Casa de mi Padre ~ Will Ferrell

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
McKenzie schrieb:
Wird der dann synchronisiert oder kriegt er einfach deutsche Untertitel? Das Original ist ja spanisch und kam so mW auch auf den US-Markt. Vermute dass eine Synchro einiges vom beabsichtigen Humor (Ferell als Ami-"Mexikaner") wegnehmen würde.
Zur Ausstattung der Blu-ray gehören die deutsche Synchronisation und die spanische Originalversion sowie deutsche Untertitel. Beide Audiotracks stehen dabei in DTS-HD Master Audio 5.1 zur Verfügung. Das Bonusmaterial besteht aus Deleted Scenes, Bonus-Szenen, einem Making-of, einem Interview und Trailern.
http://www.zehnachtzig.de/2013/11/22/will-ferrell-in-casa-de-mi-padre-auf-blu-ray-disc/
 

McKenzie

Unchained
Okay...grad den Trailer auf der verlinkten Seite angesehen, und allein die Szene wo Will Ferrell kein Amerikanisch spricht kann so gar nicht mehr funktionieren :squint: Ist halt ein ganz spezieller Humor, den wohl so oder so nicht alle verstehen werden fürchte ich.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Ich habe den Film letztens mal geguckt, und der hatte einige gute und vor allem verrückte Szenen. Hab ab und an gut lachen können, wenn auch die Gagdichte nicht so hoch ist, wie erhofft.
Was aber doch echt gut kam war der oft zwischen den Zeilen und Bildern versteckte Humor, und womit der Film spielt. Ich sage nur Matte Paintings und Modelle. Herrlicher Nonsens. :top: Oder wenn es im Finale einen Schusswechsel gibt, der an jenen legendären aus Schwarzeneggers Phantom Kommando erinnert. Wunderbar.
6,5/10
 

McKenzie

Unchained
Mochte den auch. Im Grunde hat der Film so gut wie gar keine Witze, der Humor entspringt einfach aus der seltsamen Machart und dem aufgesetzten Melodrama. Und ja, man muss auch Details achten. Und es ist tatsächlich wichtig, den im spanischen Original zu schauen. Oder wie das Poster verspricht: "Funniest Movie you'll ever read!" :biggrin:

7/10
 

Woodstock

Z-King Zombies
Hätte gedacht schon was zu dem Film geschrieben zu haben. Großartiges Machtwerk und es erklärt soviel im Bezug auf Spoils of Babylon. Bitte mehr Herr Ferrell! Am liebsten gefielen mir die liebevoll aufgezeichneten Tieraufnahmen. Sie wirkten so real.

7,5/10.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Woodstock schrieb:
Hätte gedacht schon was zud em FIlm geschrieben zu haben. Großartiges Machtwerk und es erklärt soviel im Bezug auf Spoils of Babylon. Bitte mehr Herr Ferrell! Am liebsten gefielen mir die liebevoll aufgezeichneten Tieraufnahmen. Sie wirkten so real.
Die waren in der Tat gelungen.

Aber
die dezent eingesetzten Körper Doubles waren auch groß.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Diego de la Vega schrieb:
Woodstock schrieb:
Hätte gedacht schon was zud em FIlm geschrieben zu haben. Großartiges Machtwerk und es erklärt soviel im Bezug auf Spoils of Babylon. Bitte mehr Herr Ferrell! Am liebsten gefielen mir die liebevoll aufgezeichneten Tieraufnahmen. Sie wirkten so real.
Die waren in der Tat gelungen.

Aber
die dezent eingesetzten Körper Doubles waren auch groß.
Das waren Doubles? :w00t:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Ja, man merkte es kaum. :clap:

Z.B. als der weiße Plüsch-Tiger den angeschossenen Will Ferrell wegzieht. Oder zuvor die Sexszene mit der Schaufensterpuppe. :plemplem:
 

Garrett

Meisterdieb
Der erste Film, bei dem ich im Menü "Spanisch" gewählt habe :biggrin: Habe den mit deutscher Synchro versucht, aber schnell gemerkt, dass man da nicht weit mit kommt. Finde ihn zum Brüllen komisch. Empfehlung von mir :top:
 

Puni

Active Member
Warum ist es so wichtig, den im O-Ton zu gucken? Mein Spanisch ist sehr schlecht, und auch deutsche Untertitel scheinen ja nicht zu helfen. :sad:
 

McKenzie

Unchained
Eines der Elemente die sich durch den Film ziehen, sind die spanischen Akzente und wie übertrieben oder unpassend sie oft sind. Ferell spielt den Sohn eines mexikanischen Rancheros, spricht aber mit starkem Akzent. Die echten Spanier/Mexikaner wie Diego Luna klingen dafür klischeeig aufgesetzt, Nick Offerman als Cop wiederum hat einen bewusst grauenvollen Texas-Akzent wenn er spanisch spricht. Das ganze bettet den Film halt noch mehr in seine beabsichtigte Cheesyness ein, da das ganze ja eine Parodie auf mexikanische Telenovelas ist. Das ist schon relativ spezifischer Humor, aber meine damalige Freundin war aus Spanien und fand das ganze sehr witzig :squint: Mein Spanisch hätte zum verstehen auch nicht ausgereicht, aber die Akzente hab auch ich gecheckt. Außerdem bringen die Untertitel irgendwie eine weitere Metaebene hinein, die einen die Absurdität dieses Projekts durchgehend spüren lässt..weiß nicht ob das nachvollziehbar ist, aber ist halt so ne Gefühlssache :hae: Glaub wenn man den schaut versteht man was ich meine.
 
Oben