Der DAYWALKER ist im MCU!

TheReelGuy

Active Member
Damit spielt Ali jetzt seine dritte Figur in einem Marvel-Film :w00t:

Aber ja, das Casting passt und macht mich wirklich heiß auf die neue "Blade"-Verfilmung. Natürlich wäre Snipes cool gewesen, aber diese Neuausrichtung innerhalb des MCUs brauchte vermutlich einen neuen Darsteller und ist Mahershala Ali wirklich keine schlechte Wahl (sondern sogar eine wirklich extrem gute). Jetzt frage ich mich nur, wie düster und brutal dieser "Blade" sein wird. Innerhalb des MCUs ist man da ja immer zurückhaltend.​
 

Butch

Active Member
Schade ich hätte lieber einen neuen Snipes Blade gehabt, ich finde auch die Figur passt überhaupt nicht ins MCU oder macht man demnächst auch ernstere, düstere R rated Filme? Einen PG13 Blade mit dem typischen Marvel Humor will ich jedenfalls nicht sehen.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Starke, wenn auch offensichtliche Besetzung. Viele namhafte Möglichkeiten bleiben ja auch langsam nicht mehr.
Man darf gespannt sein, wie die Ausrichtung sein wird und wer Regie führen wird. Eine Welt mit Vampiren muss ja auch erstmal sinnvoll integriert werden, könnte aber dann für das MCU mal wieder was anderes sein.
Ich bin auch mit den Comics gar nicht bewandert und kann deshalb auch gar nicht einschätzen wie die bisherigen Filme diese Welt akkurat abgebildet haben.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Schade, dass es nicht mehr Snipes ist, aber ich glaub mit der Neubesetzung können wir alle gut leben. Als Cottonmouth war er schon echt cool.
 

Danny O

Active Member
Schade um Snipes er hat die Rolle gut gespielt =D

Ich möchte nicht Vorschnell Urteilen über die neu Besetzung sondern warte lieber was daraus wird.
Mit "Sticky fingaz" ging das ja gut Schief damals.

ich bin gespant hoffe es wird nicht zu Bunt gerne Düster , und bitte nicht ab 12 bitte ala "MCU Softness" :ugly:
 

TheReelGuy

Active Member
Mal eine Idee: warum kann Snipes denn nicht einen schwarzen Whistler spielen? Wäre das nicht was?

Wenn der zweite "Doctor Strange" sich schon als erster MCU-Horrorfilm versteht, wagt man sich ja mit "Blade" vielleicht noch weiter in düstere Genre-Gefilde. Ich erwarte jetzt keine drastischen Gore-Film, aber thematisch düster und ein bisschen gruselig dürfte man das auch mit einem PG-13 Rating hinbekommen. Aber wer weiß, vielleicht wollen sie ja aber auch mal was mit einem R-Rating produzieren.​
 

Gray_Fox

Member
Wesley Snipes hätte ich gerne noch einige Male als Blade gesehen, wenn auch er mit 56 schon ein gehobeneres Alter erreicht hat (hätte man ja auch eher begingen können).
Aber zumindest in Expendables war er ja noch überzeugend genug.
Mahershala Ali ist mit 45 aber auch nicht mehr der jüngste Kandidat und bereits 4-5 Jahre älter als es Snipes in Blade 3 war.


Dazu scheint M. Ali kein guter Martial Arts Kämpfer zu sein, was aber irgendwie dazugehört (ja, es gibt Stuntleute, er kann sich Moves beibringen lassen usw.).
Zudem spielte er bereits einen Marvel Charakter in dem Serien Universum von Netflix, das aber auch zum MCU gehören soll.
Sollte dem so sein, könnte Robert Downey Jr. auch Chris Hemsworth als Thor ersetzen (um mal ein etwas blöderes Beispiel zu bringen).
Dann lieber Donald Glover, Michael B. Jordan oder Tyler James Williams.
Gibt ja noch genügend andere gute und passendere Schauspieler.
 

batgadget

Member
Abwarten.

Kevin Feige wurde wohl dazu befragt und meinte:

Laut Feige sei Mahershala Ali der „perfekte Blade“ und eine „Traumbesetzung“. In einem Interview mit Variety bezeichnete er den 45-jährigen Oscarpreisträger als einen „der besten Schauspieler, die derzeit arbeiten“. Außerdem sei Ali ein riesiger Marvel-Fan und man habe bereits nach den ersten Gesprächen gemerkt, dass er die Idealbesetzung sei, und entschied sich, das Projekt zu realisieren. Auf die Frage, was wohl Wesley Snipesdazu sage, stellte Feige jedoch klar: Es gäbe keinen „Blade“-Film ohne Wesley Snipes. Ob der Original-Daywalker auch einen Auftritt in dieser neuen Version haben wird, ist nicht bekannt. Quelle: Filmstarts.de
 

Gray_Fox

Member
Dr Knobel schrieb:
Und Snipes, wo auch immer er gerade sein mag, wird in Tränen aufgelöst sein.
Der ist ja relativ gut als Autor unterwegs.
Aber seine Karriere als Schauspieler hat nach Blade 3 einen gehörigen Knicks erlitten..(auch wegen der Verurteilung)
 

Gray_Fox

Member
Glaube nicht.
Wüsste auch nicht, wie es funktionieren sollte.
Bei Blade mal abwarten, was uns da erwartet.
Snipes soll ja irgendwie am Film mitwirken.
 

Raphiw

Godfather of drool
@greyfox: wo hast du das denn gelesen? :check:

Ich höre bisher nur in Foren das Disney keinen Bock auf Snipes hat, weil die Zusammenarbeit mit ihm scheinbar Recht schwierig ist.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Snipes war damals Produzent der Bladefilme und hat seinen Einfluss gerne und oft geltend gemacht. So sehr, dass man neue Charaktere in Blade 3 schrieb und sich entschied es bei einer Blade-Trilogie zu belassen. Man wollte Blade 3 als Sprungbrett für die neuen Charaktere nutzen um mit denen eine eigene Filmtrilogie zu starten. Dumm nur dass der Film ein Megaflopp war und die neuen überhaupt nicht ankamen. Möglicherweise hatte Snipes eine Klausel für zukünftige Bladefilme in seinem Vertrag? Marvel war früher ja nicht so schlau, was ihre Filmrechte betrifft. Außerdem hat Snipes ja auch mal erwähnt es hätte Gespräche bezüglich Blade mit Marvel gegeben. Ich nehme an er wird wieder eine Produzentenrolle übernehmen, aber nicht selbst auftreten. Vielleicht meinte Feige auch mit "ohne Snipes keinen Blade-Film" damit die Rechtesituation, obwohl die Rechte ja eigentlich vor ein paar Jahren an Marvel zurückgingen... Hmmm...

Ich glaube übrigens, dass man noch keinen Schimmer hat wie man Blade einbauen will. Wie ja bekannt wurde, hat der neue Darsteller ja selbst, kurz nach dem er seinen zweiten Oscar abgeräumt hat, bei Feige angerufen und sich für Blade angeboten. Feige konnte da natürlich nicht nein sagen, immerhin ist ein zweifacher Oscargewinner ein Prestigegewinn für das MCU. Also hat man ihm erstmal einen Vertrag gegeben und ihn schnell zur SDCC geschleppt. Ich bin sicher, sie haben weder ein Drehbuch, noch eine richtige Idee für den Film. Darum kommt der auch erst frühestens in Phase 5.
 
Oben