Kubo, der tapfere Samurai [Kritik] ~ Laika

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Revolvermann schrieb:
Diego, du schreibst auch von einer gewissen Düsternis. Ist diese mit der, ich nenn es mal einfach, morbiden Atmosphäre von Paranorman oder Caroline zu vergleichen oder ganz anders?
Wie patri-x schon sagte, ist das hier keine burtonesque, morbide Düsternis. Eher klassisch unheimlich mit den zauberhaften Schwestern (da hats ja mir schon gegruselt) und einem dicken Skelett, innerhalb einer Abenteuergeschichte.

Revolvermann schrieb:
Denn rein vom Trailer her scheint dieser Film schon ein storytechnisch größeres Format zu sein.
Absolut. Kubos Reise hat dabei auch einige sehr unterschiedliche Stationen zu bieten. Sehr kreativ und erstaunlich witzig.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Heute auch noch gesehen bevor der aus den Kinos verschwindet, weil alle lieber Trolls schauen, weil die Menschen Idioten sind. So ein wunderschön gemachter Film, der inhaltlich zwar eine recht unoriginelle Heldengeschichte erzählt, aber auf so liebevolle, visuell bestechende und für einen vermeintlich kinderfreundlichen Animationsfilm sehr reife Weise, dass es direkter Animationskonkurrenz eigentlich die Schamesröte ins Gesicht treiben sollte, aber der Erfolg gibt halt dann doch eher denen recht. Dabei ist Stop-Motion, wenngleich beim Publikum unbeliebt, generell so eine gelungene Abwechslung zum oft langweilig glattpolierten, manchmal geradezu unschaubar hässlichen Look von Computeranimation (Während Trolls wenigstens ganz süß in seinem filzigen Stil zu sein scheint, lassen einen andere Animationsfilme in der Trailerschau, wie zum Beispiel The Boss Baby (oder so ähnlich), die Fußnägel hochrollen) und Kubo im speziellen sieht toll aus, und es ist beeindruckend, wie Laika das Medium und mit jedem Film weiter technisch und kreativ zu ungeahnten Höhen bringt. Natürlich ist auch hier wenig ohne die Hilfe von Computern und Composition entstanden, aber dagegen ist ja auch nichts einzuwenden, vor allem wenn das Endprodukt so großartig aussieht. Das komplette Design ist so aufregend ungewöhnlich wie die emotionale Reife der Geschichte, die zwar auch einige Klischees nicht auslässt, aber sich dann oft Sachen traut, die andere größere Animationsfilme kaum wagen würden, und das aber ohne auf Humor, liebenswürdige Figuren und Unterhaltsamkeit verzichten. Hier ist Laika selbst Pixar dieses Jahr weit überlegen, und man kann nur hoffen, dass sie auch weiterhin ihr eigensinniges Ding machen können.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Herzliches, super anzusehenders Märchen.
Die Mischung aus CGI und echten Puppen bzw. Stop Motion war einfach nur toll. Gerade auch in 3D war das unglaublich plastisch und immersiv.

7,5/10
 

Shins

Moderator
Teammitglied
Habe die 3D Blu-ray vergangene Woche als Genurtstagsgeschenk bekommen. Also kann ich ihn bald auch endlich mal sichten! :smile:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ganz großes Kino (da hätte ich den eigentlich sehen müssen).

Diego, Revolvermann und Gonzo haben eigentlich schon alles gesagt.
Der Film ist schön abwechlungsreich, streut gut hier und da Humor ein (Little Hanzo), sieht einfach toll aus, hört sich schön an und hat eine klasse Story.
 
Oben