Alita: Battle Angel [Alita: BG Kritik]

Måbruk

Active Member
Ein Anime Sequel existiert ja soweit ich weiß nicht, oder?
Dafür aber genügend Mangas, welche die Geschichte wahrscheinlich fortschreiben - vermute ich.

Überrascht war ich, dass mich die großen Augen auch überhaupt nicht gestört haben. Das sah auf den Bildern viel schlimmer aus, als dann im Film. Nur die Bewegungen waren manch Mal nicht ganz realistisch, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. :wink:
 

Constance

Active Member
Soweit ich weiß existiert es als Anime auch nicht weiter. Aber die Mangas führen das ja um einiges weiter. Der Film fühlt sich einfach nicht komplett an. Ich weiß nicht, mit einem zweiten Teil würde sich das Gefühl aber wohl ins Gegenteil kehren. :smile:
 

Marv

Active Member
Bin ich der Einzige dem die Augen sogar gefallen haben? Die Freundin und alle die ihn sonst gesehen haben finden die doof.


7.5/10
 

Grintolix

Active Member
Leider erst jetzt in der Heimkinoauswertung gesehen. Alita, und vor allem Alita selber, hat mich absolut begeistert. Da wird wohl aufgrund des Einspiels nichts mehr kommen, oder was meint ihr?
 

Revolvermann

Active Member
Wohl eher nicht. Der Film wird weltweit wahrscheinlich noch Gewinn eingefahren haben aber ich denke bei einem 170 Millionen Dollar Budget wollte das Studio mindestens in den Milliardenclub, wie es heute anscheinend jeder will.
Besonders in den USA wird man mit einem Einspiel von "nur" 85 Millionen unter den Erwartungen geblieben sein.
Ich vermute, da kommt so schnell nichts mehr.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Es sei denn der asiatische Markt sieht Potential und steigt ein. Siehe PACIFIC RIM 2.
Endet der Film denn offen bzw. weißt auf einen weiteren Film hin?
 

Die Eule

Active Member
Naja, es wird schon für einen möglichen zweiten Teil angeteasert. Und man hat auch nur den Anfang der Manga-Reihe(n) umgesetzt.
 

Constance

Active Member
Wohl eher nicht. Der Film wird weltweit wahrscheinlich noch Gewinn eingefahren haben aber ich denke bei einem 170 Millionen Dollar Budget wollte das Studio mindestens in den Milliardenclub, wie es heute anscheinend jeder will.
Besonders in den USA wird man mit einem Einspiel von "nur" 85 Millionen unter den Erwartungen geblieben sein.
Ich vermute, da kommt so schnell nichts mehr.
Würde ich sehr schade finden...denn für mich fühlte sich das nach einem halben Film an. Nichts desto trotz war das richtig ordentlich!
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Alita hat mich doch positiv überrascht.
Visuell gibt's da erstmal gar nichts zu meckern. Die großen Augen fallen nicht auf (die wurden doch garantiert nach dem ersten Trailer etwas verkleinert, oder?), die Motorball Szenen sind mega gut und allgemein hat der Film ein wundervolles Design. Die ganzen Figuren strahlen Charakter aus, jeder auf seine Art und Weise, und das bei 90% CGI Gedöns. Toll, dass man sich da etwas Mühe gegeben hat.

Ansonsten hatte ich nur ab und an das Gefühl, durch die Vorlage gehetzt zu werden. Dass man quasi von wichtigen Punkt zu wichtigen Punkt springt und dabei etwas Charakterentwicklung flöten geht.

Ein anderer Punkt war die deutsche Synchronisation. Ich habe wirklich lange keine so weirde Synchronisation gehört. Die Abmischung war mega komisch, die Stimmen an sich waren stellenweise so lustlos vom Blatt abgelesen, wohingegen die Figuren selbst eher enthusiastisch rüberkamen. Das passte nicht ganz zusammen. Gerade bei Christoph Waltz ist es öfters so gewesen, obwohl es bei ihm der Idealfall gewesen ist, wo er sich selbst synchronisiert.

Ja, ansonsten gerne mehr davon!
 
Oben