Green Lantern Corps (DC EU) ~ vom Planet der Affen-Macher?

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Aktuell gibt es ja Gerüchte, man habe Bryan Cranston den Vorzug vor Mark Strong als Lex Luthor gegeben, damit dieser seine Rolle als Sinestro im DC-Film-Universum wieder aufnimmt. Wenn das stimmt, so würde vermutlich auch Ryan Reynolds als Laterne zurückkehren.

Währt ihr denn dafür? Oder lieber Requel mit neuer Besetzung?
 

Skylynx

New Member
Och joa, würde mich über einen zweiten Teil mit besserem Drehbuch und dem man seine Produktionskosten auch ansieht freuen.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Gerne, gerne. Eine Fortsetzung könnte einiges richten. Außerdem brauch man da im Gegensatz zum Reboot nicht wieder die Entstehungsgeschichte behandeln.
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Warum nicht. Viel wichtiger in diesen News: Man gibt dem grandiosen Bryan Cranston den Vorzug als Luthor? Yes! :squint:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Wenn das Team-up aus Batman und Superman gut läuft, geht man vielleicht auch hier den schnellen weg, und lässt The Flash zuerst hier einen Schnellstart hinlegen, und gemeinsam mit Ryan Reynolds ins Kino sausen.

Wie wäre das?
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Cranston wäre eine vortreffliche Wahl für Luthor, wobei ich ihn schon fast lieber als Comissioner Gordon sehen würde.

Den RR Lantern zu Cavills Man of Stahl gesellen? Ich weiß nicht...
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Jay schrieb:
Den RR Lantern zu Cavills Man of Stahl gesellen? Ich weiß nicht...

Ich denke das könnte klappen. Einfach mit einem guten Drehbuch und einem Regisseur mit einer Vision und der was von der Materie versteht in einem angepasst, dunkleren Ton Requelen. Dann spart man sich eine neue Ursprungslaterne.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Diego de la Vega schrieb:
Wenn das Team-up aus Batman und Superman gut läuft, geht man vielleicht auch hier den schnellen weg, und lässt The Flash zuerst hier einen Schnellstart hinlegen, und gemeinsam mit Ryan Reynolds ins Kino sausen.

Wie wäre das?


Wäre eine Möglichkeit. Es gibt einige Green Lantern/Flash Comics. Die beiden "jungen Wilden" hingen auch immer bei der JLA zusammen und sorgten für die Sprüche.
Eine eigener Flash-Film würde mir dennoch besser gefallen.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Reynolds weiter als Laterne wäre mir seeehr recht. Wenn dadurch Strong doch noch Sinestro als Bösewicht darstellen wird, nur umso mehr.
 

Solid FoX

to Pobe a true fan.
Green Lantern der Film ist ein netter Popcornstreifen den man aber wieder schnell vergisst. Die Comic-Reihe bietet genug Stoff für eine aufregende Story. Ich wäre für ein Reboot. Zwar war beim ersten Film Mark Strong als Sinestro eine Traumbesetzung, trotzdem diese Green Lantern-Verfilmung passt nicht im "Man of Steel-Universum".
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ich hätte zwar absolut nichts dagegen den Ryan Reynolds GL weiterhin zu sehen, da ich den ein ganzes Stück besser finde als den Ruf, den er hat, aber Elba wäre eine Alternative mit der ich definitiv leben könnte.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Elba ist so gut und sympathisch, der darf meiner Meinung nach alles spielen. :smile:

Und Reynolds? Irgendwie tuts mir leid für ihn, dass seine ständigen Franchise-Versuche alle nicht fruchten wollen. An ihm selbst liegts nicht, oder?
 

Schneebauer

Targaryen
Nein. Reynolds kann nichts dafür. Er hat halt mittlerweile leider einen schlechten Ruf und eine eher eher negative Grundeinstellung ihm gegenüber. Seine Filme haben einfach einen schweren Stand. Selbst 'Buried' der innovativ, erfrischend, spannend und einfach gut war, hat gemischte bis verhaltene Kritiken ekommen.

Warum man immer noch auf Lantern rumreitet, kann ich auch nicht nachvollziehen. Mir hat der besser gefallen als Raimis dritter Spideyversuch. Ich würds ihm einfah gönnen, dass er mal richtig Fuß fasst und die Anerkennung bekommt, die er verdient. Am besten als Laterne oder Wade Wilson.
 
A

AlecEmpire

Guest
Von der Idee her hat die Vorlage großes Potential und ich hatte mich auch etwas darauf gefreut, aber meiner Meinung nach ist er letztlich nichts geworden, zumindest fühlte ich mich schlecht unterhalten. Der Stoff wäre was für Del Toro gewesen und Campbell wäre wohl besser bei Pacific Rim aufgehoben gewesen, mit Green Lantern schien er doch etwas überfordert zu sein.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Manny schrieb:
Ich hätte zwar absolut nichts dagegen den Ryan Reynolds GL weiterhin zu sehen, da ich den ein ganzes Stück besser finde als den Ruf, den er hat, aber Elba wäre eine Alternative mit der ich definitiv leben könnte.
Das unterschreibe ich mal so. :thumbup:
DC scheint ja ohnehin große Pläne zu haben und Potenzial ist eine Menge da. Wenn man "Green Lantern" neu auflegen will, würde ich den Verantwortlichen mal einen Blick auf die letzte Animated Series werfen lassen - die hat grundsätzlich alles richtig gemacht (wenn auch trotzdem auf Eis gelegt/abgesetzt). So'n Ding als "Live-Action Movie" und die Sache wird laufen...
 
Oben