Die wandernde Erde - The Wandering Earth (Chinas Megablockbuster) [Kritik]

brawl 56

Verflucht guter Hut!
BG Kritik: Die wandernde Erde (Joel)

Hab dazu nichts gefunden, also frischer Thread.
Der chinesische SciFi Autor Cixin Liu ist momentan im Hypetrain unterwegs und schreibt einen Top Roman nach dem anderen.
Jetzt kommt die erste Verfilmung, auch aus China, ins Kino.

Kurzbeschreibung vom Roman von Amazon geklaut:
Als Wissenschaftler herausfinden, dass die Sonne schon bald erlöschen wird, schmiedet die Menschheit einen waghalsigen Plan. Mithilfe gewaltiger Raketentriebwerke soll die Erde aus ihrer Umlaufbahn herausgerissen werden, um in den Weiten des Alls nach einem neuen Heimatstern zu suchen. Und so begibt sich unser Planet auf eine lange, gefährliche Wanderschaft …
Trailer:
Youtube


Das Konzept ist so irrwitzig und dass man es so ernst aufzieht sieht super aus. Ich freu mich drauf!

Sollte endlich mal mit den Büchern anfangen...
 

Constance

Active Member
Wirklich wahnwitzig. Zumal das Szenario wirklich schwer "logisch" zu erklären wäre...allerdings SciFi ais china? Klingt und sieht doch recht ordentlich aus...
 

Woodstock

Z-King Zombies
Doch ist irrwitzig und fern jeder Logik aber sollen sie mal. Ich schau rein! Blöder als Armaggeddon, kann es schlecht werden.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Naja, das sieht nicht total übel aus aber auch nicht gut. Ziemlich käsig mit mittelmäßigen bzw. halbfertigen Effekten.
 

Constance

Active Member
Gibt es denn eine Erklärung, wie der klimatische Effekt und der Verlust von Gravitation auswirkt? Gibt's dinger die das regulieren sollen? Also wenn das hinhauen könnte, wäre ich schon sehr erstaunt. :smile:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Woodstock schrieb:
Blöder als Armaggeddon, kann es schlecht werden.
Öh, najaaaa.....sie bewegen die ganze Erde. Das ist schon ziemlich blöd. Oder glaubt wer, dass der Mensch zu soetwas in den nächsten - sagen wir mal - 1000 Jahren in der Lage sein wird?
 

Metroplex

Active Member
takahara71 schrieb:
Also sooo irrwitzig find ich das jetzt garnicht....und sieht dazu noch ganz solide aus.
Äh nein, das ist totaler Quark.
Etwa gleich sinnvoll wie der Plot von The Core in dem man den Erdkern wieder anstossen muss. Oder Sunshine wo sie mit einer Riesenatombombe die Sonne neu entzünden.
Selbst WENN es möglich wäre die Erde mit Triebwerken zu bewegen, wo will man denn innert nützlicher Frist damit hin?
Voyager 1 ist seit den 70ern unterwegs und hat noch 38'000 Jahre bis sie beim nächsten Stern vorbei kommt, und die muss da nicht soweit abbremsen dass sie in eine Umlaufbahn einschwenken kann :ugly:

Aber ich hab ja weder den Film gesehen noch das Buch gelesen, vielleicht Technobabbeln sie sich da irgendwie raus :biggrin:
Von Liu Cixin hab ich nur die Three Body Problem Reihe gelesen/gehört, die war zwar zum Teil auch etwas Banane, aber genau nerdig genug um interessant zu bleiben.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Habe seine Drei-Sonnen-Trilogie noch vor mir.
Der Film sieht nun, weniger überraschend, sehr sehr effektlastig aus. Mal sehen ob das nicht zu viel des Guten ist oder ob es auch, egal wie hanebüchen, auch was zu erzählen gibt.
Bis der Film nach Deutschland kommt, kann ja auch noch etwas dauern.
 

Cimmerier

Active Member
Von der Grundidee klingt das schon sehr an den Haaren herbeigezogen. Aber prinzipiell kann ich mich da schon drauf einlassen, wenn der Rest stimmt. Am Ende wird man aber sicherlich eine leichte Faible fürs asiatische Kino haben müssen, um hier voll auf seine Kosten zu kommen. Bei einem geschätzten Budget von 50 Millionen Dollar sieht das für mich aber schon sehr ansprechend aus, es ist halt kein Hochglanz-Hollywood-Film, sondern eine chinesische Produktion, da bin ich grundsätzlich weniger kritisch, wenn es um Effekte geht.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Die Sonne stirbt, daher bewegen sie die Erde nach Proxima Centauri (ca. 4.8 Lichtjahre?). Am Jupiter wollen sie per Slingshotmanöver Fahrt aufnehmen aber leider versagen die Triebwerke langsam und ein paar Helden versuchen die Erde zu retten, bevor sie auf den Jupiter knallt.

Der Plot ist bescheuert. Sie nehmen den Mond nicht mit, die Erde dreht sich nicht mehr, das Magnetfeld lässt nach, die Atmosphäre verschwindet bzw wird unwiederbringlich dünn, die Oberfläche wird verstrahlt, jegliches Wasser verschwindet.

Versteht mich nicht falsch, THEORETISCH wäre das alles schon möglich aber eine Zivilisation, welche sowas hinkriegt, hätte das Problem nicht, dementsprechend ist der gesamte Plot Käse... Allerdings schaue ich mir den Käse an und freue mich drauf. :biggrin:
 

elsyr

Member
Ich hab da mal in meiner Kindheit einen Hollywood Film im FreeTV gesehen, schon mehr als ewig her und ich kann mich nicht mehr an den Titel erinnern.
Der Film dürfte aus den 80ern sein.
Da drohte ein Asteroid auf der Erde einzuschlagen.
Da haben sie auch die Erde aus der Umlaufbahn geschleudert um den Asteroid auszuweichen :plemplem:
Sie haben dazu auf Rohölvorkommen Triebwerke montiert und diese dann gezündet :ugly:
Der Film war auch ernst gemeint und nahm sich auch ernst :clap:
 

Cimmerier

Active Member
In den 80ern... ja, ja... :biggrin:

Kommt halt immer drauf an, wie so etwas präsentiert wird. Wandering Earth sieht recht trocken und sachlich aus. Aber mal gucken, was da auf uns zukommt.
 

Cimmerier

Active Member
So verrückt ist das ja an sich gar nicht. Wolf Warrior 2 war ja bislang(?) der erfolgreichste chinesische Film und wurde international ebenfalls direkt über Netflix ausgewertet. Kung Fu Killer gab es in Deutschland auch direkt bei Netflix. Hoffentlich machen die das auch gleich bei Ip Man 4. :biggrin:
 
B

Best of the Best

Guest
Na hoffentlich wird dieser asiatische Film ausnahmsweise synchronisiert, die letzten Netflix-Einkäufe wurden nur komplett untertitelt zur Verfügung gestellt. Wurde allesamt von mir negativ bewertet und boykottiert, ich tuh mir doch nicht die Dauerleserei an...
 

TheReelGuy

Well-Known Member
Best of the Best schrieb:
Na hoffentlich wird dieser asiatische Film ausnahmsweise synchronisiert, die letzten Netflix-Einkäufe wurden nur komplett untertitelt zur Verfügung gestellt. Wurde allesamt von mir negativ bewertet und boykottiert, ich tuh mir doch nicht die Dauerleserei an...
Das ist mir allerdings auch aufgefallen. Habe da mal etwas nachgeforscht und festgestellt, dass da bei einigen FIlmen auch gar keine deutsche Synchronfassung zu existiert.

Ich persönlich sehe jetzt kein Problem mit dem Lesen von Untertiteln, aber ich verstehe deinen Ärger da sehr gut. Bei kleineren Filmen sind deutsche Filmverleiher immer sehr sparsam, was eine Synchro angeht.

@Topic
"The Wandering Earth" sieht auf jeden Fall sehr stark aus und wandert auf die Watchlist für dieses Jahr.​
 
Oben