Justice League (DCEU) (Kinofassung Joss Whedon) + Zack Snyder's Justice League (4h-Fassung) [Kritiken]

McKenzie

Unchained
Marvel brachte aber tatsächlich letztens einen ausgeglichenen Hulk. Genauso wie Logan einen anderen Wolverine zeigte als gewohnt. Muss auch sagen, mir geht es da ähnlich wie Constance. Auch wenn ich beide für sich jeweils "nur" gut bzw. okay finde, war MoS der erste Superman-Film, der den Charakter irgendwie interessant für mich präsentierte, und mit größeren Abstrichen auch BvS.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Ich halte von dem Film wirklich nicht viel aber die ungekürzte Vision eines Regisseurs zu sehen, auch wenn es nur Synder ist, hat schon was für sich. So wird einem erst klar, wie viel Einfluss ein Studio tatsächlich auf den kreativen Prozess hat. Natürlich ist man sich dessen generell bewusst aber die tatsächliche Rohfassung kann Aufschluss über vieles geben was schief ging. Ein Meisterwerk wird es dadurch natürlich trotzdem nicht.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
@Mamo - das war übrigens net ernst gemeint :smile:

Können Sie Supes nicht so wie den in Superman: The Animated Series bringen?
 

MamoChan

Well-Known Member
Marvel brachte aber tatsächlich letztens einen ausgeglichenen Hulk.

Das machen sie immer wieder. Und oft sind diese Versionen auch super. Ich fand Doc Green beispielsweise super. Auch den aktuellen Hulk finde ich toll. Aber bei einer Verfilmung fängt man nicht gleich DAMIT an.



Genauso wie Logan einen anderen Wolverine zeigte als gewohnt.
Keine Ahnung, der hat mich nie so sehr interessiert, dass ich mir die Comics dazu kaufen würde. :biggrin:



Muss auch sagen, mir geht es da ähnlich wie Constance. Auch wenn ich beide für sich jeweils "nur" gut bzw. okay finde, war MoS der erste Superman-Film, der den Charakter irgendwie interessant für mich präsentierte, und mit größeren Abstrichen auch BvS.

Das fällt mir tatsächlich schwer nachzuvollziehen.
@Mamo - das war übrigens net ernst gemeint :smile:

Oh, entschuldigung.

Können Sie Supes nicht so wie den in Superman: The Animated Series bringen?
Ich michte die Animated Serien. Allein der Pilotfilm war schon sehr gut. Meinetwegen kann man sich gerne einiges an Inspiration daraus holen. Und von "Lois & Clark". :smile:
 

Constance

Well-Known Member
Warum macht man aber dann einen Superman-Film?
Wer mit Superman nichts anfangen kann, soll sich halt was anderes ansehen. Wenn ich höre, man will einen Superman-Film drehen, will ich auch SUperman sehen. Schließlich macht man auch keinen ausgeglichenen Hulk, weil ein Wüterich vielleicht jemanden verschrecken könnte.

Das habe ich ja getan. Ich hab vorwiegend nur Interesse an MoS gehabt, weil ich Snyder bis dahin (eher aus Geek Sicht) sehr mochte. Henry Cavill mir aus Tudors sehr positiv in Erinnerung geblieben ist und an dem Film auch Goyer & Nolan gewerkelt haben - dazu kommt ein famoser Hans Zimmer.

Und ich habe ja kein Problem damit, wenn Superman irgendwann der Strahlemann ist, der er "sein" soll. Aber der Weg dahin, angesichts des modernen Setting des Filmes, war für mich klug gewählt. Denn ein Superman funktioniert für mich am besten, wenn alles was er tut - eben wegen seiner enormen Stärke, Geschwindigkeit und Fähigkeiten - einfach Konsequenzen hat. Und genau das verinnerlicht Man of Steel, er beginnt quasi damit. Ich habe auch nie großartig verstanden, weshalb man die Zerstörung und Supermans Handeln im Finale so kritisiert hat.


Zugegeben: Es schlich sich damals auch eine gewisse Langeweile, vor allem während der Phase 2 von Marvel, bei mir ein. Also hatte Man of Steel es schon einfacher. Während ich ihn damals mit 8/10 bewertet hatte (glaube ich) würde ich dem Film heute sogar 9,5/10 einräumen. Lediglich das Ende mit der Drohne find ich echt mäh.
 

Revolvermann

Well-Known Member
HBO Max Sneak Peek



Nun ja 34 Sekunden sind nun nicht die Welt. Die Szene am Schluss ist halt das typische "CGI-The Scene".
Ich hoffe Darkseid ist am Ende mehr als ein Oberbösewicht, der aus dem Hintergrund die Strippen zieht. Wonder Womans angstvoller Blick auf die Zeichnung und der Score sind jedenfalls ganz cool.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Gab einen kleinen Clip zum Snyder Cut auf der Comic-Con@Home:


Lasse ich mal so stehen.

Den gesamten Beitrag zur Comic-Con kann man sich übrigens hier ansehen:

 

Constance

Well-Known Member
Finde ja da im Vergleich die Gestaltung von ihm in der Kinofassung, gar nicht soo schlecht.


Ich bin mal auf nen Bild mit höherer Auflösung gespannt. Mit dem Design in der Kinofassung hatte ich perse kein Problem, war zwar nicht ganz sauber zu Ende gerendert aber "Probleme" hatte ich dann eher mit einigen (vielen) anderen Dingen... :squint:

Ich bin froh, dass er die Optik aus BvS spendiert bekommt. Das sieht schon sehr einschüchternd aus.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Stellt euch mal vor, das Ding wird echt erfolgreich. Dann.... mehr DCEU? Affleck ist ja schon wieder dabei.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Also würde das Ding jetzt voll durch die Decke gehen und Snyder auf einmal den Auftrag für JL 2 & 3 bekommen, welche er ganz nach seinen Vorstellungen verwirklichen darf, würde mich das freuen. Würde mich auch für ihn freuen, nachdem ganzen HickHack um diesen Film und die tragischen Gründe, wegen denen er komplett ausscheiden musste.
Glaube schon das der hier bei HBO Max gute Zahlen schreiben wird aber so durch die Decke, dass mann gleich hunderte Millionen locker macht, wird der nicht gehen. Und selbst wenn der Wille da wäre, würde es wahrscheinlich an enormen Gagen und anderen Verpflichtungen der Darsteller scheitern.
Das wird alles nicht passieren.
Da bin ich dann erstmal eher gespannt, wann Netflix seinen "Army of the Dead" rauhaut und ob der was kann.
 
Oben