Sie sind nicht angemeldet.

41

Dienstag, 30. April 2019, 22:00

Seit heute bei Netflix.

Constance

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 787

Registrierungsdatum: 20. April 2009

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 30. April 2019, 23:39

Seit heute bei Netflix.



Hast du schon eingesehen? Und kannst du mir sagen ob eigentlich oder überhaupt synchronisiert. Dann würde ich gerne wissen ob auf deutsch oder englisch. Besten Dank. :)
Leite mich.

43

Dienstag, 30. April 2019, 23:42

Gibt neben dem Originalton noch Englisch. Aber deutsche Untertitel sind vorhanden.

Beckham23

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 013

Registrierungsdatum: 16. Januar 2008

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 1. Mai 2019, 18:56


Kurzbeschreibung vom Roman von Amazon geklaut:
Als Wissenschaftler herausfinden, dass die Sonne schon bald erlöschen wird, schmiedet die Menschheit einen waghalsigen Plan. Mithilfe gewaltiger Raketentriebwerke soll die Erde aus ihrer Umlaufbahn herausgerissen werden, um in den Weiten des Alls nach einem neuen Heimatstern zu suchen. Und so begibt sich unser Planet auf eine lange, gefährliche Wanderschaft …

Mein Interesse wurde geweckt...

Gibt neben dem Originalton noch Englisch. Aber deutsche Untertitel sind vorhanden.

...um gleich wieder enttäuscht zu werden.

Das gibt´s heute noch, daß Filme nicht synchronisiert werden?

Becks

45

Mittwoch, 1. Mai 2019, 19:52

Eher im Gegenteil.
Bin da ganz bei Joel wie er es im Podcast gefordert hat. Ab einer gewissen FSK braucht es keine Synchronisation mehr. Diese (professionelle) Beschneidung der eigentlichen Leistung des Schauspielers ist so ein Gewohnheitsding in Deutschland was man nach und nach mal reduzieren könnte. Zum Glück bitten immer mehr Kinos Originalversionen an.

Klar brauch ich bei Mandarin auch Untertitel, aber das Argument die lenken ab, lass ich da nicht gelten. Das ist eben auch nur eine Gewohnheitssache. :)

TheReelGuy

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 404

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: Godzilla: King of the Monsters, Us, Captive State, Pet Semetary, Star Wars IX

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 1. Mai 2019, 22:15

Das ist eben auch nur eine Gewohnheitssache. :)
So schaut's aus! :thumbsup:

Obwohl ich auch niemandem einen Strick daraus drehe, wenn man sich einen Film lieber in der Synchro-Fassung anguckt. Es ist nur leider ein Fakt, dass die allgemeinen Englisch-Kenntnisse in Ländern, die eben keine universelle Synchro-Kultur haben, im Vergleich mit good old Germany, deutlich besser sind.

@ Thread:
Joa, ich habe mir den Film angeschaut und muss feststellen, dass man es auch in Volksrepublik versteht mittelprächtige Effekt-Orgien mit wenig Mehrwert zu produzieren :ugly:

Es sieht wirklich alles echt wertig aus und muss sich auch nicht wirklich hinter den Schauwerten eines x-beliebigen Hollywood-Blockbusters verstecken, aber leider ist die Qualität des Drehbuchs und das Tempo des Films leider ähnlich mittelmäßig wie bei den "großen Vorbildern" aus Los Angeles.

5 / 10 Planeten-Umrisse
+++ Witness Me!" +++

Beiträge: 9 253

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 7. Mai 2019, 19:18

Ich habe mir den Film auch mal angesehen. Die cineastische Wechselwirkung zwischen den USA und China ist zweifellos interessant, aber so richtig gute Filme kommen dabei nicht heraus. Bisher jedenfalls...

BG Kritik: Die wandernde Erde (Joel)
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

Beiträge: 2 407

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Freue mich auf: Sommer

  • Nachricht senden

48

Montag, 13. Mai 2019, 11:46

Ich habe den Film nur knapp eine Stunde durchgehalten. Das ist wirklich eine Katastrophe :wacko:
Das Filme aus China und insgesamt Asien natürlich für den bzw meinen westlich geprägten Filmgeschmack etwas gewöhnungsbedürftig sind,
war mir klar. Meistens finde ich das aber ganz erfrischend und mindestens spaßig.
Diesen Film konnte ich allerdings schwer aushalten. Und die Idee mit der wandernden Erde war SOGAR mir zu weit hergeholt und ich bin
eigentlich sehr offen für so wilde (vor allem Sci-Fi) Ideen.

:thumbdown:
Rah rah ah-ah-ah!
Ro mah ro-mah-mah
Gaga oh-la-la!

Måbruk

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 574

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

49

Montag, 13. Mai 2019, 13:08

Ist es eigentlich wirklich so, dass westlich orientierte Filme in Asien besser laufen, nur weil irgendein asiatischer Schauspieler dort mitmischt?
Ist das andersrum eigentlich auch so üblich? Also Filme asiatischer Herkunft/Machart die in westlichen Gefilden erfolgreich sein wollen und deshalb auf einen im Westen bekannten Schauspieler setzen?
Mir fällt da z.B. The Great Wall mit Matt Damon ein, wobei der ja ziemlich gefloppt ist.
Oder Stoker von Chan-Wook Park, wobei das einzig asiatische hier der Regisseur selbst sein dürfte.

Manny

Professioneller Zeitungsbügler

Beiträge: 18 153

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

50

Montag, 13. Mai 2019, 13:25

Mir fällt da z.B. The Great Wall mit Matt Damon ein, wobei der ja ziemlich gefloppt ist.

Der dürfte aber wohl aus ganz anderen Gründen gefloppt sein.
Mannys aktuelle Serien: Marvels Runaways, Game of Thrones, Lost, Cloak & Dagger & S.W.A.T.

Måbruk

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 574

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

51

Montag, 13. Mai 2019, 13:32

Das stimmt natürlich. Wobei es interessant gewesen wäre zu sehen, ob der Film auch gefloppt wäre, wenn er wirklich großartig gewesen wäre. Ich vermute schon, denn er ist dann letztlich doch einfach zu asiatisch geraten und da reicht ein Matt Damon als Ankerpunkt vermute ich nicht aus.

Cimmerier

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 029

Registrierungsdatum: 13. März 2017

  • Nachricht senden

52

Montag, 13. Mai 2019, 13:45

Ich finde ja, dass The Great Wall völlig verwässertes Asia-Kino ist. Genauso wie man in den meisten chinesischen Restaurants Gerichte bekommt, die an den westlichen Gaumen angepasst sind und mit authentischer Küche fast gar nichts mehr gemein haben. Der Film setzt sich mit Elan zwischen die Stühle, weil man zu verkrampft versucht beide Märkte zu bedienen. Da fehlt es an Konsequenz und einer klaren Linie.

Måbruk

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 574

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

53

Montag, 13. Mai 2019, 14:22

Kann ich nur zu 100% zustimmen. Bei Tiger & Dragon und und Sequel war das deutlich besser gelungen, nur die Erzählweise selbst war hier westlich orientiert, die asiatische "Seele" blieb aber erhalten. Und kommerziell erfolgreich waren diese Filme auch ohne westlichen Star.

Beckham23

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 013

Registrierungsdatum: 16. Januar 2008

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 15. Mai 2019, 09:58

Kleiner Nachtrag von mir: wundere mich riesig, warum der Film einen dt. Titel hat, aber keine dt. Synchro verpasst bekommen hat... :wand:

Becks

55

Mittwoch, 15. Mai 2019, 10:01

Kostet nichts. :shrug:

Cimmerier

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 029

Registrierungsdatum: 13. März 2017

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 15. Mai 2019, 10:10

Er hat sogar einen englischen Titel gekriegt, weil den chinesischen keiner verstehen geschweige denn lesen kann. :ugly:

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 22 520

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 15. Mai 2019, 19:27

Kleiner Nachtrag von mir: wundere mich riesig, warum der Film einen dt. Titel hat, aber keine dt. Synchro verpasst bekommen hat... :wand:

Becks

Die kommt wenn er einschlägt und es sich lohnt es durchzuführen. "Train to Busan" hat auch erst nachträglich eine erhalten.
¯\_(ツ)_/¯

58

Mittwoch, 15. Mai 2019, 22:05

Wobei man auch mal bedenken sollte, dass asiatische Filme in der Regel nicht so schnell nach Deutschland kommen würden, wie es jetzt dank Netflix der Fall ist. Oft liegt ja mal gerne mindestens ein Jahr zwischen dem Kinostart im Heimatland und der Distribution in Deutschland. Sei es im Kino oder direkt für das Heimkino. Und dann noch unter Umständen in einer kürzeren Fassung.

Beckham23

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 013

Registrierungsdatum: 16. Januar 2008

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 16. Mai 2019, 09:34

Kleiner Nachtrag von mir: wundere mich riesig, warum der Film einen dt. Titel hat, aber keine dt. Synchro verpasst bekommen hat... :wand:

Becks

Die kommt wenn er einschlägt und es sich lohnt es durchzuführen. "Train to Busan" hat auch erst nachträglich eine erhalten.


Ach so, interessant. Ich hatte den damals in der Videothek entdeckt und wusste bisher von dem "Vorspiel" gar nichts.

Wer auf asiat. Kriegsfilme steht, dem kann ich Operation Red Sea empfehlen. War letztes Jahr für mich der Film des Jahres: 130 min pure Action mit allem - Panzerschlacht, Schiffsgefecht, Sniperduell, Häuserkampf...Action ohne Ende.
Gut war auch, daß der Film nicht das typisch asiat. Overacting hat, sondern sehr "westlich" gedreht ist.

Becks

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen