechtlichen.



Abgemahnt werden kann man schon. Aber für Anwälte, die hier vielleicht das große Geld sehen, gestaltet sich das halt eher schwierig. Weil die eben einen Mandanten brauchen, der Interesse hat zu klagen.
Allerdings kann man durch Datenschutzbehörden abgemahnt werden, dass wäre dann ca. die Höhe die ich da genannt habe. In der Vergangenheit waren diese aber anscheinend nicht wirklich proaktiv tätig, außerdem haben die auch kein Interesse jemanden einen reinzuwürgen und würden damit vielleicht sogar auch ihren Job riskieren. Da sind andere Unternehmen wahrscheinlich wichtiger als Hobbyseiten, oder Blogs.
 
es gibt verbannte user, die BG gern Schaden würden. ich hab erst vor einem monat noch über drei ecken gehört das jemand mehrfach gebanntes hier noch immer mit liest und aktiv ist.

in welchem sinn könnte man bg überhaupt klagen? weil ich befürchte das die hier meine daten verschenken/verkaufen? müsste ich das nicht nachweisen?
wenn hier steht das die daten nicht weitergeben ist das ja auch nur eine behauptung. selbst wenn telekom sagt die machen das nicht wer gibt mir die sicherheit?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben