McClane (Stirb Langsam 6) ~ Bruce Willis

Slevin

Active Member
Teil 6 solltet "Die Hardest" heißen und McClane alles abverlangen, daher zwingend R-rated sein! Dazu sollte es wieder in einem Gebäude mit vielen Luftschächten spielen. Was anderes ist als Finale nicht zu akzetpieren!
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
News
Nun zum Start von Teil 5 kam nochmal die obligatorische Frage nach Teil 6 auf. Kommt der?

Bruce Willis: "Yes"
q.: comingsoon.net
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Unbedingt, und ich hoffe, es dauert nicht wieder so lang. Zwischen 4 und 5 lagen rund 300 Wochen.
 

Presko

Active Member
Story bekannt gegeben:
John McClaine wird von seinen Kindern unter Vorspiegelung falscher Tatsachen in ein Altenheim gelockt, wo sie den Alten endlich versorgen wollen, doch während McClane von seinen Kindern in seinem neuen Zimmer mit Pflegebett, Klosomat und Sitzdusche eingesperrt wird, zettelt einer der Insassen brutalen Aufstand angezettelt und nimmt mit einem Team von brutalen Ostblockrentnern alle im Altersheim als Geiseln. Der Mann ist übrigens Hans Grubers grosser Bruder und der sinnt natürlich nach Rache, als er erfährt, wer sich ebenfalls in dem Altenheim befindet. Doch Grubers eigentlicher Plan ist noch viel perfider, er hat es nämlich auf den grossen Tresor abgesehen, zu dem nur der Pflegeleiter den Zugangscode hat. Darin befindet sich all das, wonach jeder Rentner lächzt: Viagra, alkoholhaltiges Bier und "Nicht-Diabetiker-Schokolade". Kann John McClane den Wahnsinnigen im Alleingang stoppen? Ein Duell der Rollatoren, Gehkrücken und Rollstühlen steht dem Zuschauer bevor, das er nie mehr vergessen wird. Fliegende Gebisse und brechende künstliche Hüften en masse und natürlich in 3D.
 

McKenzie

Unchained
Presko schrieb:
Story bekannt gegeben:
John McClaine wird von seinen Kindern unter Vorspiegelung falscher Tatsachen in ein Altenheim gelockt, wo sie den Alten endlich versorgen wollen, doch während McClane von seinen Kindern in seinem neuen Zimmer mit Pflegebett, Klosomat und Sitzdusche eingesperrt wird, zettelt einer der Insassen brutalen Aufstand angezettelt und nimmt mit einem Team von brutalen Ostblockrentnern alle im Altersheim als Geiseln. Der Mann ist übrigens Hans Grubers grosser Bruder und der sinnt natürlich nach Rache, als er erfährt, wer sich ebenfalls in dem Altenheim befindet. Doch Grubers eigentlicher Plan ist noch viel perfider, er hat es nämlich auf den grossen Tresor abgesehen, zu dem nur der Pflegeleiter den Zugangscode hat. Darin befindet sich all das, wonach jeder Rentner lächzt: Viagra, alkoholhaltiges Bier und "Nicht-Diabetiker-Schokolade". Kann John McClane den Wahnsinnigen im Alleingang stoppen? Ein Duell der Rollatoren, Gehkrücken und Rollstühlen steht dem Zuschauer bevor, das er nie mehr vergessen wird. Fliegende Gebisse und brechende künstliche Hüften en masse und natürlich in 3D.
Geil.
 

Dr.WalterJenning

Düsterer Beherrscher
Ich wäre für McTiernan als Regisseur (sollte er bis dahin auf freiem Fuß sein), Shane Black als Autor (Wunschtraum) und John Malkovich als Antagonisten. Als Setting/Szenario würde ich mir ein Einkaufszentrum in den USA wünschen, welches von einer Horde Gangstern überfallen wird. Zufällig ist McClanes Frau (Bonnie Bedelia) gerade beim Weihnachtsshoppen und in eben diesem Kaufhaus mit ihrem Gatten verabredet, der dann mal wieder einen Grund hat, unfreiwillig, rauchend und fluchend die Sau raus zu lassen :thumbsup:
 

Mr.Anderson

Kleriker
Ist Mc Tiernan denn schon im Knast? Soweit ich weiss wurde er erst zu ein paar Monaten Haft verurteilt, das ist 5-6 Jahre her, dann ging man in Berufung worauf die Staatsanwaltschaft noch einen auf das Strafmaß drauflegte so daß er zu einem Jahr Haft verurteilt wurde, was mittlerweile 2-3 Jahre her ist. Danach wollte man wieder in Berufung gehen. Gibt es denn mittlerweile schon ein neues Urteil?

Aber mal abgesehen davon, habe ich gerade in der imdb gesehen, dass er seinen letzten Film vor 10 Jahren gedreht hat. Ich glaube all zu grosse Hoffnung solltest du dir auf ihn für die Regie nicht machen.
 

Rockyboy

Member
Ja John Mc Tiernan muss in den Knast oder ist schon für 12 Monate in 2013.

Davon ab ist es doch Wurscht ob er 10 Jahre kein Film gedreht hat.Sowas verlernt man nicht.

Terence Malick hat 20 Jahre gebraucht um nach seinen letzten Film "Der Schmale Grad"zu drehen.

Und der war in meinen Augen Klasse
 

Dr.WalterJenning

Düsterer Beherrscher
Mr.Anderson schrieb:
...all zu grosse Hoffnung solltest du dir auf ihn für die Regie nicht machen.
Die Hoffnung stirbt zuletzt :biggrin: Er wäre eben mein Wunschkandidat für so ziemlich jeden reinrassigen Actionfilm der nächsten Zeit und da darf natürlich ein Die Hard 6 - Die letzte Härte ( :wink: ) nicht fehlen :smile:

Aber mal 'was anderes: Was hälst du denn von dem Szenario bzw. dem Setting? Da könnte man doch etwas gescheites d'raus machen, auch wenn die Idee nicht unbedingt einen Innovationpreis verdient? Zumindest wäre man wieder back to the roots und hätte trotzdem eine Menge Spielraum für diverse, derb rockende Actionszenen :biggrin:
 

Mr.Anderson

Kleriker
Rockyboy schrieb:
Ja John Mc Tiernan muss in den Knast oder ist schon für 12 Monate in 2013.

Davon ab ist es doch Wurscht ob er 10 Jahre kein Film gedreht hat.Sowas verlernt man nicht.

Terence Malick hat 20 Jahre gebraucht um nach seinen letzten Film "Der Schmale Grad"zu drehen.

Ich habe niemals behauptet, dass er es verlernt hat. Wenn aber ein guter Regisseur wie McTiernan seit zehn Jahren keinen Film gemacht hat, könnte es doch auch gut sein, dass er einfach nicht mehr will. Das habe ich damit gemeint.

@WalterJennings

Das Setting finde ich ganz interessant. Das man in einem Einkaufszentrum für gute Action sorgen kann, hat Jack Bauer ja schon mal ganz gut bewiesen. Da habe ich mich immer an Stirb Langsam erinnert gefühlt.
 

KungPao

Active Member
Dr.WalterJenning schrieb:
Mr.Anderson schrieb:
...all zu grosse Hoffnung solltest du dir auf ihn für die Regie nicht machen.
Die Hoffnung stirbt zuletzt :biggrin: Er wäre eben mein Wunschkandidat für so ziemlich jeden reinrassigen Actionfilm der nächsten Zeit und da darf natürlich ein Die Hard 6 - Die letzte Härte ( :wink: ) nicht fehlen :smile:

Aber mal 'was anderes: Was hälst du denn von dem Szenario bzw. dem Setting? Da könnte man doch etwas gescheites d'raus machen, auch wenn die Idee nicht unbedingt einen Innovationpreis verdient? Zumindest wäre man wieder back to the roots und hätte trotzdem eine Menge Spielraum für diverse, derb rockende Actionszenen :biggrin:
irgendwie mag ich diese idee nicht. ich würde lieber was frisches von mcclane sehen wollen als das er wieder in nem großen gebäude ist. 4 und 5 sind schon nen guten weg gegangen der nur ordentlicher umgesetzt werden muss
 

Paddywise

The last man
am besten bräuchte Teil 6 noch ein paar geklaute Referenzen aus Teil 1- 3 damit sich Walter Jenning schön unterhalten fühlt und auf die Schulter klopfen kann. :ugly:

Auf jeden Fall sollte Mary Elisabeth Winstead zusammen mit Mc Lane den Tod vom Sohn rächen der natürlich im Intro erschossen wird.
 

Dr.WalterJenning

Düsterer Beherrscher
Paddywise schrieb:
am besten bräuchte Teil 6 noch ein paar geklaute Referenzen aus Teil 1- 3 damit sich Walter Jenning schön unterhalten fühlt und auf die Schulter klopfen kann. :ugly:
Geht's noch?! Dein Kommentar ist genauso unnötig wie stupide. Wenn du keine Ahnung hast, dann solltest du dich mit solchen unqualifizierten Äusserungen zurück halten! An anderer Stelle hatte ich mehrmals betont, dass sich eine Reihe weiterentwickeln muss und nicht nur diesbezüglich ist Teil 5 ein Rückschritt.

Meine Kritik, insbesondere die überarbeitete Version in anderen Foren war klar formuliert und so objektiv wie möglich, du hingegen konntest ja nichtmal im Ansatz deine Wertung argumentatorisch schlüssig untermauern oder begründen.

Damit stelle ich nicht deine Beurteilung des Films sondern sondern bezweifele lediglich deine Fähigkeit, diese in Worte bzw. Schrift fassen zu können und wenn du dazu nicht fähig bist, solltest du nicht auf denen anderer User rumreiten wie ein bockiges Kind.

Leider scheint es dir jedoch an Interpretations - bzw. Urteilsvermögen zu mangeln, weshalb dir auch andauernd solche niveaulosen Ergüsse entgleiten.

Hier die überarbeitete Fassung meiner Rezension, bevor du behauptest, sie wäre ein Hirngespinst:

Kein guter Film, erst recht kein guter Actionfilm und schon gar kein würdiges Die-Hard Sequel. John Moore, Skip Woods, Bruce "Mitspracherecht" Willis (Produzent) und dem CEO von FOX sollte man für diese Frechheit ins Gesicht spucken, so wie sie uns audio-visuell in eben dieses spucken.

Zum 25. Jubiläum der Die Hard Reihe wird den Fans und dem gemeinen Publikum eine Vergewaltigung von Film präsentiert, die eigentlich nicht eine Zeile geschriebenen Wortes wert wäre.

Da hat man 100.000.000 $ zur Verfügung, die man in eine 98 minütige, bereits etablierte Marke namens Stirb Langsam mit dem Label Bruce Willis investieren darf und dabei raus kommt der mieseste für's Kino produzierte Actionschund der letzten 10 Jahre. Seelenlos, anspruchslos, ideenlos, einfach unverschämt langweilig und langatmig und das Ganze bei wie bereits erwähnt 98 MINUTEN LAUFZEIT!!!

McClane wird zum Sidekick degradiert,nein, demontiert, der ebenso gut ein x-beliebiger Hausmeister sein könnte und sein Sohnemann, der eigentliche Sidekick, wird zum Hauptdarsteller auserkoren, der darstellerisch-blasser und nichtssagender kaum sein könnte.

Das Charisma des Antagonisten wird von dem eines toten Gegenstands, namentlich ein Helikopter, in den Schatten gestellt, die teils opulente Action wird dank einer Direct-To-DVD Ostblockoptik und den Schnittkünsten eines offenbar grenzdebilen Crackjunkies in russischen Grund und Boden gestampft. Einzig und allein EINE EINZIGE Actionszene weiss zu gefallen, sogar zu überzeugen (100.000.000 DOLLAR BUDGET!!!).

Begleitet wird dieses Trauerspiel von einem kaum vernehmbaren, nahezu nicht vorhandenen Score von Marco Beltrami, dem man jedoch nicht verübeln darf, sich für diesen cineastischen Mutanten kein Bein ausgerissen zu haben. Man möchte fast Mitleid mit ihm haben, da er den "Film" zu allem Übel auch noch mehrmals und unvertont ertragen musste.

Was bleibt:

Die bereits erwähnte Verfolgungsjagd (bis zu dieser Szene existierte wahrscheinlich noch sowas wie ein Drehbuch oder zumindest ein Plan. Den Rest des Papiers hatte man wahrscheinlich zum Joint drehen gebraucht)

Im Finale trägt McClane ein weisses T-Shirt, dass fast wie ein Unterhemd aussieht.

Der Spuk ist nach knappen 98 Minuten auch schon wieder und zum Glück vorbei.

Wir bekamen wenigstens die R-Rated Fassung präsentiert.

Daher bekommt dieses Machwerk von mir mit beiden Augen fest zugedrückt und weil ich ihn als Die Hard&Action - Fanboy wirklich versuchte zu mögen:

4,5/10 Stinkefingern

Und nochmal, da du es anscheinend immernoch nicht verstanden hast:

Ich bin weder professioneller Kritiker noch ein verfechter der ziemlich deutschen Angewohnheit, das Haar in der Suppe zu suchen aber ich halte absolut nichts von Nibelungentreue.

Als Fan, Filmfeund und zahlender Kunde erwarte ich genrebedingte Qualität, nicht mehr und nicht weniger. Wenn ich mir z.B. Lundgrens neuesten DtD-Actioner anschaue, dann weiss ich, was mich erwartet und bewerte diesen auch als solchen.

Wird mir jedoch ein hochbudgetierter Actionfilm der A-Kategorie in der Kinoauswertung präsentiert, dann erwarte ich ebenfalls mindestens die von dir angepriesene realitätsferne Actionunterhaltung zum abschalten und wird mir nichtmal das geboten, hat der Film nunmal komplett versagt.

Ich wollte den Film mögen, hatte keine großen Erwartungen, da es sich immerhin um Teil 5 der Reihe handelt und man mit etwaigen Innovationen abseits des altbekannten Schemas sowieso nicht rechnen sollte, wurde aber trotzdem enttäuscht.

Beispiele, wie man eine Actionreihe weiterentwickelt ohne zwangsläufig an Qualität einbussen zu müssen sind Lethal Weapon und The Fast and The Furious. Letztere wurde nebenbei bemerkt nach Teil 2 schon totgesagt aber schaffte es, sich danach von Sequel zu Sequel zu steigern.
 

KungPao

Active Member
erstens halt mal den ball flach, nur weil mal ein piekser in deine richtung kommt, musst du leute nicht gleich so vollpampen :wink:

zweitens lese ich hier teilweise immer die selben sätze von dir :facepalm: wir wissen wie du zu dem film stehst, musst du jetzt nicht jeden satz darauf auslegen dass du enttäuscht wurdest. ich wurde von dead space 3 auch enttäuscht ich geh damit aber nicht hausieren.


akzeptiere doch einfach andere meinungen und jut is.
ich kenn den paddy bissl länger und weiss wie er es gemeint hat, von daher mal nich alles so enge sehen ne :wink:
 

Paddywise

The last man
Sollte kein Persönlicher Angriff sein. Sorry wenns so rüberkam.

Is halt die Sache hätte man das Chema von 1 und 2 , 5 Teile wiederholt würden sich alle beschweren das nix neues kommt. Bei 4 und 5 hat man sich die Mühe gemacht was neues zu versuchen. Nicht zu 100 % gelungen. Aber ich sehe das Problem nach wie vor im Sohn. Der zu ebenbürtig klugscheißerisch war. Da hätte ein Stiflermässiger Sidekick mit großer klappe eher gepasst und für bessere Komik sorgen können.



Und nochmals tschuldige.
 
Oben