Green Lantern [Kritik]

Shins

Moderator
Teammitglied
Schließe mich mit der 4er Wertung an. War echt nicht so pralle. Und die Green Lanterns auf Oa waren jawohl der größte Haufen arroganter Arschgesichter der Filmgeschichte :biggrin: Ernsthaft, ich dachte, das wären heldenhafte, nacheiferungswürdige Gutmenschen (Gutaliens...), die uns allen ein Vorbild sind. Eine Welt, auf der man sich wohl fühlt. Eine Heldentruppe, die Hal Jordan an die Hand nimmt bei seinen ersten Schritten und ihn besonders Willkommen heißt, da er der erste Lantern unserer Rasse ist. Stattdessen hatte ich das Gefühl, Hal ist da auf einem Gesamtschulhofs-Planeten gelandet, auf dem jeder Frischling gemobbt wird. Ne, kommt, das war nicht heldenhaft, sondern verachtungswürdig. Die wohl schlechteste Charakterisierung einer heldenhaften Wächtertruppe, die ich je gesehen haben. FAIL! :clap:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Dann hier nochmal:

Hier schien der ja echt negativ wegzukommen. Ich muss dagegen sagen, dass er mir soweit ganz gut gefallen hat. Die Gegner fand ich gut und deren Handlung angemessen. Die Handlung insgesamt fand ich auch nicht schlecht.
Lediglich der übermäßige CGI Einsatz hat etwas gestört. Und die Tatsache, dass
Hal Parallax mal eben alleine besiegt,
hat etwas gestört.

Ich gebe mal 7/10 Lämpchen.

@Shins
Wirklich arrogant war doch nur Sinestro.
 

Smokersdeelight

Smoker No.1
Ich wollte eigentlich schreiben warum Green Lantern auch Gruener Mist heissen koennte,
aber ehrlich gesagt kann ich rueckblickend kaum noch an Genaueres und wirklich im Gedaechtnis gebliebenes erinnern, weder extrem schlecht noch besonders gut...
..und ich bin ein paar Mal eingenickt (OK, war auch ein langer Tag vorher aber mein Gott, waren diese ganzen Charaktere einschlaeferend)
... und ich kenn die Vorlage nicht (nur das ich die Praemisse& den Namen schon immer albern fand )
.... und ich mich die andere halbe Zeit gefragt hab wie man ueber 250 Million Dollar so unbeeindruckend und teilweise erschreckend billig wirken lassen kann.
... und ich hab mich die halbe Zeit geaergert dass ich nicht doch lieber "Transformers 3" in der Videothek mitgenommen hab & (der haette mich zumindest wachgehalten!)
...

insofern kann ich da eigentlich auch nicht wirklich eine Bewertung geben, aber die o.g. Punkte sind fuer mich immer seeeehr bedenklich...hmm, ich sag mal so
3-4 von 10
 

Remix

Well-Known Member
Hmm - BluRay geschaut und sehr gemischte Gefühle. An sich haben mir die wichtigsten Charaktere gefallen. Peter Sarsgaard als Wissenschaftler, Ryan Reynolds als Hal und auch Parallax als bösewicht (wenn auch optisch nicht so ansprechend). Der Film kam allerdings einfach nicht ausm Knick.

Ewige Langeweile, "Möchtegern-Emotionen" (
Wieso bekommt er urplötzlich im Flieger nach XX Jahren in seinem Job einen Flashback von seinem Vater und stürzt fast ab?)
), optisch viel zu unausgewogen, etc. An manchen Stellen denkt man "wow" und an anderen Ecken kommt es einem von den Effekten wie eine TV-Produktion vor.

Alles in Allem wurde es zum Ende hin deutlich besser und das letzte Drittel konnte mich auch wirklich überzeugen. Man hätte dennoch einiges weglassen und anderes besser machen können. Es ist kein schlechter Film, jedoch wurde einiges an Potenzial verschenkt. Das Ende verspricht eigentlich einen zweiten Teil, allerdings ist der Film ja finanziell eher ein Reinfall gewesen. Ich würde mich dennoch über einen (besser gemachten) Nachfolger freuen, der vllt. direkt mal etwas Action bietet und alles nicht so unnötig in die Länge zieht. Sehr enttäuscht war ich auch, dass die anderen Lanterns im kompletten Film max. 10 Minuten zu sehen waren. Das muss sich ebenfalls ändern!

Im Endeffekt gibt es von mir gerade so
5.5/10 grüne Laternen
 
Y

Yautja

Guest
Schade das viele Green Lantern als Flop bezeichnen.Ich mag eigentlich keine Superheldenfilme doch für mich ist Green Lantern eines der besten comicverfilmungen der letzten jahre.Der Planet Oa einfach wow die effekte sehen super aus,etwas mehr action wäre besser gewesen.Der Held Green lantern an sich ist einfach mal was neues und eigenes für sich wahrscheinlich deswegen nicht jedermanns sache,und DC finde ich eh viel besser als Marvel :biggrin:

8/10
 
W

Wurzelgnom

Guest
Prinzipiell ist ein Held, der alles realisieren kann, was er sich vorstellen kann, der mächtigste von allen. Das Potential in diesem Helden, die Fantasie nach belieben spielen lassen zu können, ist wahnsinnig interessant. Statt dessen sehen wir große Fäuse und Kettensägen.

Ich kenn mich mit den Comics nicht so gut aus was Green Lantern angeht, aber zumindest im Film fand ich das doch extrem schwach umgesetzt. Und das gilt vor allen Dingen auch für die anderen Lantern, die natürlich kaum Screentime haben und Seelenlos daher kommen.

Insgesamt ist hier ein riesiges Potential, aber im Film hat man das vergeblich gesucht. Erst nach der Hälfte der Filmzeit kommt er zum Lantern Corp (und damit beginnt der Film eigentlich erst richtig nach einer Stunde), aber ab da geht alles viel zu hektisch, weil alles relevante in kurzer Zeit durchgehetzt wird.Da hat man mit Parallax einen nicht zu greifenden Bösewicht und der daher für den Zuschauer nicht besonders bedrohlich wirkt. Dazu dann noch der Dickkopf (im wahrsten SInne des Wortes), Hal der sich erst selbst finden muss und so weiter. Das wäre Stoff für 2-3 Filme gewesen, statt dessen wird alles in die zweite Hälfte verfrachtet. Dadurch bekommt nichts davon genug Zeit sich entfalten.

Finde ich persönlich extrem schade. Vlt versuchen sie es aber doch noch mit einem Nachfolger
 

KungPao

New Member
hatte gestern den extended cut für nen 10er inner hand? lohnt sich die erweiterte fassung denn? hat die schon einer gesehen?
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Versteh ich jetzt nicht.......10 Minuten mehr Film sind 10 Minuten mehr Film. Warum also nicht zuschlagen. Nur weil es sich bei den 10 Minuten nicht um Action Sequenzen handelt?
 

Pippen

New Member
Gestern gesehen. Nicht wirklich viel erwartet.

Hatte mit Green Lantern vor dem Film auch keinen "Kontakt" gehabt.

Den Film fand ich ziemlich daneben. Er ist zwar relativ kurzweilig und hat zwischendurch auch ganz nette Effekte, aber die Charaktere haben mir durch die Bank weg nicht gefallen und die hatten auch keinerlei tiefe. Auch die Entwicklung und die Ausbildung war absolut kurz und lieblos in Szene gesetzt.

Die ganze Handlung plätscherte so dahin, aber es gab nie so richtige Spannungshöhepunkte. Und am Ende fragt man sich dann, ob es das nun gewesen sei....

Am meisten hat mich dann noch die Szene nach dem Abspann aufgeregt. WARUM?? Worin liegt denn bitte das Motiv, dass der Vogel mit dem roten Kopp so handelt? Das war für mich einfach nur eine Aktion, dass der Zuschauer am Ende denkt: "Oh, Hammer, das wird dann ja spannend, ich bin mal gespannt wie es weitergeht, her mit der Fortsetzung, welch Überraschung....!" Aber das Ganze mit dem Holzhammer..... :clap:



3/10 Minimasken um unerkannt zu bleiben.
 

Lacrizera

New Member
Hab ihn mir auf Blu-Ray zugelegt und irgendwie hab ich genau das erwartet was ich dann auch bekam.
Irgendwie zu bunte Action ohne Charaktertiefe, aber an der man irgendwie seinen Spaß haben kann.
Finde der kommt etwas zu spät in dieser Form, heute erwartet man einfach was was epochaler ist als das.
6 von 10

hoffe auf eine Fortsetzung
 

nachoz

New Member
gestern green lantern noch mal besorgt und die extended version angeschaut.
aber die haut den film auch ganz und gar nicht raus.

hab mich nun auch mal bisl schlauer über den lantern gemacht und muss echt sagen: wie kann man nur so sau bescheuert sein und SO einen film abliefern.
nicht nur das von der origin geschichte alles mögliche verdreht und falsch war, nein, man muss auch gleich den größten gegner vom lantern in den ERSTEN film packen!
mich erinnert der film total an die szene aus "die etwas anderen cops". mit wahlberg usw. als die guter und böser bulle spielen wollen aber dann ein böser und noch böserer bulle draus wird.
so wie ich das verstanden hab ist parallax so ziemlich der badassigste gegner den lantern hat.
hal jordan ist selbst parallax, als er durchdreht und sich aller green lantern ringe bemächtigt

ja sogar im ganzen dc universum ist der ne ziemliche hausnummer.

und wie kann man dann so blöd sein und den direkt im ersten film so dermaßen schlecht verpulvern. ich mein, ist doch klar, dass das hätte ne reihe geben sollen. hätten sie es denn richtig angestellt.
falls wirklich noch ein 2. film oder gar 3. kommen sollte, frage ich mich echt wie die das toppen wollen.
klar zu schluss gibts wieder nen cliffhanger wie es weiter gehen könnte...aber mal im ernst: das wäre eher mein erster gegner gewesen...

bin ziemlich enttäuscht und sogar auch sauer muss ich sagen. ich finde zwar marvel generell besser als dc aber der lantern hätte echt starkes kino werden können.

einziges plus von dem film war peter sarsgasgard als hector hammond. hat die rolle wirklich sehr überzeugend gespielt!
 

Revolvermann

Well-Known Member
Leider krankt der Film auch noch an ganz anderen Sachen. Aber ich gebe dir Recht. Green Lantern war neben Batman immer mein lieblings Superheld. Das Potential für eine Film ist quasi unendlich da auch das Potential des Rings unendlich ist. Sollte nicht sein. Schade. Dennoch macht der Film hier und da Spaß und ein Fortsetzung könnte einiges wieder gut machen. Wird aber wohl nicht dazu kommen.
 

nachoz

New Member
Revolvermann schrieb:
Leider krankt der Film auch noch an ganz anderen Sachen. Aber ich gebe dir Recht. Green Lantern war neben Batman immer mein lieblings Superheld. Das Potential für eine Film ist quasi unendlich da auch das Potential des Rings unendlich ist. Sollte nicht sein. Schade. Dennoch macht der Film hier und da Spaß und ein Fortsetzung könnte einiges wieder gut machen. Wird aber wohl nicht dazu kommen.
wenn doch eine kommen sollte...
was könnte denn da noch so auf uns warten? wie gesagt, bin im dc universum nicht so bewandert. aber glaube es gibt kaum noch was, das vor allem im green lantern universum parallax toppt.

klar, sinestro wird der gegenspieler. aber was noch?
 

Revolvermann

Well-Known Member
Klar in Sachen Größe toppt das niemand so schnell. Fand es auch bescheiden das die Marvels Galaktus bei dem eher durchschnitllichen F4 - 2 verpulvert haben. Aber den Film an sich zu toppen ist ja nicht schwer. Mit einem ganz anderen, kleveren Gegener. Im DC Universum wäre Darkside noch ne riesen Nummer. Aber wie gesagt, muss ja nicht unbedingt größer,schneller, böser sein.
 

nachoz

New Member
die werden aber wohl kaum einen superman gegner in einen green lantern film stecken.
deswegen finde ich den film ja so übelst mislungen.
die devise höher, schneller, weiter ist ja sowieso gegeben. muss auch irgendwo so sein sonst wärs ja vlt langweilig.
aber wenn man schon so anfängt was gegner anfängt... :clap:
naja hilft alles nichts :smile:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
NEWS
Ryan Reynolds kritisiert Green Lantern ein klein wenig:

"Working on 'Green Lantern,' I saw how difficult it is to make that concept palatable, and how confused it all can be when you don't really know exactly where you're going with it or you don't really know how to access that world properly."

q: http://worstpreviews.com/headline.php?id=27838#ixzz2Oa7Fnqdb
 
Oben