Marvel's The Avengers 4: Endgame (MCU) [BG Kritik]

Maggi

Member
Constance schrieb:
Da geht man morgens sein Ritual durch, besucht Facebook und sein lieblingsforum und stellt fest, dass der Film echt absolut durchwachsen weg kommt. Ich dachte eigentlich, ich würde heute morgen überall nur von Hammer eindrücken übermannt.

Aber hey, ich muss noch bis morgen warten. Vorfreude ist trotzdem enorm hoch.
Damit wäre ich vorsichtig. Also mit solchen Aussagen - so geht wieder ein unendliches gemaule über den Film los. Was er eigentlich nicht verdient hat.
DieserFilm soll Erwartungshaltung von 21 filmen erfüllen? Never. Das sollte man sich bewusst machen. Es ist ein guteru MCU Film und auf gar keinen Fall ein schlechtes Ende. Der Film hat aber definitiv einige Probleme.
 

Constance

Active Member
Deswegen "nüchtern" an den hype herantreten. Ich will eigentlich nur, dass Marvel sich endlich mal was traut. Und genau diese Reaktionen machen mir Hoffnung. 21 Filme hin oder her, man kann seinem Universum vielleicht gerecht werden, aber nicht allen Fans. Durch gewisse Redundanz und wenig mut hat das MCU in meinem persönlichen Stellenwert sowieso gelitten und die Erwartungen stark auf den Boden gebracht.

Aber das ich mich freue, zeigt ein Traum vor 2 Tagen, in welchem ich eine Odyssee zur Premiere durchlaufen habe. Da kam so kurioser Kram drin vor...xD
 

Danny O

Active Member
Und die erste Spoiler freie Kritik wird heiß erwartet im BG Forum wär wird zu erst die Feder schwingen? :wink:
 

Maggi

Member
Constance schrieb:
Deswegen "nüchtern" an den hype herantreten. Ich will eigentlich nur, dass Marvel sich endlich mal was traut. Und genau diese Reaktionen machen mir Hoffnung. 21 Filme hin oder her, man kann seinem Universum vielleicht gerecht werden, aber nicht allen Fans. Durch gewisse Redundanz und wenig mut hat das MCU in meinem persönlichen Stellenwert sowieso gelitten und die Erwartungen stark auf den Boden gebracht.
Find ich eine gute herangehensweise :top:
Ich finde aber dass man genau deine zwei genannten Kritikpunkte am MCU dem Film Mal nicht vorwerfen kann. Er traut sich was und er fühlt sich nicht redundant an. vor allem im vergleich zu den ganzen SingleHero Filmen! Auch wenn ersteres meinen Geschmack/Vorstellungen(und den von vielen anderen) nicht getroffen hat.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Nach dem Kinobesuch überwiegt erstmal etwas die Enttäuschung.

Die Kinderkrankheiten (Humor, Illusion of Change) bleiben...
 

DoubleD.01

Active Member
So, grad gesehen.

Erstmal: LASST EUCH NCIHT SPOILERN. Das versaut es bei dem Film total.

Mir hat der Film unglaublich gut gefallen. Er fuhlt sich wahnsinnig groß an. Und (leider) auch nach einem wirklichem Abschluss.

Freut euch auf einen guten Avengers! (Ich lasse jetzt mal bewusst sämtliche Hinweise auf etwaige Storyelemente weg)
 

Metroplex

Active Member
Wer meine Meinung wissen will, ohne Handlungsspoiler, aber trotzdem in Spoilern für Leute welche nicht wissen will wie der Film ist:

Die ersten 90 Minuten sind nur lustig, ohne viel Handlung, die nächsten 60 Minuten sind mehr oder weniger unterhaltend, und die letzten 30 Minuten sind Hammer. Alles in allem ist der Film aber für mich eine Enttäuschung. Wer einen Cliffhanger wie Infinity War aufsetzt, der muss auch wissen wie er ihn beendet. Der Film wirkt aber eher wie wenn Infinity War die letzte Episode der letzten Staffel einer Serie war, welche dann überraschend doch noch um eine Staffel verlängert wurde und man dann mühsam versucht hat all die Handlungsstränge zu beenden.
 

Metroplex

Active Member
McKenzie schrieb:
Metroplex schrieb:
Die ersten 90 Minuten sind nur lustig, ohne viel Handlung[...]
Das mutet seltsam an, nach dem Ende des Vorgängers (und den Trailern)
Wie kommt's? :huh:
Achtung Handlungsspoiler:

Thor hat ein Bierbauch und scheisst Fortnite Spieler zusammen, Hulk ist Koch in einem Imbiss und es ist lustig wie "nicht wütend und ausgeglichen" er ist, niemand kennt Ant-Man und Kinder wollen kein Bild mit ihm usw, es gibt viele lustige Momente welche auch funktionieren, ich habe ECHT viel glacht während dem Film. Besonders wenn zb die Asgardians schon wieder Rocket als Hasen bezeichnen oder Tony denkt er wäre ein Plüschtier. Die Comedy funktioniert also im Film, ich finde nur es ist alles etwas ungleich verteilt.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Vielleicht liege ich ja völlig falsch, aber ich glaube es ging McKenzie nicht um den Humor.
 

McKenzie

Unchained
Danke! Ja, kann ich nachvollziehen..so, einerseits funktioniert es, andererseits aber auch nicht.

@Manny
Doch, meinte ich tatsächlich :smile:
 

Woodstock

Z-King Zombies
Endspiel gesehen. Mochte ihn, war epischer aber gefühlt unrunder als der Letzte. Gutes Ende aber zu wenig Hawkeye.
 

Mox

Member
Bin gerade raus aus dem Film und fühle mich seltsam befriedigt nach einem teils seltsamen Film...
Ich kann meine Vorredner aber nicht gänzlich bestätigen. Dieser Film hat einen anderen Ton getroffen als IW und funktioniert bei der Vorgabe natürlich trotzdem absolut gar nicht als allein stehender Film. Endgame ist mutiger als IW und das in vielerlei Hinsicht und das auch schon recht früh im Film. Im guten und ganzen ein wirklich guter Abschluss der mir sehr viel Spaß im Kino gemacht hat und ganz sicher der emotionalste MCU-Film für mich gewesen ist bisher. Wenn die Fanbrille morgen wieder runter ist, kommen die Mängel (die es definitiv gibt!) auch raus zum spielen aber bis dahin bleibt erst einmal das Gefühl, mit meinem Kindheitshelden einen verdammt langen Weg gegangen zu sein :-).
 

Rantman

Active Member
Wow, ich weiß nicht, wie ich den Film bewerten soll. Werde ne Menge im Spoilerthread schreiben.

Aktuell fühlt es sich so an:
Die ersten 2 Drittel des Films sind für mich nahezu perfekt. 10/10 Alles, was ich wollte, erhoffte und noch mehr. Herz, Charakter, "Belohnung" dafür, seit Jahren dabei zu sein und Fan zu sein, guter Aufbau, Überraschungen. Top.

Leider hat das letzte Drittel des Films ungemein viele Probleme. Die alle nicht so schlimm wären, wenn sich der Film nicht selbst dafür kritisieren würde. Wenn ein Film sich selbst regeln erstellt, diese am ANfang klar kommuniziert und sogar darüber lustig macht, was nicht möglich ist, dann aber selbst genau das tut, worüber man sich lustig gemacht hat, dann hält man entweder die Zuschauer für dumm oder ist selbst dumm. Dabei hätte es so schön sein können...
Insgesamt ist das Ende unterhaltsam und ein guter Abschluss mit vielen "Aber". 5/10

Das ergibt für mich als Gesamtwert momentan 6/10. Jenachdem wie sehr sich das ENde auswirkt, kann es noch einen Punkt niedriger werden.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Es gibt scheinbar Gerüchte, wonach alle Vorführungen ab Freitag (ab diesem Zeitpunkt wird der Film weltweit laufen) Endcreditscenes beinhalten sollen.

Kann ich nicht so ganz glauben...
 

TheReelGuy

Well-Known Member
Das halte ich für unglaublich unwahrscheinlich. Ich arbeite ja in einem Kino und damit das so funktionieren könnte, müsste wir ja erstmal eine neue Version des Films bekommen. Wird also eigentlich nicht passieren können.​
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Forsche dem noch nach, aber kann das auch nicht ganz so glauben...

Aber in der Form jetzt fühlt es sich ja auch mehr wie ein Abschluss an. Da braucht es dann auch nichts Weiteres.

Wobei es ja auf der Tonebene einen netten Bogen gibt zum Beginn der Reihe. :wink:
 

hollowman25

New Member
...Lustig fand ich aber das die Russo Brüder fast in jedem Ihrer Marvel Filme einen Mitstreiter aus guten COMMUNITY Zeiten unter gebracht haben... dieses mal war es Chang und Shirley...
 

Metroplex

Active Member
Das darüber schlafen hat dem Film gut getan. Ich denke ich finde ihn jetzt besser als gestern direkt nach dem Kino.

Eine Zweitsichtung, ohne die Erwartungen welche ich vor dem Film hatte, ist wohl dringend nötig.
 
Oben