The Last of Us (HBO) ~ Craig Mazin, Neil Druckmann

TheReelGuy

The Toxic Avenger
Wie HBO soeben verkündet hat, werden Craig Mazin ("Chernobyl") und "The Last of Us"-Regisseur Neil Druckmann nun eine Serien-Adaption des Videospiel-Blockbusters umsetzen. Es gibt noch keinen Cast, aber dennoch ist das schon mal eine riesige Überraschung!

Craig Mazin, the creator of the acclaimed limited series Chernobyl, is reteaming with HBO to adapt The Last of Us, the massive Sony PlayStation video game franchise.

In a rare development in the world of video game adaptations, the writer and creative director of the game, Neil Druckmann, is also involved and will work with Mazin to pen and executive produce what is intended to be a series.

 

Mr.Anderson

Kleriker
Geil! Gerade über Weihnachten noch mal komplett durchgespielt. Kann Teil 2 nicht erwarten! Ich freu mich auf die Serie!
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Nice!

Noch mehr Salz in die Wunde für Borderlands Fans.... damn you Eli Roth...
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
NEWS

Ein weiterer CHERNOBYL-Veteran ist mit an Bord.
Johan Renck wird beim Piloten Regie führen.

Quelle

Was übrigens schon seit längerem bekannt ist, dass Gustavo Santaolalla wie auch schon beim Spiel den Score beisteuern wird.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Hoffentlich lassen sie den Looten Aspekt nicht zu kurz kommen. Ellie und Joel müssen alles plündern. :biggrin:
 

Bobo85

Well-Known Member
Ah ok!
Ich hab mir die grobe Story von Last of Us 2 mal erzählen lass und die ist sehr gut. Aber ich hätte wahrscheinlich auch den ungewohnten Part nicht gespielt.

Wenn dem Internet die Darsteller nicht passen gibts schon nen Shitstorm.
Vielleicht beenden die auch die Geschichte der Beiden in der ersten Staffel oder vielleicht später und gehen den Weg ohne Joel und Ziehtochter weiter.

Ich freu mich auf jeden Fall auf die 1. Staffel und dessen Welt. Hab das Spiel aus verschiedenen Gründen nicht gespielt.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Es ist immer mutig, wenn man in einem Sequel was gänzlich anderes machen will. Die meisten wollten mehr von der liebevoll erzählten Outsidergeschichte, zwei ungleiche Seelen zusammengerungen in einer grausigen Welt - aber die Macher hatten Balls. Die haben sich überlegt, wie die Realitäten in so einer Welt wirklich ausschauen würden und zeigten zusätzlich mit anderer Perspektive, dass Joel und Ellie eben keine unschuldigen Heiligen sind, sondern letzten Endes auch Mörder und Plünderer. Dass Ellie niedlich ausschaut und Joel ein netter Bär ist, ändert da nichts dran. Und wer mosert, dass TLOU durch die Reflektion und Kommentierung kein Funactioner mehr ist... dafür war schon der erste ziemlich duster.

The Last Jedi hats ja auch ein bisl anders versucht, aber die Alienseekuhmilch war einfach schon abgelaufen.
 
Oben