PS4 Pro / Xbox One S und X / Nintendo Switch - aktuelle Konsolengeneration

Dr.Faustus

Active Member
Gestern gab es eine neue Ankündigung für die Switch. Und zwar *Trommelwirbel* Pappe. Genannt Labo, kann man sich allerhand "Zusatzgeräte" basteln in die die Switch integriert wird und dann als Spielgerät fungieren. Beispielsweise ein Motorradlenker, Roboter, eine Angel und vieles mehr. Dabei wird es ein Multi Set und ein Roboter Set geben. Preise gibt es für Europa noch nicht in Japan kosten die aber bei umgerechnet 50 und 60 Euro.

Die ganze Vorstellung und weitere Beispiele gibt es hier.

Interessant oder unnütz?
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Was ich gestern bei dem Video auf Facebook dachte: Für die Müll, äh, Papiertonne.
Ganz ehrlich, das sah so blöd und unnütz aus, und wird nach zweimaligem Nutzen in der Ecke verstauben, in versehentlicher Unachtsamkeit zerdrückt und dann recycelt. ~60€ für die Tonne.
 

NewLex

Active Member
Also das ist definitiv für Kinder und nicht für Erwachsene gedacht. Von daher find ichs auch nicht schlecht. Wenn sich meine Tochter damit kreativ austoben kann und ich mit ihr gemeinsam Spaß habe, warum nicht?

Es steht und fällt aber trotzdem mit den Spielen dies dafür geben wird. Wenn die schnell langweilig werden, dann wird es wohl nur ein kurzes Vergnügen...
 

Raphiw

Godfather of drool
Diego de la Vega schrieb:
Was ich gestern bei dem Video auf Facebook dachte: Für die Müll, äh, Papiertonne.
Ganz ehrlich, das sah so blöd und unnütz aus, und wird nach zweimaligem Nutzen in der Ecke verstauben, in versehentlicher Unachtsamkeit zerdrückt und dann recycelt. ~60€ für die Tonne.
Ich finde Pappe ist für soetwas ein großartiges Material und man kann Nintendo ja hier und da was vorhalten, allerdings muss man einfach sagen das die sich immer neue und unvervrauchte Konzepte einfallen lassen. Alleine schon die Individualisierung der Pappe macht was her und wenn man wirklich mit seinem Spielzeug spielt, wird das auch viel Zeit in Anspruch nehmen.
Die Spiele sind klar auf jüngere ausgerichtet, allerdings auch auf Bastler, die sich an charmanten Ideen erfreuen.
Je nachdem wie der Platz ist, wird's gekauft.
 

Skylynx

Active Member
Ich bin von dem Konzept sehr positiv überrascht. Aus pädagogischer und didaktischer Sicht bietet das eine Menge Potenzial. Der Fokus auf Pappe ist sehr umweltfreundlich und ermöglicht das Bemalen.
Man muss auch bedenken, dass bei den Preisen auch die Software enthalten ist. Zudem hab ich jetzt von mehreren gelesen, dass die Pappbögen kostenlos nachgeordert werden können.

Ich glaube meine Tochter wird ausrasten wenn ich ihr nachher das Video zeige. Sie bastelt sehr gerne und hat auch Interesse an der Switch, ist aber für Spiele wie Minecraft und Mario kart noch etas zu jung, Labo hingegen sieht aus, als könnte sie damit durchaus auch was anfangen und Spaß haben.
 

Dr.Faustus

Active Member
Skylynx schrieb:
Pappbögen kostenlos nachgeordert werden können
Fast. Man kann sich die vorlagen wohl kostenlos herunterladen und selbst dann auf die Pappe machen und damit basteln, was gerade für Ersatzteile wichtig wird.
Und es stimmt die Software ist auch dabei. In dem Multi-Set wohl um die 7.
 

Shins

Moderator
Teammitglied
Ich finde die Idee auch klasse. Nintendo sagte irgendwann vor Release der Switch ja auch, man würde sich wieder etwas an die Anfänge der Firmengeschichte, als man noch "echtes" Spielzeug herstellte, orientieren wollen. Und das ist auch eine Idee, die so nie von Sony oder Microsoft kommen würde. Nintendo versteht es aktuell wieder hervorragend, sich eine ganz eigene Nische zu erschaffen. Und der Erfolg gibt denen Recht (selbst, wenn Labo floppen würde. Glaube aber, dass die damit wahnsinnig viel Geld machen). Sollte es gut ankommen, wird es sicher auch spannend zu sehen sein, wie sich das im Laufe der Zeit weiter entwickelt.

Und klar, das spricht viele, vor allem Core-Gamer, nicht an. Ist doch auch ok. Das macht die Idee aber nicht schlecht, man ist dann nur nicht Zielgruppe. Und neuen Spielen, wie sich viele, die jetzt laut schreien, wünschen, steht Labo auch nicht im Wege. Ich denke, Nintendo wird in den nächsten Wochen und Monate noch genug konventionellere Games ankündigen :smile:
 

Skylynx

Active Member
Man muss auch klar dazu sagen, dass Core Gamer zurzeit auf der Switch nahezu überschüttet werden mit Spielen, das merke ich auch an meinem mittlerwiele ansehnlichen Stapel an Spielen der hier steht. Letzte Woche wurde erst Dark Souls angekündigt, im Februar kommen Bayonetta 1 &2 usw.
 

Shins

Moderator
Teammitglied
Definitiv. Gerade Leute, die keine Wii U hatten, kriegen aktuell wirklich prächtige Hochkaräter. Und selbst als jemand, der die schon auf der Vorgängerkonsole gespielt hat, freue ich mich, Bayonetta, Donkey Kong Country TF und und und auf der Switch (und somit auch unterwegs) wiederzuentdecken. Dazu noch ein neues Kirby und ein neues Yoshi dieses Jahr. Plus Sachen, die wir noch gar nicht ahnen. Ist schon gerade äußerst toll, Nintendo Fan zu sein.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Vielleicht Skyrim Switch? :w00t: :w00t: :biggrin:

Ne, ich find auch, dass Nintendo aktuell gut da steht. Sie hätten ja auch faul sein können und eine Wii 3 rausbringen können.

Ob sie das Pappzeug mit Paper Mario verknüpfen?

Ich will Pappen zu Doom.
 

Puni

Active Member
Garret, du hast doch eine XBox One, oder? Hat sich die Konsole bisher für dich gelohnt? Liebäugele zurzeit mit der recht günstigen One S, bin aber noch unschlüssig, da es ja wirklich kaum exklusive Titel dafür gibt. Aber ansich reizen mich schon allein die Multiplattform-Titel.
 

Garrett

Meisterdieb
Perfektes Timing lieber Puni, denn ich habe meine Xbox One nach zwei Jahren gerade erst letzte Woche wieder verkauft :biggrin:

Ich hatte sie mir in erster Linie geholt wegen der Testmuster von meiner Multiplattformredaktion um flexibler zu sein (selbst da ist die Menge an Xbox One Testmustern stark rückläufig gegenüber PS4) und um die viel gelobten Exklusivtitel nachzuholen, sprich Halo und Gears of War in erster Linie. Wobei ich bei Gears of War 2,3 und Judgement einfach die Codes vom Gears of War 4 Testmuster verwendet hatte :biggrin: Danach wird es aber schon eng, wenn man nicht gerade total auf Forza abfährt ist exklusiv einfach viel zu wenig los und viele von mir nachgeholten Titel waren überwiegend noch aus der 360-Ära dank Abwärtskompabilität. Letzteres ist eine feine Sache, es gibt aber auch da meiner Meinung nach noch zu wenige Titel, da habe ich mir nur Splinter Cell Convinction und Crimson Skies: High Road to Revenge rausgepickt. Dafür ist der Controller spitze.

Für mich auf den Punkt gebracht: Nein, es hat sich nicht gelohnt.
 

Puni

Active Member
Das überrascht mich jetzt aber. :biggrin: Die Abwärtskompatibilität reizt mich bei meinen ganzen 360-Titeln natürlich auch sehr, und auch der Controller hatte von MS seit der 360 immer die Nase vorne, aber wenn da wirklich so dünne Luft herrscht, warte ich wohl bis die PS4 mal günstiger wird.
 

Garrett

Meisterdieb
Es gibt halt noch so Sachen wie Quantum Break, ReCore, Ryse oder die Rare Collection. Hab ich alle gespielt, aber glücklich bin ich mit ihnen nicht geworden. Ori and the Blind Forest ist schön, aber eher die Ausnahme in der mageren Auswahl.

Ja in 2 Monaten ist bereits die E3, vielleicht gibt es dann auch nochmal eine weitere offizielle Preissenkung. Die PS5 scheint ja laut aktuellen Gerüchten gar nicht mehr allzu fern zu sein :biggrin:

Edit: Das hier scheint zum Beispiel ein nettes aktuelles Angebot zu sein: KLICK
 

Puni

Active Member
Hat jemand von den PS4lern hier schonmal Playstation Now ausprobiert? Für 10€ im Monat kann man da wirklich eine Menge guter Spiele streamen oder downloaden als Flatrate quasi. Alles was an Classics rauskam, die Metro Reihe, Shadow of the Colossus und Ico, die komplette God of War und Uncharted Reihe.. bin wirklich ein wenig überrascht, dass das so günstig ist.
 

Puni

Active Member
Naja vom Preis her ist es wie Netflix, also verscherbeln Netflix und Amazon auch ihre Sachen oder ist das bei Videospielen was anderes?
 
Oben