Ghostbusters 3: Legacy (Afterlife) [Kritik]

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich will an dieser Stelle nochmal kurz betonen, dass ich den letzten Film zuletzt vermutlich zu stark verteidigt habe. Ich hatte damals angenommen, dass die Kritik zu sehr die Frauen getroffen hat, weils Frauen waren. Letzten Endes ist mir aufgefallen, dass die meisten Meinungen sich aufteilten in Film gefällt mir nicht plus seperat ich finds blöd, dass die GB neu besetzt wurden, statt Film gefällt mir nicht weil die GB jetzt Frauen sind.

Andererseits mag ich den Film nach wie vor. Er ist nichts besonderes, aber ich fand/finde die Mädels plus Kevin nach wie vor amüsant und die Geistereffekte sind klasse. Nur der Bösewicht ist kacke und die Cameos der alten enttäuschen. Ich hatte meinen Spaß im Kino, halte GB 1 aber auch nicht für den unantastbaren perfekten Superklassiker (und auch 2 nicht als völligen Fehltritt).
 

McKenzie

Unchained
@Jay
Find's cool dass du da jetzt mehr differenzierst. Für mich z.B. haperte es ja viel eher an der Regie als an den Darstellerinnen. Und es ist auch nix falsch dran, wenn einem der Film halt gefallen hat (was eigentlich nicht mal erwähnt werden müsste). Was Teil 1 betrifft, seh ich es übrigens ähnlich. Hab den halt nicht als Kind gesehn, vielleicht auch deswegen.

@GB3
Whoa...eine unerwartete Wendung.
 

Batou9

Well-Known Member
Das ist die Teaser-Magie Hollywoods die ich liebe!!!!!!!!

Vergessen ist der Reboot-Müll von vorgestern.

JAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ich hoffe ja, dass das Nachwuchsteam ein gemischtes sein wird. So im Verhältnis Männer: Frauen von 3:1, 2:2 oder 3:2 vielleicht.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Naja, an sich ist es nur ein nichtssagender Teaser(-Trailer) ohne irgendwas. Okay, Sommer 2020 ist angekündigt. War auch kurz versucht, den zu posten, habe die Meldung im Postfach aber eher als Fan-Fiction abgetan. Mal schauen, ob und wie da tatsächlich was in Bewegung kommt. :unsure:
 

MamoChan

Well-Known Member
Wow, mich hatten sie spätestens nach den ersten 18 Sekunden.

TheGreatGonzo schrieb:
Finde aber, dieser Ghostbusters 3 sendet, nachdem der Reboot nicht so gut ankam, ein bisschen schlechte Vibes und spielt den unerträglichen Internetnörglern natürlich nur in die Tasche.

Letzteres mag vielleicht stimmen, aber ich selbst sehe erstmal ganz naiv das positive Zeichen, dass man sich vielleicht Gedanken gemacht hat, weshalb der Reboot nicht ankam und was den Erfolg des alten Films denn ausgemacht hat, um es diesmal richtig zu machen. Kann natürlich immer noch in die Hose gehen, aber die Vorzeichen sehen meiner Meinung nach diesmal sehr viel besser aus. :smile:


TheGreatGonzo schrieb:
Mein Interesse hält sich jedenfalls in Grenzen, die Magie des ersten Teils wird dieser genausowenig einfangen wie das Reboot (oder auch Ghostbusters 2).
Vielleicht nicht, aber wenn er es auch nur halbwegs schafft, reicht mir das vollkommen aus. :smile:


Jay schrieb:
Ich will an dieser Stelle nochmal kurz betonen, dass ich den letzten Film zuletzt vermutlich zu stark verteidigt habe. Ich hatte damals angenommen, dass die Kritik zu sehr die Frauen getroffen hat, weils Frauen waren. Letzten Endes ist mir aufgefallen, dass die meisten Meinungen sich aufteilten in Film gefällt mir nicht plus seperat ich finds blöd, dass die GB neu besetzt wurden, statt Film gefällt mir nicht weil die GB jetzt Frauen sind.

Wobei man auch anmerken muss, dass es eben auch Jene gab, die den Film schon aus diesem Grund verrissen haben. Einen davon hatte ich selbst in meinem Bekanntenkreis. Damals.
Der Film hatte ja einige gute Ansätze, und mich persönlich hat es nicht gestört, dass das team komplett aus Frauen bestand. Warum nicht? Mit Ausnahme des Charakters von Kristen Wiig konnte ich eigentlich alle ganz gut leiden. Meine Probleme beim Reboot lagen gänzlich woanders:
-Der Humor
-die Tatsache, dass die alten Filme komplett ignoriert wurden
-Bill Murrays Auftritt wirkte auf mich, als hätte er grinsend den Stinkefinger in die Kamera gehalten.
-Geister wurden getötet, geschetzelt, in die Luft gejagt. Die Seelen der Toten wurden mit großem Spektakel zerstört.
-Wenn sie mit den Protonenstrahlern ballerten, nahm niemand rücksicht. Sie laufen protonenballernd einen schmalen Flur entlang, ballern während eines Konzerts ins Publikum usw... :unsure:



Jay schrieb:
Andererseits mag ich den Film nach wie vor. Er ist nichts besonderes, aber ich fand/finde die Mädels plus Kevin nach wie vor amüsant und die Geistereffekte sind klasse. Nur der Bösewicht ist kacke und die Cameos der alten enttäuschen. Ich hatte meinen Spaß im Kino, halte GB 1 aber auch nicht für den unantastbaren perfekten Superklassiker (und auch 2 nicht als völligen Fehltritt).

Losgelöst von der Marke Ghostbusters ist er tatsächlich ganz unterhaltsam. Kevin wurde mir persönlich aber nachher doch zuviel. :biggrin: Es gab viele gute Ideen im Film, aber die reichen nicht für einen komplett guten Film. Den Bösewicht fand ich gar nicht mal so schlimm. Seine Entwicklung am Ende fand ich übertrieben und nicht ganz schlüssig, aber gerade anfangs fand ich ihn absolut in Ordnung. Mir ging da eher die Rolle von Kristen Wiig auf den Keks. So gerne ich sie woanders sehe, dort habe ich sie echt gehasst. :biggrin:

Teil 2 mag ich nicht weniger als Teil 1. Von Teil 3 erhoffe ich nicht weniger als einen unterhaltsamen Film, der sich anfühlt als würde er zu den beiden anderen passen . :smile:
 

Mr.Anderson

Kleriker
Auch wenn ich heute gelesen habe, dass die vier neuen Ghostbusters Teenager sein werden, bin ich jetzt ein klein wenig angefixt. Die Musik, das Einschaltgeräusch eines transportablen, nicht lizensierten Nuklear-Beschleunigers. Toll. Sehr stimmiger Trailer.

Beim drölften mal gucken ist mir aufgefallen, dass man mit exakt dem gleichen Trailer, der entsprechenden Musik und einem DeLorian auch BTTF 4 ankündigen könnte, in ein paar Jahren...

Habe noch ein bisschen drüber nachgedacht. Ich bleibe mal positiv und lasse den Film auf mich zukommen. Teenager hin oder her, die Extreme Ghostbusters waren auch jung und es gibt ja auch einige tatsächlich einige Young Adult Franchises, die ich gut finde. Ja, na gut. Freuen wir uns auf Onkel Ray scharrt im Zuge einer Bedrohung seine zwei Nichten und zwei Neffen um sich und holt Ecto-1 aus der Scheune. Doch, könnte vielleicht ganz gut werden.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Batou9 schrieb:
Das ist die Teaser-Magie Hollywoods die ich liebe!!!!!!!!
Batou, wir mögen oft unterschiedlicher Meinung sein, aber hier muss ich dir gänzlich zustimmen. Sorry, Clive, aber gerade diese Art nichtssagende Teaser habe ich vermisst! SO teast man einen Film an, der noch über ein Jahr entfernt ist. Man muss nicht immer gleich mit einem 2,5 Minuten Best-of Trailer um die Ecke kommen, der direkt alles verrät.

Wie cool war bitte damals der Godzilla (Emmerich) Teaser mit dem Museum?
https://www.youtube.com/watch?v=4_oiHWXLIFI

Oder der Terminator 2 Teaser mit dem Bau Arnies?
https://www.youtube.com/watch?v=HgV7-MJwUBw

Zurück in die Zukunft hatte auch einen:
https://youtu.be/WsQRLkL8OlQ

Krieg der Welten!
https://youtu.be/ZjkHPq-aR5E

MamoChan schrieb:
Mit Ausnahme des Charakters von Kristen Wiig konnte ich eigentlich alle ganz gut leiden.
Was? :ugly: ich kann ja jede andere verstehen, aber sie hat doch fast nichts exzentrisches gemacht?

MamoChan schrieb:
-Bill Murrays Auftritt wirkte auf mich, als hätte er grinsend den Stinkefinger in die Kamera gehalten.
Hat er.
 

Deathrider

The Dude
Mr.Anderson schrieb:
Auch wenn ich heute gelesen habe, dass die vier neuen Ghostbusters Teenager sein werden, bin ich jetzt ein klein wenig angefixt.
Hmmm... ich hab was von Nachwuchs-Schauspielern gelesen. Ist das tatsächlich mit Teenagern gleich zu setzen? Würde jetzt eigentlich denken, dass darunter alle Schauspieler fallen, die noch nicht so viele Lead-Rollen gehabt haben. Etwa wie John Boyega zum Drehbeginn von SW Episode 7.

So oder so... ich freue mich drauf, beim gleichzeitigen Versuch meine Erwartungen nicht zu hoch anzusetzen. Vorsichtig optimistisch ist da der Ausdruck. Viel... unpassender als der 2016er... Erguss... kann es ja kaum werden.
 

Driver

Well-Known Member
Jay schrieb:
Ich will an dieser Stelle nochmal kurz betonen, dass ich den letzten Film zuletzt vermutlich zu stark verteidigt habe. Ich hatte damals angenommen, dass die Kritik zu sehr die Frauen getroffen hat, weils Frauen waren. Letzten Endes ist mir aufgefallen, dass die meisten Meinungen sich aufteilten in Film gefällt mir nicht plus seperat ich finds blöd, dass die GB neu besetzt wurden, statt Film gefällt mir nicht weil die GB jetzt Frauen sind.
Wow endlich mal jemand der bei dieser Debatte einen Fehler zugibt. Daumen hoch :wink: Ja ich gehörte zu der Fraktion die den Film nicht gut fand wegen der Neubesetzung. Dennoch wurde man ständig angemacht das man frauenfeindlich sei. Nein an den Frauen hat es generell nicht gelegen sondern eher an der ein oder anderen Schauspielerin und dem Humor bzw. das mit Gewalt versucht wurde aus alten Männerrollen Frauenrollen zu machen.

Die weiblichen Figuren hatten mir persönlich zu wenig Eigenständigkeit und wirkten wie Abziehbilder der alten Garde. Entwickelt doch neue weibliche Charaktere im Ghostbustersuniversum und ich bin gerne dabei aber der Humor sollte stimmen.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Jay schrieb:
Ich will an dieser Stelle nochmal kurz betonen, dass ich den letzten Film zuletzt vermutlich zu stark verteidigt habe. Ich hatte damals angenommen, dass die Kritik zu sehr die Frauen getroffen hat, weils Frauen waren. Letzten Endes ist mir aufgefallen, dass die meisten Meinungen sich aufteilten in Film gefällt mir nicht plus seperat ich finds blöd, dass die GB neu besetzt wurden, statt Film gefällt mir nicht weil die GB jetzt Frauen sind.

Lieber spät als nie. :wink:
Bei der entsprechenden Einordnung und der Gründe dafür wurde viel zu sehr auf diese Frauen-Besetzungs-Nummer herumgeritten. Und bei einigen, unter anderem bei mir, ging es zudem auch noch darum, WELCHE Darstellerin da besetzt wurde. Viel eklatanter und richtungsweisender war für mich jedoch Feig als Regisseur. Das dann auch das ganze Marketing mit all seinen Begleiterscheinungen eine Katastrophe war, kam noch erschwerend hinzu. Aber nun gut.

Bislang (!) sieht das alles vielversprechend aus.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Wenn ich da Chef wäre, würde ich 3 oder 4 Freunde nehmen. Gerne 2 Männer und 2 Frauen aber ein bisschen schräge working class heroes, wie in den alten Filmen.
Die kommen dann langsam auf die Spur einer echt unheimlichen Sache. Man darf nicht vergessen das Ghostbusters damals als Horror-Komödie betitelt wurde und ich muss sagen, als Kind fand ich die Filme auch echt gruselig.
Nach einer Entdeckung oder einem Geist-Zwischenfall erinnern sich die Protagonisten an die beiden Paranormalen Ereignisse in NYC und begeben sich auf die Suche nach den alten Ghostbustern.
Die nehmen dann den Platz der Mentoren im Film ein. Bekommen noch ein/zwei coole Szenen und dürfen zwischendrin mal ein paar Sprüche ablassen, die für Nostalgie sorgen.
Etwas wirklich neues erschaffen geht zwar anders, aber zumindest dürfte das Ding Erfolg haben. Dafür bin ich ja Chef in dem Fall.
 

Deathrider

The Dude
Revolvermann schrieb:
Wenn ich da Chef wäre, würde ich 3 oder 4 Freunde nehmen. Gerne 2 Männer und 2 Frauen aber ein bisschen schräge working class heroes, wie in den alten Filmen.
Die kommen dann langsam auf die Spur einer echt unheimlichen Sache. Man darf nicht vergessen das Ghostbusters damals als Horror-Komödie betitelt wurde und ich muss sagen, als Kind fand ich die Filme auch echt gruselig.
Nach einer Entdeckung oder einem Geist-Zwischenfall erinnern sich die Protagonisten an die beiden Paranormalen Ereignisse in NYC und begeben sich auf die Suche nach den alten Ghostbustern.
Die nehmen dann den Platz der Mentoren im Film ein. Bekommen noch ein/zwei coole Szenen und dürfen zwischendrin mal ein paar Sprüche ablassen, die für Nostalgie sorgen.
Etwas wirklich neues erschaffen geht zwar anders, aber zumindest dürfte das Ding Erfolg haben. Dafür bin ich ja Chef in dem Fall.
Klingt nach Soft-Reboot und ist auch meiner Meinung nach zu 100% angebracht, beim Alter der Originaltruppe. Teenager müssten es nicht sein (und ich denke auch dass es sich dabei um ein Missverständnis handelt), aber eine Staffelübergabe muss m.E. passieren.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ganz grausige Auswahl, die Comingsoon da auflistet.
Hier und da vielleicht jemand der durch Schauspiel bzw. Aussehen plus Schauspiel als Mitte 20 durchgehen könnte (was für mich ok wäre), aber größtenteils sieht das nach Ghostbuster Kids oder Ghostbuster Junior aus. Maisie Williams wird im April immerhin 22. Den Charakter richtig angelegt, wäre sie für mich ok.

So in 5-7 Jahren könnte Sophia Lillis auch gerne eine Ghostbusterin spielen. Millie Bobby Brown gern in 8-10 Jahren.
Aber bitte noch nicht jetzt. Bei den Jungs ist noch wesentlich schlimmer.
 
Oben