Che: Revolucion / Che 2: Guerrilla ~ Benicio del Toro [Kritik]

J

jeremybentham

Guest
Den "ersten" muss ich auch endlich mal sehen.
Der Darsteller dort hat übrigens auch bei Amores Perros mitgespielt :wink: (der dürfte die nächste Zeit mal wieder in den öffentlich Rechtlichen laufen, also Augen aus ! )

Und Del Toro is sowieso klasse !
Bin mal gespannt, wie das wird.
 

Godzilla

Shadowrunner
Möter ....halb Mensch...halb Köter....

Das obere Bild sieht als als wäre Del Toro beim Makeup anlegen vor dem Wolfmandreh einfach abgehauen.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Jep die kommt noch.:biggrin: wollte vorher eigentlich noch ne Che Guevara Doku und die Reise des jungen Che anschauen, die kürzlich bei Arte kamen und ich aufgenommen habe.
Naja ich denk diese oder allerspätestens nächste Woche kommt die Kritikik. :wink:
 
B

BroNsoN

Guest
Das passt wie die Faust aufs Auge, del Toro war wirklich die beste Wahl für die Rolle. :super:
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Original von TheRealNeo
Jep die kommt noch.:biggrin: wollte vorher eigentlich noch ne Che Guevara Doku und die Reise des jungen Che anschauen, die kürzlich bei Arte kamen und ich aufgenommen habe.
Naja ich denk diese oder allerspätestens nächste Woche kommt die Kritikik. :wink:
Die Reisen unbedingt anschauen, der ist super :smile:

Hier der nette Themesong zum Film.
 
V

vlad

Guest
Die Bilder sehen doch interessant aus. Das Thema trifft auch meinen Nerv.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Ja, sieht gut und glaubwürdig aus. del Toro ist eh ein klasse Darsteller und der Film könnte mich durchaus interessieren. Das ist doch der Film von Stephen Soderbergh, oder? Der feiert jetzt in Cannes Premiere und die dortige Fassung soll 4 1/2 Stunden gehen, hieß es zumindest vor ein paar Tagen in meiner Tageszeitung. Also entweder hat Soderbergh verdammt viel Material gedreht und walzt Szenen ewig und drei Tage aus, oder... "Viel Spaß bei der Drehbuchkritik, Neo!" :bye::biggrin:
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Hmmmm... das ist ja jetzt mal komisch. War halt "nur" meine Tageszeitung, die darüber berichtet hat, woanders habe ich es noch nicht gesehen. Aber man kann ja mal suchen.

[...]

So, hier stehts auch: http://www.monstersandcritics.com/movies/news/article_1401436.php/Soderberghs_four-hour_Che_opus_tops_Cannes_film_festival_program

Zumindest ist da von 4 Stunden die Rede. Wobei Variety berichtet, dass es der Film doch nicht nach Cannes geschafft hat, da er nicht rechtzeitig fertig wurde. Aber aus knapp 100 Seiten einen 4 Stunden Film zu machen, ist schon nicht ohne.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Original von Joel.Barish
Hmmmm... das ist ja jetzt mal komisch. War halt "nur" meine Tageszeitung, die darüber berichtet hat, woanders habe ich es noch nicht gesehen. Aber man kann ja mal suchen.

[...]

So, hier stehts auch: http://www.monstersandcritics.com/movies/news/article_1401436.php/Soderberghs_four-hour_Che_opus_tops_Cannes_film_festival_program

Zumindest ist da von 4 Stunden die Rede. Wobei Variety berichtet, dass es der Film doch nicht nach Cannes geschafft hat, da er nicht rechtzeitig fertig wurde. Aber aus knapp 100 Seiten einen 4 Stunden Film zu machen, ist schon nicht ohne.
So jetzt hab ichs.

Che ist der Name des Projekt der aus den Filmen The Argentine und dem dazugehörigen Sequel Guerilla besteht. Und das Script das ich habe ist Guerilla. Dann müsste ja der erste Film an die 3 Stunden gehen.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Stimmt. Jetzt wo du's sagst fällt mir auch wieder ein, dass mal von einem Doppelfilmprojekt die Rede war. Dann finde ich es allerdings weiterhin komisch, dass ein Film nur 90 Minuten geht, der andere aber fast 3 Stunden. Nun ja. Ich nehme erst mal was so kommt, bezüglich dieses Films. Einen Trailer beispielsweise...
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
NEWS

Der Film hat mit "Magnolia Pictures" nun endlich einen Distributoren in den USA gefunden und wird damit dort in die Kinos kommen. Ob komplett oder in 2 Teilen ist noch nicht bekannt.

Jetzt läuft es erstmal auf de Toronto und New York Film Festival, in einer leicht kürzeren Fassung als der in Cannes, die gemischte Reaktionen brachte.

Quelle: darkhorizons.com
 
Oben