Die fantastische Reise des Dr. Dolittle ~ Robert Downey Jr, Banderas

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Robert Downey Jr. hat bei Universal unterschrieben, um ihr neuer Doctor Dolittle zu sein. Basierend auf "The Voyage of Doctor Dolittle", dem zweiten Buch von Hugh Lofting zum Thema Dolittle, welches 1922 erschien. In Deutschland als "Doktor Dolittles schwimmende Insel" erschienen.

Inhalt des Buches nach Amazon.de: Eigentlich will Doktor Dolittle auf der Spinnenaffeninsel die Sprache der Schalentiere lernen. Aber es gibt Wichtigeres zu tun, denn die Insel treibt in Richtung Südpol und die Einheimischen drohen zu erfrieren. Doch mit der Hilfe von Walen gelingt es dem sprachbegabten Doktor, die Insel zu stoppen. Die Indianer sind so dankbar, dass sie ihn sogar zu ihrem König machen.

Wird die neueste Adaption der Geschichte um den Doktor, der mit Tieren zu sprechen vermag, so nach Rex Harrison und der kaum was mit der literarischen Vorlage gemeinen Version mit Eddie Murphy. Stephen Gaghan (Gold, Syriana) schreibt und tippt.
http://www.slashfilm.com/robert-downey-jr-to-star-in-the-voyage-of-doctor-dolittle/

Ein Doctor Dolittle-Film von Stephen Gaghan, dem Regisseur von Syriana und dem Autor von Traffic? :confused:

Dran interessiert? So für einen Familien-Film mit Kindern?
 

Mr.Anderson

Kleriker
Na warum nicht? Den Film aus den 60ern habe ich sogar auf BD, da ich ihn in meiner Kindheit geliebt habe. Allerdings hatte ich nicht mehr in Erinnerung, wieviel darin gesungen wurde und wie lang und vor allem teilweise langatmig er ist. Bei dem Film wurde sich allerdings auch gleich an fünf Büchern bedient. Trotzdem darf sich der neue Film gerne an dieser Vorlage orientieren und bitte nicht an dem vierteiligen Dolittle-Franchise, dass Eddy Murphy einst gestartet hat.

Robert Downey Jr. kann ich mir in der Rolle sogar sehr gut vorstellen. :thumbsup:

Mal sehen ob der Trailer mich dann überzeugen wird den Film im Kino zu sehen...
 

Grintolix

Well-Known Member
Ach den gibt es auf BD? Danke für den Tipp. Der Film kam früher gefühlt jedes halbe Jahr im Fernseher und ich hab den seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen.
 

DeMu

Member

Rechtliches: Comcast Corporation/
Perfect World Pictures/Team Downey

Der Film hat übrigens, ein Budget von 175 Millionen Dollar.

:thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:

DeMu

Member
Rechtliches: Alphabet Inc/Comcast Corporation/
Perfect World Pictures/Team Downey

Rechtliches: Alphabet Inc/Comcast Corporation/
Perfect World Pictures/Team Downey

:thumbup:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Joa. Da warte ich doch lieber auf einen ernstzunehmenderen neuen Downey Jr. Film.
Da fragt man sich, ob er keine besseren Angebote bekommen hat.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Als sie auf dem Schiff angegriffen werden und er sich so Kriegsfilm-mäßig zu ihm dreht um zu sagen das es ok ist, Angst zu haben - das hat schon etwas von einer Parodie. Soll aber natürlich total dramatisch sein.
Naja, für die ganz Kleinen ist es vielleicht passend.
 

TheReelGuy

Well-Known Member
Mir hat ein Arbeitskollege vorhin erzählt, dass es einen neuen "Dolittle"-Film gibt und ich war ziemlich begeistert.

Dann hat er mir gesagt, dass der Film nicht Eddie Murphy, sondern Robert Downey jr. in der Hauptrolle hat und ich war ziemlich enttäuscht.

Jetzt habe ich den Trailer gesehen und bin einfach nur ziemlich gelangweilt.

Eine Tragödie in drei Sätzen :ugly:
 

Metroplex

Well-Known Member
Du warst enttäuscht dass es NICHT Eddie Murphy ist? :ugly:
Für mich ist der "richtige" Doctor Dolittle immer noch der von 1967 mit Rex Harrison. Die Murphy Filme waren mir irgendwie viel zu knalltütesque.
 

TheReelGuy

Well-Known Member
Ja, ich habe echt gute Erinnerung an die Murphy-Filme und wäre an einem späten Sequel schon interessiert gewesen. Mit Robert Downey jr. kann ich so überhaupt nichts anfangen.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Da befreit sich Robert Downey Jr. endlich von dem Marvel-Ballast und dann macht er sowas und unterschreibt für einen dritten SHERLOCK HOLMES-Film. Nach THE SOLOIST und ZODIAC sieht seine Filmografie wirklich nur noch nach Paycheck anstatt Profession aus.
Das rang schon einen Johnny Depp nieder.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Ich fand ja noch The Judge durchaus sehr brauchbar und hatte gehofft, er würde sich jetzt eher auf kleinere Herzensprojekte stürzen. Die Hoffnung ist noch nicht verloren.
 

McKenzie

Unchained
Diese CGI-Viecher sind ziemlich mies...

Generell ziemlich uninteressantes Projekt im Geiste von Gulliver mit Jack Black oder in 80 Tagen um die Welt mit Jackie Chan.

Positiv aber zumindest hervorzuheben (und ja, es ist gleichzeitig traurig dass man sowas hervorheben muss), dass es kein plattes Remake des Remakes mit Eddie Murphy ist, sondern sich eher an der Buchvorlage orientiert.
 
Oben