Sie sind nicht angemeldet.

201

Sonntag, 11. März 2018, 03:10

Hab die 2. Staffel jetzt durch und ich fand sie nicht gut. Die 1. Staffel mit Killgrave fand ich um Welten besser als die 2. Staffel

Spoiler Spoiler

Wobei ich die 10. Folge mit Killgrave sehr gut fand. Die ganze Geschichte mit der Mutter fand ich gar nicht interessant. Trish hat mich auch total genervt, mit ihren Heldin komplex. Den Cameo von Foggy fand ich nett. Auch das das Gefängnis für Superhelden bzw. the Raft und die Rants erwähnt fand ich super. Schade find ich, dass nichts von Defenders erwähnt wurde.

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 948

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

202

Sonntag, 11. März 2018, 19:45

@manny: Kannst du sagen, was dir daran gut gefällt?

Leider kann ich das nicht wirklich benennen. Vielleicht ist es so, wie Raphiw sagt. Dass es einfach Jessica mit ihrer Art ist.

Gucke aktuell Folge 2x10
Womit man bei S2 denke ich am ehesten ein Problem haben kann, ist dass es hier überhaupt nicht klar ist, wo die Reise hin soll. Worauf es hinausläuft.
In S1 hatte es einen gefährlichen Gegner, bei dem man wusste, dass es darauf hinaus läuft, dass er am Ende irgendwie besiegt werden muss. Das fehlt hier und das mag manchem zu wenig sein.
Mannys aktuelle Serien: Flash, Arrow, Supergirl, Legends of Tomorrow, Billions, Legion, Shameless, Designated Survivor, Ash vs Evil Dead, Black Lightning & Riverdale

Raphiw

Godfather of drool

Beiträge: 2 572

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

  • Nachricht senden

203

Sonntag, 11. März 2018, 23:07

So, bin durch und Recht zufrieden. Wäre schön wenn alle Episoden so viel Inhalt bieten wie die letzte. Der Twist in der Mitte war Klasse und das Ende ging auch klar. Ein guter Ausgangspunkt für season drei ist gelegt. Ich sag Mal 8/10 perücken.

:-)

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 657

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

204

Mittwoch, 14. März 2018, 01:54

Zuerst möchte ich sagen, es kann gut sein, dass ich einfach zu sehr mit meinem Kopf woanders gewesen bin aber die zweite Staffel hat mich überhaupt nicht mitgerissen. Ganz im Gegenteil, sie plätscherte einfach so vor sich hin. Insgesamt war die Story nicht schlecht aber sie wurde unter ihrem Potential umgesetzt.

Ich habe nichts gegen ruhige Geschichten oder Finale die mit einem Flüstern enden und nicht mit einem Knall, sofern sie gut sind aber hier blieb so viel ungenutzt.

Die allgemeine PTSD Geschichte war vom Kern her okay und logisch aber Trish hat mit der Zeit einfach nur genervt, die Wendung

Spoiler Spoiler

mit der Mutter war sehr vorhersehbar

und danach ist ja auch keine mehr gekommen.

Nur die korrekte Darstellung der Krav Maga Techniken in 2x08 fand ich ganz gut... Joa.

Trish

Spoiler Spoiler

In Staffel 3 wird Trish nun sicher Hellcat und ein eigenes Problem. Die zweite Staffel fühlte sich auch irgendwie an wie eine lange erste Hälfte einer anderen Staffel.


Also die Staffel bleibt definitiv unter meinen hohen Erwartungen und die tolle 1. Staffel erreicht sie nicht. Da war Iron Fist stellenweise sogar interessanter und das ist ein hartes Urteil.
¯\_(ツ)_/¯

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Woodstock« (14. März 2018, 02:01)


Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 15 226

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

205

Donnerstag, 15. März 2018, 21:08

Habe bislang die ersten sechs Folgen gesehen und bin recht zufrieden. Man lässt sich zwar Zeit, aber die ist gut investiert. Ein offensichtlicher Bösewicht fehlt vorerst bzw. ergeben sich da halt immer wieder neue Entwicklungen, die die Sache komplizierter und auch interessanter gestalten. Und der Twist am Ende von Folge sechs konnte sich durchaus sehenlassen. Vielleicht ein bisschen vorhersehbar, aber hat gesessen und passt ins Bild.
Bislang nervt mich nur Trish ein wenig, aber vielleicht gibt sich das noch.

Am WE wird die Staffel jedenfalls zu Ende geschaut.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

Felix

28 Threads später

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 25. Februar 2016

  • Nachricht senden

206

Freitag, 16. März 2018, 08:24

... Da war Iron Fist stellenweise sogar interessanter und das ist ein hartes Urteil.
8|

Nicht dein Ernst?! Ich krieg die Motten -.-

Habe selber die 2te Staffel von Jessica Jones noch nicht gesehen - bin noch mitten im AC Origins-Fieber - dennoch war/IST die erste Staffel mit der versoffenen Privatschnüfflerin mit einer meiner Liebsten überhaupt. Fand die Figur der Mrs. Jones sogar noch einen Tick besser als die des gutmütig(st)en Frank Castle.

Und nun sowas. Grrrrr

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 494

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

207

Freitag, 16. März 2018, 12:11

Naja, bevor du die Motten kriegst, kannst du dir ja zum Glück noch ein eigenes Bild machen. ;)

Ich selbst habe gerade mal vor ein paar Tagen "Defenders" beendet. Da war Jessica ja auch schon das Highlight. Freue mich auf Staffel 2. Aber weiß nicht, wann ich sie sichten werde. Bin gerade etwas serienmüde. Immer so viel Zeit, die dabei drauf geht...
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 15 226

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

208

Samstag, 17. März 2018, 18:33

Die zweite Staffel heute beendet. Im Großen und Ganzen hat's mir sehr gefallen.

Größter Pluspunkt: Sehr viel Jessica Jones. Die Figur muss hier einiges durchmachen und wird vor verdammt schwere Entscheidungen gestellt, deren Lösungen mit Laufzeit der Staffel komplizierter werden. Während übliche Superhelden klar als gut definiert sind, bewegt Jessica sich hier auf der Grenze, überschreitet diese sogar manchmal - was in Anbetracht der Situation(en) aber stets nachvollziehbar bleibt.
Der Twist am Ende der sechsten Folge spielt da natürlich enorm rein und somit die Frage, ob

Spoiler Spoiler

ihre Mutter noch irgendwie zu retten ist.
Das war für mich dann auch die spannendste Frage der Staffel. Die Antwort darauf gibt es in der letzten Folge und da war ich dann wieder etwas ernüchtert, wie die Situation aufgelöst wurde - abgesehen davon, dass die Durchführung extrem unglaubwürdig war, hab' ich für Staffel drei jedenfalls eine Hassfigur...

Ansonsten fand ich es nicht gut, dass

Spoiler Spoiler

Mal gegen Ende von Jessica vergrault wurde. War schließlich nicht seine Schuld, dass Trish unbedingt Superkräfte haben möchte und ihn dafür überrumpelt. Sehr ärgerlich, dass diese freundschaftliche Beziehung erstmal zerstört wurde.
Zu Trish brauche ich wohl nicht viel sagen. Die erste Hälfte der Staffel hat sie mich nur hier und dort mal genervt, aber ihr (Möchtegern-)Heldinnen-Komplex entwickelt sich in der zweiten Hälfte zu untragbarem Blödsinn, der sich durch nichts rechtfertigen lässt. :facepalm: -Höhepunkte: Erst vereitelt sie die einfache Lösung für Malus, die schon in Reichweite war und am Ende knallt sie als Scharfschützin mit einer Handfeuerwaffe (frisch aus dem Hospital geflohen, im Dunkeln, auf größere Distanz und ganz sicher mit dem Risiko behaftet, die falsche Person zu treffen) Mama Jones eine Kugel in den Kopf. An Jessicas Stelle wollte ich da auch nix mehr mit ihr zu tun haben.


Die (Neben-)Story um Jeri Hogarth fand ich wiederum sehr nett und ich hätte gerne noch mehr vom "Duell" Pryce vs. Jessica gesehen - Terry Chen kam da ein bisschen zu kurz. Hogarth bekam dafür mehr Szenen und eine schöne Geschichte (mit eigenem kleinen Twist), die mir gefallen hat.

Gut eingearbeitet war außerdem der neue Hausmeister. Der Verlauf war da vielleicht ein wenig vorhersehbar, aber doch stimmig. Außerdem hat

Spoiler Spoiler

Jessica da am Ende mit Oscar und Vido zumindest etwas, auf dem sich aufbauen lässt.


Achso, und Whizzer war super. :thumbsup:
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen

Beiträge: 3 375

Registrierungsdatum: 26. Juni 2008

  • Nachricht senden

209

Samstag, 17. März 2018, 19:15

Sichtung der 2 Staffel ist jetzt eine Woche her und ich weiß immer noch nicht ganz warum mich diese Staffel nicht gepackt hat. TW langweilig ist wahrscheinlich zu hart, aber so einiges war vorhersehbar wie das Amen in der Kirche, anderes zu langezogen. Gebe auch gerne zu dass ich die (Neben)Geschichte von Jeri Hogarth tw. besser fand als die von Jessica Jones selbst.
Mir ist egal wie viele Menschen in einem Film sterben. Hauptsache die Katze überlebt.


Gekaufte/ gefakete Rezis sind schlimmer, als schlechtes CGI

Marv

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 326

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

Freue mich auf: Thor Ragnarök, Justice League, Jigsaw, Star Wars VIII

  • Nachricht senden

210

Dienstag, 20. März 2018, 19:53

Gerade fertig geworden und finde die 2te Staffel leider auch um Einiges schwächer als die 1te.
Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl dass sie nicht wissen wo sie mit der Geschichte hinwollen. Jessica ist interessant zu beobachten, Trish hingegen nervte stark und auch der Hauptplot ist vor sich hingeplätschert, einzig die letzten paar Folgen haben dann nach oben gezogen. Der Nebenplot um Jeri war recht interessant.

Spoiler Spoiler

Die Killgrave Folge war klasse und kurz habe ich gehofft dass er zurückommt-in den Comics hat er leichte Heilkräfte. Irgendwie hat mir hier auch ein richtiger Gegenspieler gefehlt.


7/10
2017:
La La Land: 9,5/10 | John Wick 2: 7,5/10 | Logan: 9/10 | Guardians of the Galaxy Vol.2: 8/10 | Alien: Covenant 6/10 | Wonder Woman 9/10 | Spider-Man Homecoming 8/10 | Es 8/10 | Blade Runner 2049 9,5/10 | Thor 3 8/10 | Jigsaw 6/10 | Star Wars: The Last Jedi 7/10
2018:
Justice League: 7/10 | Black Panther 8/10 | A Quiet Place 7,5/10

cyrus the_viruz

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 14. Februar 2008

  • Nachricht senden

211

Mittwoch, 21. März 2018, 11:51

13 Folgen sind einfach zuviel, 10 würden locker reichen.

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 15 226

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

212

Mittwoch, 21. März 2018, 16:54

13 Folgen sind einfach zuviel, 10 würden locker reichen.

Würde ich in Bezug auf so ziemlich jede Marvel-Netflix-Staffel auch so sehen. Da könnte ganz generell gerne mal etwas gestrafft werden. Wobei ich es eigentlich nicht schlimm finde, wenn es etwas gemächlicher voran geht, aber so unterm Strich wären meist 2-3 Folgen weniger recht okay.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 494

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

213

Mittwoch, 21. März 2018, 17:24

Ich fand acht Folgen wie bei Defenders eigentlich angenehm.
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 15 226

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

214

Donnerstag, 12. April 2018, 21:34

News
Dritte Staffel wird kommen. Quelle: Deadline.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen