Blind Guardian

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich hab mir auf eine Empfehlung hin das neue Album At the Edge of Time zugelegt, und yep, gefällt mir. Nette Orchestrierung.
 

McKenzie

Unchained
Blind Guardian FTW, so ziemlich meine Lieblingsband seit 4 Jahren :yeah:

Die erschließen musikalische Welten, das is nimmer normal.


Interessanter Fakt: Die Krefelder haben Ende der 90er tatsächlich gehofft, Peter Jackson würde sie erhören und ihnen die Orchestrierung des Herrn der Ringe überlassen! :biggrin:
Sie arbeiten seitdem an einem Orchesterprojekt mit Herr der Ringe - Thema.
 

Die Eule

Active Member
Meine lieblings Band :wink:
Früher hätte ich nie gedacht, dass ich mal sowas habe.

Bin nur zufällig darauf gestoßen. Als ich bei Game One einen Bericht über Scared 2 (oder wie hieß das Spiel ? :headscratch: ) sah, wurde gesagt, dass die die Musik zum Spiel machen.
Hat mir recht gut gefallen.

Hab mir dann erst mal auf Youtube mehrere Lieder anghört. Und nach und nach hab ich mir die CDs geholt.

Aktuell befinden sich 4 Blind Guardian CDs in meinen Auto (hab 6-Fach-Wechsler).

Als ich noch Azubi war, störte es meiner Fahrgemeinschaft extrem, dass ich die drin hatte. :ugly:
 

midgard

Member
Doch doch, Blind Guardian haben tolle Lieder/Alben, soweit ich sie jedenfalls kenne. Sind zwar nur ca drei Alben + nen paar einzelne Lieder (The Bard's Song:squint:), aber machen schon echt Spaß, die Jungs :super:
 

Die Eule

Active Member
Original von McKenzie
Als ich noch Azubi war, störte es meiner Fahrgemeinschaft extrem, dass ich die drin hatte. :ugly:
Dabei gibt's doch nix besseres als And Then There Was Silence auf längeren Autofahrten :omg:
Die haben einfach keinen Geschmack. :nene:

Lustig, dass du "And then there was Silence" nennst.
Wenn ich das zu Beginn der Autofahr laufen lies, waren wir fast schon in der Arbeit, wenn es aus war.
Lied dauert 14 Minuten und fahrt 20 Minuten :ugly: :omg:
Vorallem weil ich keinen Bock hatte, was anderes im Auto zu hören. Und Radio hab ich erst wesentlich später als den CD Player eingebaut (Vorbesitzer hat den Wagen ohne Radio gewollt und deswegen haben wir selber alle Leitungen verlegt)
 

McKenzie

Unchained
Ich find das Lied an konzentrierter Epicness einfach unerreicht. Ich finde, viele Metalbands, die Lieder in dieser Länge haben, wiederholen sich entweder oder stretchen es unnötig mit Sprechpassagen etc. Hier ist jede Note notwendig. :wink:

Obwohl, rein vom direkten Vergleich her finde ich Wheel Of Time fast noch epischer und fetter. Ist aber leider "nur" 9 Minuten, hätt in meinen Ohren gut Potenzial für 15 gehabt :super:
 

bleak

let's die just a little tonight!
mir gefallen die alten Sachen besser. Da rockt Hansis Stimme auch noch mehr. Nightfall in Middle-Earth ist da wohl immer noch mein liebstes Album.
 

McKenzie

Unchained
Mein absoluter Favourite (stimmlich vor allem) ist Imaginations From The Other Side - Da klingt er richtig hart. Das fehlt mir bei den neuen Sachen auch etwas. Obwohl, bei Sacred Worlds gibts irgendwo in der Mitte einen richtigen Old School - Hansischrei versteckt, wenn man genau hinhört:squint:
 

McKenzie

Unchained
Blind Guardian bringen ihr erstes Best Of - Album raus.

http://www.blind-guardian.com/2011/11/10/memories-of-a-time-to-come/

Fast alles vom älteren Material wurde remastered, die Songs "The Hobbit", "Valhalla" & "And Then There Was Silence" wurden sogar neu aufgenommen. Bin darob etwas zwiespältig...Einerseits wirkt es wie Geschichtsfälschung, andererseits hat man die originalen Versionen ja noch auf den jeweiligen Alben, es sei den, BG ziehen eine George Lucas - Nummer durch :biggrin:

Meinungen?

EDIT: ALLE Tracks außer Sacred Worlds wurden für die Best Of - Scheibe remixed, nicht remastered, da hab ich mich zuerst verlesen. Hmmm. Ich trau ihnen zu, dass sie sowas nicht vermurksen. Und ich muss zugeben, dass mich die Idee einer komplett neuen Aufnahme vom Viertelstunden-Epos And Then There Was Silence eigentlich reizt. :mellow:
 

McKenzie

Unchained
Neue Single: Twilight Of The Gods

Refrain ist ein bisscher sehr kitschig, aber der Rest erinnert angenehm an ältere Sachen. Und ich hab das Gefühl Hansi singt wieder etwas heiserer, was auch gut ist. Album erscheint dann Anfang nächsten Jahres, bin gespannt.
 

Metroplex

Well-Known Member
Ui, ich bin nicht nur überrascht dass es die Band noch gibt, sondern auch dass der Song wirklich ganz gut ist! Die letzten Sachen die ich von ihnen gehört habe waren entweder langweilig oder total überladen.
 
A

AlecEmpire

Guest
Ich war früher mal ein riesen Fan von denen, aber ich muss wirklich lange suchen bis ich eine Band finde, die seit so langer Zeit die quasi exakt die gleiche Musik spielt und sich nahezu überhaupt nicht weiterentwickelt.
Ich weiß, dass sehen viele BG Fans anders, aber A Night at the Opera war für mich eine Offenbahrung, aufgrund des fehlenden kommerzeillen Erfolges hat man den Weg aber leider nicht weiter beschritten und bringt nun alles paar Jahr einen neuen Aufguss heraus. Ohne die Musik zu kennen, weiß man immer schon im voraus wie es klingt.
 

McKenzie

Unchained
Bis zu Night at the Opera hat sich der Stil definitiv in größeren Schritten geändert als in den letzten Jahren. Jetzt wird eher feingetuned. Aber ich kann dir aus dem Kopf wohl dutzende Bands nennen, bei denen das viel extremer ist. Und damit mein ich jetzt nicht mal die Extremfälle wie AC/DC oder Motörhead, die seit Jahrzehnten immer wieder den gleichen Song aufnehmen. Hat eine Band mal "ihren" Sound gefunden, macht es oft nur noch bedingt Sinn den komplett umzukrempeln. Metallica haben das versucht, aber kam ja nicht besonders gut an :squint:
Aber wenn man sich Lieder wie Wheel of Time vom letzten Album anhört, ist dennoch deutlich dass BG bei dem was sie eben jetzt machen wirklich gut und einfallsreich sind, finde ich. Einzig die Refrains dürften teilweise gern wieder etwas knackiger werden.
 
A

AlecEmpire

Guest
Ok, ich grenze das mal auf Bands ein die ich seit so langer Zeit kenne und mag oder mochte. Mit BG bin ich ja quasi zum Metal gekommen, also es gibt keine Metal Band die länger kenne. :biggrin: :wink:
bei Metallica u.v.a. Bands ist es ja eher das Problem, dass die unter Weiterentwicklung verstehen, immer softer und massentauglicher zu werden, das kann bei den alten Fans natürlich nur in die Hose gehen.
bei BG habe ich mittlerweile das Gefühl, das ist einfach nur noch eine gute Einnahmequelle, alle paar Jahre ein Album rausbringen und Konzertreihen spielen, damit ist das Abendbrot dann verdient und man kann die nächsten paar Jahre wieder auf den Malediven verbringen.
 

Constance

Well-Known Member
Der neue Track klingt gut, wie ne Vermischung aus Nightfall on Middle Earth für die klangliche Richtung und der Stil setzt sich halt entsprechend dem aktuellen Album zusammen. Gefällt, zumal das Nightfall eins meiner Liebsten ist und auch meinen Einstieg zu BlindGuardian besiegelte. Höre ich schon seit frühen Schultagen. :smile:
 

McKenzie

Unchained
@Alec
Ja gut, wenn man die Entwicklung quasi schon ewig mitverfolgt kann ich verstehen dass einem das dann als Stillstand vorkommt. :squint: Und natürlich, es sind halt schon Männer an die 50 (?), mit Familien usw. Die gehen es halt recht gemütlich an mittlerweile. Kann ich von ihrem Standpunkt auch verstehen, haben halt nicht diese "Sex Drugs & Rock 'n' Roll" - Attitüde wie andere (was sie durchaus sympathisch macht). Ich finde aber trotzdem dass man merkt dass sie sich immer noch bemühen fresh zu bleiben und denkwürdige neue Lieder zu schaffen - Innerhalb gewisser selbstgesteckter Grenzen.

Wo ich aber wie du empfinde, sind die Cover-Artworks. Die sind seit Twist in the Myth..naja, nicht schlecht per se, aber irgendwie generisch und könnten von jeder Power Metal - Band stammen. Da waren mir die kitschigen Bilder von früheren Alben lieber, das hatte einen eigenen Charme :biggrin:
 

Kenshii

Active Member
Ich dachte diese fette Album Compilation war nen Abschied? Wieso jetzt ne neue Single? Langsam geht mir dieses "wir hören auf, achne doch net" gewaltig auf den Sack von den Bands. Das gleiche bei Samsas Traum. Erst fette Abschiedstour und jetzt macht er immernoch Musik, neue Alben und geht auf Tour. Lächerlich sowas.
 
Oben