Clive Barker's Books of Blood

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
http://img339.imageshack.us/img339/3198/bloodok8.jpg[/align]

Wie ja schon länger bekannt war, bekommt Barkers legendäre Buchreihe "Bücher des Blutes" eine filmische Umsetzung.

Ein junger Mann soll als Medium in einem Haus, in dem Seelen ins Å¡Leben danach übertreten, Kontakt zu den Toten aufnehmen. Doch was als Spaß beginnt, wird bald zum unfassbaren Trip des Grauens.

Jetzt gab Tiberius Film (aka Sunfilm) bekannt, das sie sich die deutschen Rechte gesichert haben. Das heisst, das wir uns in sehr absehbarer Zeit auf einen deutschen Release freuen können. Das ist doch mal eine Info wert.

Quelle: Sunfilm

Kritik, Trailer, Bilder bei BGT
 

Daitarn3

Whopper des Grauens
hmmm...
der mitternachts fleischzug aus dem 1sten buch des blutes ist doch eh schon in trockenen tüchern. oder habbich da was verpasst ?
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Ne, ist schon richtig. Aber es gibt ja insgesamt sechs Bücher. da ist noch reichlich Material.
 

Deathrider

The Dude
Das dürfte ein paar interessante Filme ergeben. Freue mich schon auf "Geyatter und Jack - Der Film" :uglylol:
 

Layla

Nordisch by Nature
Ich habe noch keinen einizige Barker gelesen - das wird jetzt aber langsam mal Zeit - aber ich habe nur Gutes über die Inhalte gehört, von daher: juchey, eine Verfilmung kommt mir ganz recht. :smile:
 

NewLex

Active Member
Ich hab auch noch keinen gesehen, auch Hellraiser noch nicht... :heul: :heul:
Muss ich auch mal schleunigst nachholen...


PS: Jedoch hab ich Clive Parkers Undying durchgespielt, welches mit einer sehr geilen Story und hammer harter Atmosphäre aufwarten konnte :super:
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Original von NewLex
PS: Jedoch hab ich Clive Parkers Undying durchgespielt, welches mit einer sehr geilen Story und hammer harter Atmosphäre aufwarten konnte :super:
Barker, nicht Parker! :sauer:

:ugly:

Aber ich freue mich, so einige Stories fand ich echt gut.
 

Reese

Active Member
finde ich gut. hellraiser ist doch auch eine geschichte davon oder? da kommt ja ein remake.
 
V

vlad

Guest
@Reese: Hellraiser ist ne Geschichte vonbarker aber nicht aus den Büchern des Blutes :wink:

Aber wie sieht das aus? Ist das dann nur die Einleitungsgeschichte der Bücher die verfilmt wird oder die anderen Geschichten auch? Weil"Das Geyatter und Jack" oder "Schweineblut Blues" würd ich dann gern sehen.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Original von Reese
finde ich gut. hellraiser ist doch auch eine geschichte davon oder?
Nein, das war ein eigenständiges Buch und eine eigenständige Geschichte. Aber Candyman und der kommende Mitternachtsfleischzug sind Stories aus Books of Blood :wink:
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Ja, schade, dass die Barker-Verfilmungen sich scheinbar direkt neben den misslungenen King-Verfilmungen einreihen können. Gut geschriebene Kritik, die mich leider auf den Boden der Tatsachen zurückholt, wo ich doch gehofft hatte, endlich gute Verfilmungen aus den Büchern des Blutes zu erwarten. Midnight Meat Train habe ich immer noch nicht gesehen, erwarte da aber mehr als hier. Und btw. "Candyman" ist auch eine (halbwegs gelungene) Barker-Verfilmung, basiert ebenfalls auf einer Geschichte aus "Bücher des Blutes". :wink:
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Der Film ist nicht so übel wie ein Großteil der King Umsetzungen. Vielleicht macht man auch den fehler bei dem namen Barker und dem Buchtitel einfach zuviel zu erwarten. Aber mehr als solider Durchschnitt ist es einfach nicht.
 

Paddywise

The last man
das ganze sind eben Kurzgeschichten. Fänd eine Serie im Stil von Masters of Horror wäre angebrachter gewesen.

Im Filmformat werden so einige auf den Punkt gebrachte Storys , nur unnötig aufgebläht .....

Hab mir das während des Lesens auch eher als Serie vorgestellt.
 

DHM

Member
Original von Paddywise
das ganze sind eben Kurzgeschichten. Fänd eine Serie im Stil von Masters of Horror wäre angebrachter gewesen.

Im Filmformat werden so einige auf den Punkt gebrachte Storys , nur unnötig aufgebläht .....

Hab mir das während des Lesens auch eher als Serie vorgestellt.
In "The Midnight Meat Train" war es ganz gut gelöst, klar es
wurde viel dazu gedichtet, aber durchaus stimmig das Ganze.
Aber hier waren die Geldmittel anscheinend deutlich begrenzter.

Ich hoffe dass Herr Barker mal wieder selbst den Regieposten
übernimmt und uns etwas ansprechendes zaubert.
 
Oben