Eragon-Reihe ~ Christopher Paolini

Godzilla

Shadowrunner
Ja sicher, aber hier wird ein Handlungsstrang ziemlich unspannend beendet. Geradezu abgewürgt. Vielleicht kommt mir das auch nur so vor, aber da hätte ich mit etwas größerem gerechnet.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Bin nun mit Band 2 durch. Also das Ende ist doch sehr unschön von der Schreibweise her. Klar, dass es offen endet, aber das war ja mehr ein Bruch, denn man nur schwer als Cliffhanger bezeichnen kann. Naja egal, tut dem Ganzwn nur wenig Abbruch.

Gute Unterhaltung wars. Mit Band 3 werde ich wohl noch ein wenig warten bis ich mir den hole.
 

Godzilla

Shadowrunner
Hab den dritten Teil nun endlich auch durch.


Meine Befürchtungen haben sich leider bestätigt. Die Idee den dritten Teil zu splitten und aus Eragon 4 Teile zu machen, war vielleicht doch keine so gute Idee, wie uns der Autor glauben machen will.

846 Seiten ist "Die Weiheit des Feuers" lang. Mit einer ähnlich flott erzählten Geschichte, wie in den ersten beiden Teilen und mit 200 Seiten mehr, hätte man die Trilogie gut schliessen können.
Statt dessen passiert hunderte Seiten nichts besonderes. Nichtmal der Schauplatz wechselt. Das meiste bleibt da wo Teil 2 aufgehört hat. Bis es endlich mal an einen anderen Ort geht muss man warten und warten. IN den Vorgängern gefiel mir das reisen und das stetige wechseln von Handlungsorten so gut, aber hier bleibt alles beim alten. Wenn es mal auf Reisen geht, dann nur zu bekannten Orten und das auch erst recht spät. Des Weiteren wiederholen sich Handlungen. Man könnte fast glauben Roran ist in WoW gefangen und macht Daily-Quests.

Lediglich die letzten 200 Seiten ziehen wieder etwas an und bescheren ein paar Wendungen in der Geschichte und etwas Aktion. Kann sein das es nur mir so vorkommt, aber ich hatte das Gefühl, dass der Autor die *Sachen, die ich nicht Spoilern will* erst für den dritten Band erfunden hat und sich bis dahin nicht darüber im klaren war. Das mag aber nur meine Wahrnehmung sein. Jedenfalls fühlt sich das Buch recht aufgeblasen an. So als hätte Paolini die Handlung künstlich in die Länge getrieben um halt in ein paar Jahren noch ein Buch veröffentlichen zu können.

Was ich aber gut fand auch wenn es nur kurz vorkam: Endlich tauchen mal ein Paar Fantasy-Tiere auf. Das hat mir immer total in den anderen beiden Büchern gefehlt.



Eragon 9/10
Eldest 10/10
Brissingr 6/10
 

Godzilla

Shadowrunner
Bin nicht der Einzige Anhänger der Serie, dem das Buch Nr. 3 nicht gefallen hat. Viele halten es für eine Enttäuschung und zu Ereignisarm.

In Teil 4 muss Paolini einiges wieder gut machen.
 
W

Wurzelgnom

Guest
tja dann sollte er mal mehr lesen, damit er wieder mehr material zum klauen hat :omg:
 

Godzilla

Shadowrunner
Besser gut kopiert als schlecht selber gemacht.

Eragon ist mit Sicherheit nicht mehr *geklaut* als so ziemlich jeder andere Fantasyroman.
 
W

Wurzelgnom

Guest
dem möchte ich kontra geben, schließlich hat Paolini selbst zugegeben, dass seine ersten beiden Bücher mehr eine Zusammenfassung seiner Lieblingsgeschichten ist. Quasi eine art freie Neuinterprätation von Lotr, SW und co
Und wenn er selbst schon sagt dass sein Buch zusammengeklaut ist, dann wirds wohl stimmen :wink:
 

Godzilla

Shadowrunner
Ab dem 8. November in den USA. Der Titel: Inheritance.

Das grüne Cover sieht schonmal super aus.

Was bin ich gespannt!:bibber:
 

General_Lee

Active Member
Oh noch garnicht mitbekommen dass es jetzt einen Termin gibt. War von Brisingr aber dermaßen enttäuscht dass ich keine großen Hoffnungen hab dass der Teil nen super Abschluss bildet. Müsste glaube ich auch zumindest in Teilen Brisingr nochmal lesen um bei der Story wieder up-to-date zu sein aber ich hab die Trilogie in Australien/Irland auf Reisen gelesen und da ich da immer nur Platz für ein Buch im Gepäck hatte hab ich die Bücher nachdem sie fertig waren in den Hostels in denen ich gerade war zurücklassen müssen (wirklich hart ein gutes Buch einfach zurückzulassen!).
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Werde ich wieder irgendwo ausleihen, denke ich. Find die gesamte Reihe eher mittelmäßig, aber den Abschluss würde ich halt schon gerne lesen.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich lese gerade den ersten Teil... und finds super, dass eine der Figuren Horst heißt.
 

Rantman

Active Member
Wow es gibt so viele gute (Fantasy-)Bücher und unzählige Serien, die du noch schauen solltest und du verschwendest deine Zeit mit einem mittelmäßigem Buch, das fast vollständig zusammengeklaut worden ist.

Willst du eine Frau beeindrucken?
 

Revolvermann

Well-Known Member
Echt Jay, was fällt dir ein! :squint:
Ich finde die Reihe klasse. Allerdings war für mich Teil 2 die Spitze und ab dann ging es bergab. Wobei es trotzdem lesenswert blieb.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Quffreahlzo schrieb:
Wow es gibt so viele gute (Fantasy-)Bücher und unzählige Serien, die du noch schauen solltest und du verschwendest deine Zeit mit einem mittelmäßigem Buch, das fast vollständig zusammengeklaut worden ist.

Willst du eine Frau beeindrucken?
Welche Frau lässt sich mit Eragon beeindrucken? :ugly:

Ne, für mich ist das belanglose, aber okaye Trivialliteratur, natürlich kein Vergleich zu "richtiger" Fantasy wie etwa Wheel of Time. Ich lese das nur an, weil es gefühlt überall als Empfehlung oder Lieblingsbuch genannt wird und weil es hieß, dass die Romane so viel besser seien als der miserable Film. Ich bin aktuell gut 150 Seiten drin und weiß nicht mal, ob ich das zuende lese. Es ist für einen 15jährigen okay geschrieben (Ausdruck ist besser als bei Shades of Grey), aber ja, inhaltlich völlig von anderen Geschichten zusammengeklaut. Dragonheart, Star Wars, Herr der Ringe. Hat man alles schon xmal gesehen, und besser gesehen. Zudem ist Paolinis Worldbuilding relativ mau.

Andererseits hab ich nicht immer den Nerv, mich gleich auf eine zehn-, fünfzehnteilige Epenreihe a 1000+ Seiten pro Buch einzulassen. Dann kann ich alles andere liegen lassen.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Gibt ja noch andere, etwas schlankere und weitaus gelungenere Fantasy-Reihen, die man in Angriff nehmen kann. :biggrin:

Hab vor Ewigkeiten ja mal einen entsprechenden Thread hier aufgemacht. Wenn mich jemand fragen würde, würde ich Eragon auch nicht empfehlen. Konnte den Hype um das Buch noch nie nachvolziehen. Hatte ich ja schon weiter vorne geschrieben und das hast es auch treffend auf den Punkt gebracht. Für ein Erstlingswerk eines jungen Autors durchaus beachtlich, letztlich aber nicht erinnerungswürdig, noch sonderlich innovativ, geschweige denn wortgewandt. Würde trotzdem gerne Band vier lesen, aber Geld möchte ich dafür eigentlich nicht ausgeben. Vielleicht melde ich mich irgendwann wieder bei der Bücherei an, dann leihe ich mir das Buch aus....
 
Oben