The Matrix / The Matrix Reloaded / The Matrix Revolutions / Animatrix

M

Master Chief

Guest
Kurzkritik: Matrix Reloaded

Hab ihn mir gestern nochmals gegeben und kann nicht sagen, dass es sich um eine enttäuschende Fortsetzung handelt:
Die Wachowskis führten das, was sie im ersten begonnen hatten konsequent fort!
Das sich so viele daran störten, dass der Film nun keine "Aha-Erlebnisse" oder dergleichen mehr bietet kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, da die meisten ihre Erwartungen utopisch hoch ansetzten.
Die "Überraschung" des ersten Teils ist nun einmal weg, das war von vornherein klar...
Jetzt ging es darum dem ganzen etwas Feinschliff zu verpassen und das ganze fortzuführen:
Zion (Hauptstadt der Menschen) wird eingeführt, es gibt dort politische Konflikte, neue Charaktere werden eingeführt und Neos Nemesis "Agent Smith" bekommt ein mehr als anständiges Upgrade spendiert.
Ich weiß nicht, was man da anderes hätte erwarten können. Es war klar, dass etwaige Fortsetzungen sich um den Sieg oder die Niederlage der Menschen gegen die Maschinen drehen würde.
Das in Matrix kreierte Universum bot nun einmal keine weiteren "Überraschungen", sondern bedurfte einer konsequenten Weiterentwicklung, die wirklich vorzüglich gelungen ist.
Hauptmerkmal dieses Teils sind natürlich die stellenweise ausufernden Actionsequenzen, die auch heute noch ihresgleichen suchen:
Die Bullet-Time sorgt für wahnsinnig spektakuläre Kämpfe und Explosionen, die Highway-Verfolgungsjagd hat Refernenzniveau und die Explosionen sind eine Wucht.
Des Weiteren wurde Gott sei Dank nicht vergessen, der Story auch Tiefgang zu verpassen:
Die Beziehung zwischen Neo und Trinity wird ausführlicher geschildert, Neo steht in Zion zwischen den Fronten, da manche ihn abgöttisch verehren und andere nicht an die Prophezeiung glauben, Tank und Dozers Bruder Link wird eingeführt und man widmet sich ausführlicher Morpheus' Vergangenheit.
Fazit:
Die Actionsequenzen sind der helle Wahnsinn, die Story wird super fortgeführt und die Charaktere entwickeln sich logisch weiter.
Gelungenes Sequel, welches keinesfalls hinter den Erwartungen blieb!
8,5/10
 

Lacrizera

Active Member
also über matrix eins darf man eigentlich nichts böses sagen, er ist in sich für damals absolut perfekt und hat einfach kult zu sein.die optik, die geschichte..ich denke mit ihm haben die filme des 21.jahrhunderts begonnen.
einer der filme die man einfach schon zuoft gesehen hat um ihn nochmal sehen zu wollen aber kein böses haar an ihm lässt.

teil 2 finde ich da schon als abstieg....neo ist einfach zu stark in meinen augen, er muss sich gar nicht mehr groß anstrengen..alles ist einfach zuviel....effekte religionsgequatsche und die ganze esoterik....als bindeglied muss man ihn sehen aber er ist schon recht verwirrend....eine recht guter film mit optischen hightlights.

der dritte ist schon wieder etwas besser wobei gerade der kampf um zion und gegen smith vieles raushauen und die geschichte muss ein ende finden, womit sie nicht ganz so abheben und probieen alles zu erklären.

aber man vermisst einfach wie bei teil 2 szenen die auch in dr matrix spielen.

alles in allem 8 von 10 für diese trilogie...hätte ich sie nicht schon einfach zuoft gesehen bestimmt 9 von 10
 

Bandi

Abgerüstet
@M4v3r1cK

Stimme deiner Kritik vollkommen zu.
Der erste Teil hat mir verdammt gut gefallen doch dann kamen die Fortsetzungen die so seicht und dämlich waren das es wehtat und mir meine Begeisterung für den Ersten Film so ziemlich genommen hat.
Teil 2 und Teil 3 war für mich einfach ein bisschen zuviel Sience Ficton, und das Genre mag ich meistens ohnehin nicht. Vorallem beim dritten Teil haben mich die ganzen Kämpfe gelangweilt. Die Effekte waren zwar bombastisch aber das muss halt nichts heißen wenn der Film Schrott ist.

In den 2 und 3 Teil hat mir eigentlich ohnehin nur der coole Fishbourne und Reeves (den ich sonst nicht sehen kann) gefallen. Das wars - aber egal für mich gibt es halt einfach nur einen Matrixteil.

Matrix: 8/10
Matrix Reloaded als Forstetzung: 0/10 sonst 2/10
Matrix Revolution als Forstsetzung: 0/10 sonst 1/10
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Original von Lord Dralnu
[...]
Wobei der Ausdruck Trilogie eigentlich nicht stimmt, da es kein "Matrix 2" oder "Matrix 3" gibt, weil "Reloaded" und "Revolutions" ZUSAMMEN Teil 3 bilden (deswegen auch der gigantische Cliffhanger dazwischen).
[...]
Ist dann Herr der Ringe auch keine Film-Trilogie, weil die Filme eine zusammenhaengende Story erzaehlen? Ebenso wie Star Wars, wo es ja auch eine durchgehende Story gibt?

Mich hat der zweite leider wirklich extrem enttaeuscht und der dritte kommt gerade so mit Ach und Krach aus dem Tief wieder raus. Keiner der beiden kann aber auch nur ansatzweise an den ersten Teil anknuepfen. Aber eben weil die drei Teile fuer mich in ihrer Gesamtheit so unrund sind, ist die Matrix-Trilogie fuer mich leider alles andere als die beste Film-Trilogie. Ich gucke die Filme (bis auf den zweiten) trotzdem recht gerne, aber ich irgendwie wuensche ich mir jedesmal aufs neue, dass man es beim ersten Teil belassen haette.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Original von TheRealNeo
Ich werde das nie verstehen, warum die Sequels so gehasst werdeb.
Mich persoenlich stoert es einfach am meisten, dass die Story so dermassen auf die Spitze getrieben wird und so zwanghaft versucht wird, irgendwie tiefgruendig und tiefschuerfend zu sein, was einfach in der Form, meiner Meinung nach, nicht notwendig ist. Hinzu kommt diese ueberstilisierten Kaempfe, die ich wirklich schrecklich finde.
Der erste Teil war clever, regte zum denken an und war, trotz seines offenen Endes, fuer mich in sich geschlossen. Ich brauchte da keine Filme, die die Story weitergesponnen haben.
 

Dwight

Charged and Cranked
Original von Mestizo
Hinzu kommt diese ueberstilisierten Kaempfe, die ich wirklich schrecklich finde.
Wobei ich die Verfolgungsjagd auf dem Highway in Reloaded schon sehr geil fand. Aber ansonsten kann ich da nur zustimmen. Teil 1 bleibt unerreicht.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Original von Lord Dralnu
[...]
Original von Mestizo
Ist dann Herr der Ringe auch keine Film-Trilogie, weil die Filme eine zusammenhaengende Story erzaehlen? Ebenso wie Star Wars, wo es ja auch eine durchgehende Story gibt?
Nein, aber "Reloaded" und "Revolutions" sind zusammen aufgebaut wie ein einzelner 4-stündiger Film, der einfach in der Mitte auseinandergschnitten wurde.
[...]
Was heisst denn "einfach in der Mitte auseinandergeschnitten"? Soweit ich mich entsinnen kann, sind die beiden Filme nicht back-to-back gefilmt worden und nur weil die Story einfach in einem fortlaeuft, sind es doch trotzdem zwei Filme. Wie gesagt, Herr der Ringe besteht auch aus einer Story, die sich in einem fortspinnt und trotzdem sind es halt drei Filme, entsprechend eine Trilogie. Oder etwa nicht?

@Dwight
Ja, es gab durchaus ein paar ansprechende Szenen im Film, aber letztendlich hat man fuer meinen Geschmack viel zu sehr auf den Look geachtet. Und auch bzw. gerade bei Zweikaempfen habe ich nur traurig meinen Kopf geschuettelt, da hat Woo-Ping schon deutlich bessere Sachen abgeliefert.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Original von Mestizo
Original von Lord Dralnu
[...]
Original von Mestizo
Ist dann Herr der Ringe auch keine Film-Trilogie, weil die Filme eine zusammenhaengende Story erzaehlen? Ebenso wie Star Wars, wo es ja auch eine durchgehende Story gibt?
Nein, aber "Reloaded" und "Revolutions" sind zusammen aufgebaut wie ein einzelner 4-stündiger Film, der einfach in der Mitte auseinandergschnitten wurde.
[...]
Was heisst denn "einfach in der Mitte auseinandergeschnitten"? Soweit ich mich entsinnen kann, sind die beiden Filme nicht back-to-back gefilmt worden
Doch ich glaube schon, die kamen ja auch nur im Abspann von Monaten ins Kino.
Aber konzipert waren sie natürlich von Anfang an als Teil 2 und 3 und nicht als ein Film der zwangsweise geteilt werden musste.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Okay, dann hatte ich das falsch in Erinnerung. Hatte lediglich noch in Erinnerung, dass der Zeitraum zwischen beiden Veroeffentlichungen recht kurz war. Na ja, aendert aber fuer mich nichts wirklich, muss ich sagen. :biggrin:
 

frost

segmentation fault
schaue den ersten grad nebenbei auf pro7 ... einfach ein klasse film. schon traurig das die zwei totalausfälle von fortsetzungen das alles so beschädigt haben.
 

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer
Teammitglied
Hab vor kurzem mal endlich die Trilogie geschaut und war doch ziemlich beeindruckt.

Teil 1 überzeugt mit einer originellen story, genial choreographierter action, überzeugenden Darstellern und einer sehr guten Optik.

8/10

Teil 2

Teil zwei sieht man schon sofort am Anfang an dass da wohl mehr Geld in die Produktion gepumpt wurde, es wirkt alles epischer. Fand es zumindest am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig doch im weiteren Verlauf des FIms störte es mich nicht mehr. Mir persönlich gefiel die Szene mit der Fallenden Trinity überhaupt nicht, fand sie irgendwie zu lange, was dann auch langweiler mit sich führte. Die Actionszenen holen aber viel vom Film raus was ihn dann auch wieder sehenswert macht.

7,5/10


Beim dritten weiß ich nicht so recht was ich davon halten soll. Er wirkt so anders wie die vorherigen Teile was wohl daran liegt dass es kaum Szenen in der Matrix gibt und fast nur noch action mit den Battle-suits und den Kampfschiffen.

6,5/10

Insgesamt eine sehr sehenswerte Trilogie wobei der erste Teile doch noch der beste bleibt :super:


Animatrix hab ich noch nicht gesehen, ist es empfehlenswert? :headscratch:
 
J

jeremybentham

Guest
Ja, deswegen sag ichs doch. Nur gibts die nich seperat zu kaufen und die DVD-Box sieht beschissen aus.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Gibts ja in 2 Varianten, einmal mit der Neo-Büste und einmal in ner grünen Box, die ich habe und vom Look her ok ist.
 

Incubus

Smokin' Ace
Original von TheRealNeo
Original von qu4d
Ich hätt gern Teil 1 in der grünisierten Fassung.
Gibts doch. In der Ultimate Collection wurde Teil 1 von der Optik den anderen beiden angepasst.
Wie? Der erste Teil also der Film, wurde optisch nochmal überarbeitet für die Box? Das wusste ich noch gar nicht. Sieht das denn besser aus?
 
Oben