Disney's Vaiana (Moana) ~ Dwayne Johnson

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Offizieller Trailer @YouTube (spoilert vom Gefühl her eine Menge)

Zeigte, für meinen Geschmack, zu viel. Aber ich bin durchaus interessiert, nicht zuletzt weil da ein Hauch von "Avatar" mitschwimmt. Aber das Mädel Katara zu nennen wäre wohl etwas zu viel des Guten. Außerdem gehört Katara zum südlichen Wasserstamm und nicht in die sonnige Südsee. :smile:
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Da der Film heute in Amerika anläuft, gibt es mittlerweile auch viele Kritiken zum Film und diese deuten an, dass Disney Animation den Höhenflug der letzten Jahre nahtlos fortsetzen kann. Nach 95 Kritiken steht man momentan bei:

99 % (Topkritiker: 100 %)
Durchscnittswertung 8.0 (Topkritiker: 8.1)

Wenn man das mal mit den anderen hochgelobten Animationsfilmen des Jahres vergleicht:

Kubo - Der tapfere Samurai 97 %/8.4 (Topkritiker: 95 %/8.3)
Zoomania 98 %/8.1 (Topkritiker: 98 %/7.9)
Findet Dory 94/7.7 (Topkritiker 90 %/7.6)

Dürfte dieses Jahr also mal richtig spannend werden wer am Ende die ganzen Animationspreise gewinnen wird.
Echt blöd, dass man noch einen ganzen Monat auf den Film warten muss.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ja, die Kategorie Bester Animationsfilm dürfte im Februar ausnahmsweise mal richtig interessant werden.

Die meisten werden wohl Zoomania gesehen haben.
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
...und selbst wenn man sich hier in Europa die englische Fassung des Films anguckt, wird man wohl mit dem Namen Vaiana vorlieb nehmen müssen, da man extra eine Alternativfassung angefertigt hat. Zumindest bei meinem Soundtrack singen sie ständig von Vaiana. Bei Zoomania hatte man ja auch schon das Spiel, dass es in der englischen Fassung Zootropolis statt Zootopia hieß. Irgendwie scheint Disney auf doppelte Arbeit zu stehen. :ugly:

Disney hat mittlerweile drei Song-Sequenzen des Films online gestellt:

You're welcome
We know the way
How far I'll go

Werde aber noch bis nach dem Kinobesuch warten ehe ich mir diese ansehen werde. In vielen Kinos laufen bereits an diesem Sonntag Previews zum Film.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Ich wollte hierzu eigentlich eine richtige Kritik tippen, aber zeitlich wird das nichts. So gar nicht. Daher nur ganz kurz, denn der Film taugt, ist lustig, kreativ, süß, es wird relativ viel gesungen und man ist sogar selbstironisch. Ach, und The Rock der rockt. Würde den ca. auf Augenhöhe mit Zoomania und Dorie sehen, und so auch was um 8/10 Punkte+ vergeben.
 

Shins

Moderator
Teammitglied
Startet morgen auch schon!

Was meint ihr? Besser oder schlechter als der andere große Disney-Trickfilm "Zoomania" dieses Jahr?
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Ich habe ihn am Sonntag bereits gesehen und würde beide auf ein ähnliches Level stellen. Während "Zoomania" eher ein Film war, der auch von Pixar hätte stammen können und Disney etwas aus ihrer Komfortzone bewegte, ist "Vaiana" jetzt wieder ein klassisches Disney-Animationsmusical im besten Sinne, welches durchaus seinen eigenen Charakter besitzt.
Dabei entwickelt sich die eigentliche Geschichte zunächst recht gemächlich und man zeigt zunächst das Leben Vaianas auf der Insel mit ihrer Familie. Selbst die Musiksequenzen sind anfangs eher verhalten und wirken ein wenig so als wenn sie halt da sind, weil man es so von Disney erwartet.
Aber wenn Vaiana sich endlich auf die Reise durch den Ozean begibt, gewinnt der Film ordentlich an Fahrt und spätestens mit dem Auftauchen von Maui wird der Film auch sehr lustig, was auch an Dwayne Johnson liegt, der ordentlich rockt. Es ist zwar das Klassische "Was sich neckt, dass mag sich"-Schema zwischen Vaiana und Maui, aber wenn es so sympatisch rübergebracht wird, stört es auch nicht, zumal man sich auch vom Handlungsort mal etwas von den anderen Animationsmusicals absetzt, die ja meist in Europa angesiedelt sind. Die tierischen Sidekicks werden dabei diesesmal nur recht dezent eingesetzt. Sie sorgen durchaus mal für Lacher, stehen aber klar im Hintergrund von Vaiana und Maui. Zwischendurch gibt es dann auch immer wieder einige wunderbar unterhaltsame Zwischensequenzen wie eine an "Mad Max" erinnernde Piratenszene oder auch eine Unterwassersequenz, wenngleich diese mit ihrer Gesangssequenz durchaus etwas bizarr wirken kann. Dafür ist dann das Finale ganz groß und animationsmäßig atemberaubend.
Allgemein ist die Animationsqualität wie von Disney nicht anders zu erwarten extrem gut und Vaiana zählt vermutlich zu den schönsten Animationsfilmen der letzten Jahre. Die Musik ist ebenfalls gewohnt gut, wenngleich sie diesesmal eher als Gesamtwerk funktioniert und nicht den Ohrwurmcharakter hat wie viele Songs der Eiskönigin. Oftmals spielt der Film sogar mit Reprisen einzelner Songs, so dass bekannte Melodien immer mal wieder erklingen.
So ist auch "Vaiana" ein weiterer würdiger Vertreter der Lasseter-Disney-Ära, der durch wunderbare Animationen und ein starkes Duo besticht, welches sich auf eine Reise mit vielen Abenteuern begibt und dabei durchweg unterhaltsam bleibt.
 

Måbruk

Dungeon Crawler
Durfte ich mir heute geben und wie vermutet, ein schöner Familienfilm.
Auf der pro Seite in jedem Fall das Setting, das Wasser und die Insel wurden sehr schön in Szene gesetzt und die Musik ist teilweise auch ganz nett. Nichts was ich ohne Film hören würde, aber teilweise recht kreativ und nett. Das Ende fand ich überaschender Weise auch ganz ok, hätte weitaus schlimmer kommen können. Im Großen und Ganzen also ein toller Film für die ganze Familie.

Auch den Contra Seite der Plot ansich, eigentlich der gleiche Disney Kram wie immer, mit anderem Setting. Der Humor ist leider auf Kinder Niveau und überzeugt selten. Richtig interessante Dialoge existieren eigentlich auch nicht, der Film ziehlt die 08/15 Schiene salopp durch und flitzt durch die Settings.

Das ist seit Ewigkeiten wieder mein erster Disney Film im Kino. Weil mich das Setting interessiert hat, durchaus nicht schlecht. Ohne das Setting wäre es jedoch recht langweilig für mich gewesen.

3D ist ganz ok, ohne geht aber genau so gut, mit dem großen Vorteil, dass das Bild nicht abgedunkelt wird (und das Ganze günstiger wird).
 

narn5

Elwood Blues
Schöner Film, vor allem Optisch.
Solide, aber kein neues Meisterwerk.

Der Film sieht fantastisch aus. Diese Farben. Die Charaktere werden gut eingeführt und es wird sich Zeit gelassen die Geschichte zu entwickeln.
Das Setting ist Interesant, und unverbraucht.
Die Lieder sind Ok, aber nichts was einem jetzt sofort ins Ohr geht.

An manchen stellen fand ich den Film ein wenig langatmig, das Huhn ist nicht der beste Sidekick und nervt mich nach einer Weile.
Der einzige größere Kritikpunkt ist für mich jedoch das Finale. Der Film lässt sich soviel Zeit und am ende wirkt es als ob alles schnell durchgenudelt wird.
Mir fehlt es an Infos z.B. zur Motivation der Charaktere
Warum kommt der Halbgott zurück? Einfach so? Den Hacken bekommt er auch einfach so zurück?

Insgesamt würde ich dem Film 6,5/10 Tattoos geben

.
 
Oben