Fearless ~ Jet Li [inkl Kritik]

LordKriss666

New Member
Jet Li´s Kampfkunst-Techniken sind echt in Ordnung, aber der Film interessiert mich nicht die Bohne.
The One war ganz nett anzuschauen.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
The One ist aber deutlich schlechter als Fearless! :wink: Aber jedem das Seine, wenn der Film dich nicht interessiert, tja, dann ist das so. :smile:
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Na dann, kommt das Poster hier einfach noch einmal rein! :wink:

http://img516.imageshack.us/img516/8464/poster5hd.jpg

Finde das Poster im ersten Posting einfach unpassend und viel zu martialisch, wobei es halt teilweise auf die Persönlichkeit des Protagonisten passt. Aber ich finde es einfach zu plump und unelegant, "mein" Poster hat in meinen Augen einfach mehr Stil und strahlt eine "Ruhe" und Eleganz aus.
 

odem

New Member
Weis auch schon jemand, worum es geht? Filme mit jet Li sind auf jeden Fall der Renner.

The One war schon Ok, aber Danny the Dog (hab den deutschen Tietel gerade nicht auf'm Schirm... ahh... "Unleashed") fand ich persönlich besser.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Naja finde das Poster nicht so berauschend, aber daran sollte man bestimmt nicht den Film messen.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Die Story ist eigentlich recht simpel, mehr oder weniger wie folgt:

Ein chinesischer Martial Arts Meister (den es tatsächlich gegeben hat und der einer, wenn nicht der, bekannteste Kämpfer Chinas war/ist) möchte als der mächtigste Kämpfer in seiner Umgebung angesehen werden. Dabei geht er jedoch einen Schritt zu weit und seiner Familie widerfährt etwas schreckliches. Diese Geschehnisse werfen ihn wieder in eine tiefes, aus dem er sich langsam wieder nach oben arbeitet/kämpft und er erkennt auch, dass Siegen um jeden Preis nicht zwangsweise das probate Mittel darstellt.

So würde ich es grob umreissen wollen. :smile: Dabei stösst er halt auf etliche Kämpfer verschiedener Kampfstile, um sich mit ihnen zu messen. Die Kämpfe sind teilweise leider ein wenig "unrealistisch" (ein paar Seitricks sind zu sehen), aber an sich hält es sich in Grenzen. Ansonsten sind die Kämpfe recht gut und auch zahlreich, oftmals jedoch sehr kurz. Es ist eher ein Martial Arts Film der alten Schule, was auch durch das Setting und die Location widergespiegelt wird. Für mich einer der besseren Jet Li Filme der letzten Jahre, zumindest was die Kämpfe anbelangt (über die Story kann man wohl geteilter Meinung sein :wink:).
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
"Schon in "Unleashed" kritisierte er offensichtlich den Einsatz von Martial Arts, so führt er dies in seinem neuen Film noch persönlicher fort. Seine Figur macht einen Wandel durch - vom überheblichen Superkämpfer, der dank harten Übungen und strikter Disziplin nahezu unbesiegbar wurde - zu einem ruhigen Farmer auf der Suche nach innerer Ruhe, der noch ein letztes Mal seine Kräfte einsetzen muss - für einen guten Zweck. "

BG KRITIK: Fearless

http://www.bereitsgesehen.de/kritik/pics/fearless3.jpg
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
In der Kritik ist Andrew Davis, mir bekannt von Seagals "Alarmstufe:Rot", als Regisseur benannt. Gehe doch mal sehr stark davon aus, das das ein Fehler ist. :headscratch:
Im weiteren Text wird ja auch Ronny Yu mehrfach genannt.

Auf den Film freue ich mich schon sehr, hoffe jedoch, das sich die übertriebenen Szenen in Grenzen halten. Ich mag lieber die "realistischen" Li Streifen und muß nicht unbedingt sehen, wie er 25 Meter durch die Luft schwebt...

BTW: Auch in dieser Kritik klang durch, das Li sich vom Martial Arts Genre zurückziehen wird. Hörte das hier nicht zum ersten Mal, daher bin ich immer wieder irritiert, wenn neue Kracher mit ihm angekündigt werden. Was stimmt denn nun? :uglygaga:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Pardon, Ronny Yu stimmt natürlich. Ich war gestern nicht mehr der wacheste, da kann das schon mal passieren. Davis hat bei Guardian Regie geführt.

Es stimmt aber, das Fearless Jet Li's letzter klassischer Martial Arts Film wird. Er hört aber nicht auf, das bezieht sich lediglich auf diese historischen Filme wie Hero, Tiger & Dragon, House of Flying Daggers, Filme mit Shaolin Mönchen etc., Filme die im alten China spielen.

Als nächstes kommt ja sein US-Actionfilm "Rogue" mit Jason Statham.
 
J

jeremybentham

Guest
Der Cast stimmt aber auch noch nicht :uglylol:

Jet Li mit Ashton Kutcher und Kevin Koster :smile:
 
B

Bader

Guest
Fearless Kritik

Ich durfte den Film beim Asiafilmfest im OmeU erleben. Ich bin einfach begeistert von dem Film. Aber alles zu seinem Anfang. Der Film fängt mit einer kleinen Geschichtsstunde an und setzt an der Stelle fort wo Huo Yuanjia gehen die stärksten der Außerchineschen Mächte misst. Im vierten Kampf dreht die Geschichte zurück in die Vergangenheit wo wir Huo Yuanjia als Kind erleben dürfen und erleben den Lauf der Story bis am Ende des Filmes wieder am Ausgangspunkt gelangt ist und was danach kommt werde ich nicht verraten.
Sehr beeindruckend in dem Film sind natürlich die furiosen knallharten Kämpfe. Im Kino wird so was einfach nur unglaublich, man ist von der Schnelligkeit der Kämpfe faniziert und fiebert mit. Mein Lieblingskampf war der im Restaurant, der einfach nur knallhart war. Aber die Dramatik um den Aufstieg, Fall und Comeback von Huo Yuanjia kommt nicht kurz und wird schön erzählt. Fearless ist ein Leckerbissen für Actionfans, Dramatiker und Geschichtsinteressierte!

9/10
 

Ultima

New Member
Wann kommt der film denn nun raus..Erst hiess es oktober.Im trailer steht dann ab november.Bald ist das Jahr um,und es liegt immer noch nichts vor.Neuerdings war ich auf der Constantin (vertreiber des films in deutschland) seite und da stand das der film von der fsk eine freigabe ab 12 erhalten hat.Damit ist wohl klar das der eh schon gekürzte film (in thailand gibts ein DC) noch meh verstü,,elt wurde.Dann werd ich ihn mir nicht ansehen!!!
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Der Film könnte durchaus eine 12er Freigabe haben, denn allzu brutal ist er nicht. Jedoch ist eine 16er Freigabe wohl wirklich ein wenig passender. Und nur weil ein DC auf DVD erscheint, heisst es nicht, dass die Kinofassung verstümmelt war. Ich weiss nur, dass der Film letztens im Rahmen des Asiatischen Filmfestspiele (oder wie die auch immer heissen) in einigen Städten zu sehen waren. Ansonsten musst du halt, wie ich, auf die DVD zurückgreifen. :wink:
 

Ultima

New Member
Ich denke das würde ich eh machen.Und ich hoffe ja auf den DC..Obwohl ich es bezweifel.Und ich frag mich immer noch wie die deutsche fassung ausschaut.In spanien zb ist der film ab 18...Uk 15...Also es ist doch recht selten das ein film hier niedriger eingestuft wird.Oder irre ich mich?
 
B

Bader

Guest
Naja die Freigaben hier in Deutschland sind recht lockerer geworden... war sehr verwundert als ich nach dem Film erfuhr, dass er angeblich ab 12 freigeben sein soll. Für mich ist es eindeutig ab 16.

Egal... guck es einfach im Kino an... geschnitten wird der NICHT... die DC ist einfach die Fassung vom Regisseur, halt mit erweiterten Szenen!
 
Oben