Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Manny

Professioneller Zeitungsbügler

Beiträge: 18 214

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 25. April 2019, 01:21

@Rantman
Vielleicht irre ich mich, aber ich glaube nicht, dass die Macher wegen den Geschehnissen aus Endgame nun mit einem Multiversum weiterarbeiten werden. Die werden das einfach normal weiterlaufen lassen und das zwangsläufig entstandene neue Universum links liegen lassen.

Ich für meinen Teil störe mich da in dem Fall jetzt nicht so dran, so dass ich den Film entsprechend mehr genießen konnte als du.
Mannys aktuelle Serien: Marvels Runaways, Game of Thrones, Lost, Cloak & Dagger & S.W.A.T.

dEUS

Expendable

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 25. Juli 2014

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 25. April 2019, 04:00

Sie haben doch eh schon ständig die Zeit verändert:

- Loki haut mit dem Space Stone ab.
- Quill bekommt aufs Maul von Rhodey.
- Caps "Heil Hydra" gegenüber Sidwell und Rumlow.
- Caps Kampf gegen sich selbst.

Keines dieser Ereignisse hat es vorher gegeben und nur weil die Steine zurückgebacht werden, werden die Erinnerungen dieser Personen an die Ereignisse nicht verschwinden. Soll heißen: nur weil der Power Stone wieder da ist wird Quill nicht aufstehen und wieder tanzen und singen und den Stein erneut aus diesem "Tempel of the Power Stone" holen wie wir in Guardians gesehen haben. Er wird sich wundern, wer ihm aufs Maul gehauen hat... ergo: Zeitlinie verändert. Schon da und nicht erst als Thanos, Gamora und Nebula nicht zurückkehren aus der Zukunft.

Ich denke auch, das die normale Zeitlinie so weiterläuft und auf die Ereignisse im anderen Universum nicht eingegangen wird.

Warum aber laut der Ältesten die Steine doch wieder direkt zum richtigen Zeitpunkt zurückgebracht werden müssen erschließt sich mir auch nicht. Hängt vielleicht mit den Steinen und ihrer Macht zusammen... das ein über längere Zeit Herausreißen der Steine aus der normalen Zeitlinie schlimme Konsequenzen auf das Universum hat... oder sowas... quasi das "kreuzt nicht die Strahlen" der Avengers...

23

Donnerstag, 25. April 2019, 07:26

Ich hatte besonders mit den ersten zwei Stunden meine Probleme, weil mich der Zeitreise-Aspekt so überhaupt nicht gereizt und interessiert hat. Dazu kommt dann auch noch, dass man eigentlich jeden interessanten Gedanken und jede interessante Diskussion, die es seit AVENGERS: AGE OF ULTRON gibt, bezüglich der Rechte und Verantwortlichkeiten von Superhelden obsolet macht, denn ENDGAME erzählt nur noch von Superhelden, die aus persönlichen Gründen für sich handeln. Die Motivation sind eigene Verluste und es interessiert den Film null, wie die restliche Menschheit oder das Universum die Halbierung der Bevölkerung erlebt. Es wird davon gesprochen, aber nichts gezeigt. Ausnahme ist die Therapieszene mit dem Cameo von Joe Russo, der aber dann wiederum mehr rauszieht aus dem Film. Diesen Malus hatte auch schon INFINITY WAR und ich hoffte, dass man das hier besser hinbekommt, aber leider ignoriert man das weiter, was sehr schade ist.
Auch der Humor, der durchaus zündet, aber deplatziert ist, war mal wieder etwas zu viel des Guten. Auch die Karikatisierung von Thor war mehr schlecht als recht.

Eine zweite Sichtung, wohl aber nicht im Kino, muss da auf jedenfall noch her, aber da erhoffte ich mir auch schon bei INFINITY WAR mehr und wurde ein weiteres Mal enttäuscht.

Hatte nach meinem Marathon eigentlich Frieden mit der Reihe geschlossen, doch gerade INFINITY WAR und ENDGAME zeigen doch deutlich wie viel Potential hier immer wieder verschenkt wird.

Das vor dem Film die Trailer von ALADDIN und THE LION KING gezeigt wurden spricht da Bände. ENDGAME reiht sich da nahtlos ein...

hollowman25

4 Beiträge für ein Halleluja

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 5. Februar 2019

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 25. April 2019, 07:53

Zeitreise

....je länger man über den Film nachdenkt, desto dümmer ist er eigentlich....zum einen die komplett verhunzte Zeitreisethematik... man vertraut darauf das der Zuschauer schon nicht merken wird das Thanos im Endkampf der Thanos der Vergangenheit ist... und man durch dessen Tod den grössten parallelen Zeitstrang erschafft den man sich vorstellen kann... einen in dem es nie zu Infinity War gekommen ist und Tony dementsprechend auch noch lebt. Juckt keinen... wir bringen einfach mal die Steine zurück... damit ist der Zuschauer zufrieden...

Was mich aber fast noch mehr gestört hat war wieder mal Captain Marvel. Die Figur hätte man sich im gesamten MCU schenken sollen... Sie ist einfach zu mächtig und man fragt sich die ganze Zeit warum man die nicht früher gerufen hat... auch in Endgame... als die Zeitmaschine fertig ist... kurzer Pageranruf... Hey Carol... wir haben eine Zeitmaschine... wir wollen zurück in die Vergangenheit... hast Du nicht Lust mitzukommen... die alleine hätte alle Steine holen, Thanos besiegen und die Zeitlinie in Ordnung bringen können... zerlegt ja im Endkampf eigentlich die ganzen Gegner im Alleingang... so schiebt man irgendwelche blöden Ausreden vor das sie anderweitig zu tun hat.... was ist wichtiger als den SNAP zu verhindern?

DoubleD.01

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 188

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2010

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 25. April 2019, 08:00

@RealNeo: Du hättest Dir also noch Szenen auf anderen Planeten erhofft und deren "Leid" sehen wollen?
Ich fände dies a) schwierig, da man diese Planeten ja nicht vor dem Snap kennt und man es deshalb erklären muss was schlechter oder besser geworden ist. Bei einem 3 Stunden Film finde ich das eher störend.
Mir hat da die Cap-Selbsthilfegruppe-Szene gereicht und die Aussage das es wieder mehr Wale gibt, hat schon ganz gut gezeigt, dass es ja nicht nur schlechtes hatte. Übrigens sehr positiv, dass der Mann in der Selbsthilfegruppe einen anderen Mann gedatet hat. Finde es gut von Marvel, das Thema Homosexualität eingebaut zu haben.

Bei Thor gebe ich Dir aber Recht, das ist so ein geiler Charakter (geworden) und dann überspannen sie den Bogen wieder.

Und ich emfinde das ganze Finale als abosluten Fanservice. Mich interessiert es überhaupt nicht, warum auf einmal alle durch Potale in den Kampf einziehen. Aber einfach die ganzen Charaktere zu sehen, wie sie als Mega-Avengers Film fungieren war super. Klar,dass man nicht alle zeigen konnte, aber ich habe mich gefreut.

26

Donnerstag, 25. April 2019, 08:04

Es hätten schon etwas mehr Eindrücke der restlichen 'normalen' Welt gereicht.

Ich habe auch im ersten Drittel überhaupt nicht verstanden, was da Scarlett Johansson für eine Trauer spielt und sie das Ganze so fertig macht. Es war schlichtweg nicht nachvollziehbar.

DoubleD.01

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 188

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2010

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 25. April 2019, 08:07

Es hätten schon etwas mehr Eindrücke der restlichen 'normalen' Welt gereicht.

Ich habe auch im ersten Drittel überhaupt nicht verstanden, was da Scarlett Johansson für eine Trauer spielt und sie das Ganze so fertig macht. Es war schlichtweg nicht nachvollziehbar.

Ähm doch, sie ahtte nie ein Famile bis zu den Avengers. Diese haben sich zerschlagen, also hat sie keine Famile mehr. Sagt sie irgwann mal.

28

Donnerstag, 25. April 2019, 08:09

Wie gesagt. Kam bei mir eben leider nicht rüber. Vielleicht auch, weil es eben nur 'irgendwann mal gesagt' wird. Sagen genügt eben manchmal nicht.

hollowman25

4 Beiträge für ein Halleluja

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 5. Februar 2019

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 25. April 2019, 08:15

Auswirkungen

...wurde halt leider auch nur "gesagt" das die Ordnung zusammen gebrochen ist... die Länder nur noch verwalten was da ist... irgendwie so in der Art.... da hätte ich mir auch mehr gewünscht... dann wäre vielleicht auch Hawkeyes Amoklauf verständlich gewesen... Länder und Strukturen sind zusammen gebrochen... die gesamte Menschheit in Trauer... das Verbrechen und das Recht des stärkeren gilt... und die Avengers versuchen die Ordnung aufrecht zu erhalten....

DoubleD.01

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 188

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2010

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 25. April 2019, 08:20

Habe mich gestern noch mit einemFreund unterhalten wie es denn jetzt weiter geht im MCU.

Iron Man und Cap sind raus, klar. Ich denke Hawkey auch.
Aber meint ihr, sehen wir Thor wieder? Oder ist Falcon jetzt der neue Cap und kämpft als dieser in einem eigenen Film? (Sinnvoller, da stärker wäre ja eigentlich Bucky gewesen)

31

Donnerstag, 25. April 2019, 08:20

Genau.
Man muss das ja nicht stundenlang abbilden, sondern da reicht auch mal eine Montage o.ä.

hollowman25

4 Beiträge für ein Halleluja

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 5. Februar 2019

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 25. April 2019, 08:26

Unpassend....

...irgendwie würde ich mir jetzt mal eine Pause von 3-4 Jahren wünschen und dann einfach Einsteigen wie sich die Welt verändert hat... welche Strukturen neu entstanden sind... weil irgendwelche Auswirkungen muss es doch haben... der Schluss mit Spiderman in der Schule wo alles wieder Friede, Freude, Eierkuchen ist... als wäre alles wieder normal ist auch irgendwie unpassend...

33

Donnerstag, 25. April 2019, 08:36

Von den bisher angekündigten Filmen, ausgenommen DOCTOR STRANGE 2, ist doch auch in naher Zukunft kein wirklich erdnaher Film, oder?

hollowman25

4 Beiträge für ein Halleluja

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 5. Februar 2019

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 25. April 2019, 08:49

Black Panther 2, Shang-Li?

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 902

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 25. April 2019, 08:50

Mir hat da die Cap-Selbsthilfegruppe-Szene gereicht und die Aussage das es wieder mehr Wale gibt, hat schon ganz gut gezeigt, dass es ja nicht nur schlechtes hatte

Dann hat Thanos also nicht alle Spezies in die Hälfte gesnappt? Was waren dann seine Auswahlkriterien und wurden sie je erwähnt? :huh:
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

36

Donnerstag, 25. April 2019, 08:58

Gab es da wirkliche Auswahlkriterien? Glaube nein. Siehe auch die Famile von Hawkeye.

Und wieso widerspricht die Hälfte bei den Walen? Es war wohl gemeint verhältnismäßig mehr Wale im Hudson River als zuvor.

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 902

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 25. April 2019, 09:05

Keine Ahnung, deshalb frag ich ja. Der Satz von DoubleD.01 klang für mich halt, als hätte Cap allgemein gesprochen.

Aber angenommen dass Thanos z.B. im Hudson River keine Wale snappt, dafür 100% einer gleich großen Walpopulation anderswo, wär das auch nicht grade Balance :check: Diese ganze Snapgeschichte ließ nach dem letzten Teil so viele Fragen offen, mich würd halt interessieren ob dieser welche davon beantwortet.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Metroplex

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 247

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 25. April 2019, 09:11

Ich habe darüber geschlafen und ich muss sagen dass ich den Film jetzt rückwirkend besser finde als gestern direkt nach dem Kino.
Gestern war vorallem die Enttäuschung da, dass so viele Szenen und Momente verschenkt wurden. Ein grosses Wiedersehen von Tony und Cap, eine Hulk-Comeback Szene nachdem er sich in Infinity War geweigert hatte, ein "i told you so" von Doctor Strange usw.

Aber für sich alleine genommen hat der Film wohl seinen Job schon ganz gut gemacht. Muss ihn wirklich nochmal sehen, ohne meine Erwartungen.
"People keep asking me what happened to the monster guns, the one-liners, and all the things that made our action movies great... and this answers the question. We're back. Time to make action movies fun again." - Arnold Schwarzenegger

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 22 585

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 25. April 2019, 09:28

Insgesamt ging mir die Zeitreisenummer zu lang und war zu unsauber gelöst. Das Ende dagegen war viel zu überladen. Da war dann doch Chaos.

Cap und Tonys Abschiede waren stark und gut. Cap lernte von Tony und Tony fand Frieden “We'll be alright“. Ebenso Nats Ende welche sich für die Liebe opferte, obwohl sie das früher immer für Kinderkram hielt.

Mit Gamoras Wiederkehr und Lokis “Flucht?“ haben sie immerhin was für Guardians 3 feat. fat Thor.

Achja, zu wenig Hawkeye! Ich habe das Gefühl, dass der Film bald wieder von mir vergessen sein wird.

Und ja, entweder ist da viel Off-screen passiert, als Cap nochmal weg war oder die Möbiusschleife ist durchbrochen. Gibt Stoff für Phase 4.
¯\_(ツ)_/¯

Manny

Professioneller Zeitungsbügler

Beiträge: 18 214

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 25. April 2019, 09:45

Das Auswahlkriterium für den Snap dürfte wohl gewesen sein, dass es nur hochentwickelte Spezies halbiert. Aber sicher keine Wale.

Was mich aber fast noch mehr gestört hat war wieder mal Captain Marvel. Die Figur hätte man sich im gesamten MCU schenken sollen...

Ich find's gut, dass sie da ist. Ja, dass keiner sie ruft, ist unlogisch und das sie keine Charakter Szenen mit anderen hat, ist sehr schade, aber ich will mehr von ihr in den kommenden Filmen sehen.
Wie gesagt. Kam bei mir eben leider nicht rüber. Vielleicht auch, weil es eben nur 'irgendwann mal gesagt' wird. Sagen genügt eben manchmal nicht.

Und manachmal kann man auch überpingelig sein.
dann wäre vielleicht auch Hawkeyes Amoklauf verständlich gewesen...

Seine ganze Familie wurde ausgelöscht, während viele Verbrecher verschont wurden. Da finde ich seinen Amoklauf mehr als verständlich.
Habe mich gestern noch mit einemFreund unterhalten wie es denn jetzt weiter geht im MCU.

Ich denke, Thor wird - zumindest im nächsten Guardians Film - Teil der (As)Guardians sein.
Mannys aktuelle Serien: Marvels Runaways, Game of Thrones, Lost, Cloak & Dagger & S.W.A.T.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen