Rampage: Big Meets Bigger - Der Film ~ Dwayne Johnson gegen Kaijus [Kritik]

Remix

Active Member
BG Kritik: Rampage (Jay)


Die Monster sind los. New Line Cinema hat Interesse an einer Verfilmung zum 8bit-Klassiker "Rampage" bekundet. Das Projekt befindet sich noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase, doch gibt es bereits einige Details. So ist bereits klar, dass sich John Rickard (Co-Produzent von Filmen wie Nightmare on Elm Street Remake, Final Destination 5 oder Kill The Boss) um die Produktion des Projekts kümmern wird und sich aktuell mit einigen Autoren zusammensetzt, um eine vernünftige Storyline zu entwickeln.

Die Story des Spiels kann man gut und gerne als etwas abgedreht bezeichnen.
Spielbeschreibung von Wikipedia
Die drei ursprünglich menschlichen Spielfiguren wurden in Monster verwandelt: George in einen Gorilla (ähnlich King Kong), Lizzie in einen Dinosaurier wie Godzilla und Ralph in einen großen Werwolf. Die Monster müssen an Häusern hochklettern und diese zum Einsturz bringen, entweder durch Fausthiebe oder indem sie sich durch Fußtritte an der Fassade hinunter bewegen.
Auch können Fenster eingeschlagen werden, hinter denen sich Personen oder Gegenstände befinden. Außerdem können gegnerische Hubschrauber, Panzer, Polizeifahrzeuge und Boote zerschlagen sowie Personen aufgegessen werden. Dynamit essen ist hingegen tödlich. Die Gegner schießen mit verschiedenen Waffen auf die Monster. Durch Verzehren der richtigen Nahrung kann der Schaden verringert werden; bei zu starkem Verlust verwandeln sich die Monster wieder in Menschen.
Wann das Projekt in die Kinos soll ist bisher nicht bekannt.

Quelle: HollywoodReporter.com

Eure Meinung? Kennt jemand noch den Arcade-Klassiker?
 

Wendtslaw

Member
Klasse :thumbup:
Ich kenn das Original und konnte mir auch nicht nehmen, es im Playstations Store für die PS3 zu kaufen.
Zu Zweit hat es immernoch ein gutes Stück Spaß gemacht. Kurzweilig für 3 bis 4 Stunden aufjedenfall :clap:


Allerdings gibt das Spiel meiner Meinnung nach Storytechnisch schonmal zu wenig wieder.
Ich kenne leider auch nicht das Ende vom Spiel, kann man da aber sehr gut einen äußerst trashig und billig produzierten Film vorstellen.
Solange Ralph nicht von Benicio del Torohttp://de.wikipedia.org/wiki/Benicio_del_Toro gespielt wird :ugly:


Hat es jemand durchgespielt und kann mir sagen, ob am Ende irgendwas besonderes noch passiert?
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Was ein ausgemachter quatsch. Ja, ich hab das Spiel früher ganz gerne gespielt, aber als Basis für einen Film taugt das doch letztendlich nicht. Riesenmonster auf eine Stadt loslassen? Immer gern, da brauche ich aber Rampage nicht für. Warum nicht einfach ein eigenständiges Projekt draus machen?
 
B

Bader

Guest
Wenn es nur von Selbstironie strotzen tut und dementsprechend auch sehr humorvoll und aufwendig gemacht wird, sehr sehr gerne!
Ich finde das Spiel komplett durchgeknallt und im Kino wäre das eine Augenweide, wenn man 3 Monster in der Stadt troben sieht und so vieles schräges passiert!
 

narn5

Elwood Blues
Ich hab da ein paar neue informationen gefunden:
Drehbuchautor soll ein gewisser Ryan Engle ("East of West","On a Clear Day" - sagt mir aber beides nix) sein.
New Line wolle den Action-Stoff im Stil von «Independence Day» verfilmen
Produzent ist John Rickard («Final Destination 5», «Kill the Boss)

Quelle: Mainpost
 
Okay, wenn ich mir die Infos so durchlese, bekomme ich echt Lust darauf, mir diesen Quatsch auf der großen Leinwand anzugucken! Es klingt nach netter Popcorn-Action, mit Explosionen und im besten Fall, mit 'ner Menge Selbstironie!! Solange Michael Bay, Uwe Boll und Marcus Nispel dem Regisseurposten fernbleiben, könnte ich mir einen echt lustigen Film vorstellen! Ich kenne das Spiel jetzt nicht wirklich, weil es vor meiner Zeit rausgekommen ist, aber wenn man das im PS-Store nachholen kann, werde ich das jetzt auch mal tun! :biggrin:
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Jede Wette, dass der San Andreas Regisseur übernimmt.

Oh man, bitte nicht noch so was wie Pixels.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
:biggrin: Straciatella, Schoko und Mango dann bitte. Mit Keks!

edit: Danke
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Regisseur Brad Peyton:
“There’s the three, the lizard, the ape and the wolf, so we’re keeping it similar,” ... “With ‘Rampage,’ we are using our love of the original game as our inspiration. It’s going to be a lot more emotional, a lot scarier and a lot more real than you’d expect. So you look at that original concept about a lab that affects these animals and makes them rampage, and that’s the nugget. If they called me tomorrow to do ‘Call of Duty,’ I wouldn’t want to play any of the ‘Call of Duty’ games. I’d have to come up with something that deserves to be its own thing. That’s where a lot of these movies can go wrong… It’s a monster film, so the stuff that I did on ‘Incarnate,’ stretching my muscles in the horror space helped. Obviously, it’s a much bigger movie and it’s meant for a broader audience, but there still horror elements, there’s still a monster movie at the core.”
http://www.comingsoon.net/movies/news/790477-rampage-movie-director-confirms-monsters-scary-tone

Demnach wie im Spiel mit den Monstern Eidechse, Affe und Wolf, bzw. ähnlich. Nah am Original-Konzept mit dem Labor aus dem diese Monster kommen und aus dem Spiel ohne nennenswerte Story die Häppchen heraus gepickt und darum eine Story geschrieben. Das in deutlich emotionaler und erschreckender als wir erwarten würden.

Also Horror, so im Sinne von Horror?
 

PadyPat

Member
Rampage ab heute vor der kamera . bin mal gespannt was dabei raus kommt . Spiel mochte ich eigentlich sehr . freu mich drauf .
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Oje, also beschützt The Rock Riesengeorge dann vor dem Militär?
 
Oben