Rampage: Big Meets Bigger - Der Film ~ Dwayne Johnson gegen Kaijus [Kritik]

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Also ich will den Film jetzt ganz komplett abtun, aber a.) als die Figur von Dwayne Johnson sagt "Let's save the world" geht das mal wieder einen Schritt zu weit und b.) wieso direkt zwei weitere Monster ankündigen und zeigen?

Inhaltich ist das panne und am Ende soll das mehr Effektgewitter sein, als wirklich den Drama-Aspekt zwischen Gorilla und Zoowärter wirklich zu betonen, das kann man auch nicht erwarten, aber wie schon bei SAN ANDREAS die Frage, ob Brad Peyton wirklich kein Interesse hat mal einen Film zu machen, der nicht an fünf andere erinnert.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
@Neo
In dem alten Game gabs direkt drei Monster: einen Affen, eine Echse und einen Wolf. Das passt also, dass die alle im ersten (???) Teil vorkommen.

Schon komisch, dass die aus so einem Blödsinnsspiel eine herzergreifende Tierfreundschaftsgeschichte a la, wie Dieg schon schrieb, Mein großer Freund Joe gemacht haben.

Weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Sieht aus wie Johnsons Jumanji mit weniger Humor.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Ah okay das war mir nicht bewusst, aber trotzdem hätte man ja für den allgemeinen/unwissenden Zuschauer das noch zurückhalten könne, aber nun gut... :wink:
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Das ist irgendwie nicht das, was es hätte sein müssen, oder? Ich meine, das hier ist die Vorlage. Und das hier . Das müsste alles viel durchgeknallter sein, verrückter, trashiger. Und nicht so eine Familiengeschichte :huh:
 

MadMax

Active Member
Also langsam frag ich mich beim guten Dwayne wirklich was es mit seiner "Rollenauswahl" auf sich hat.... :check:

Der Trailer ist irgendwie richtig mies....
 

Metroplex

Active Member
MadMax schrieb:
Also langsam frag ich mich beim guten Dwayne wirklich was es mit seiner "Rollenauswahl" auf sich hat.... :check:

Der Trailer ist irgendwie richtig mies....
Genau das war auch mein erster Gedanke. Er scheint es sich zum Ziel gemacht zu haben möglichst in total unnötigen Filmen mitzuspielen.
Ein Wunder dass es noch keinen Film mit Dwayne Johnson, Nicholas Cage und Gerard Butler zusammen in der Hauptrolle gibt.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Das Einspiel an den Kinokassen gibt ihm/oder seinem Agenten aber da größtenteils erstmal Recht. Mal abgesehen davon, dass er weder den Output noch den DVD-Markt wie (leider) Nicolas Cage unterhält. Gerard Butler hatte nun eben mit GEOSTORM und GODS OF EGYPT zweimal den Griff ins Klo, aber da gibt es schlimmere Filmografien.
 

MadMax

Active Member
TheRealNeo schrieb:
Das Einspiel an den Kinokassen gibt ihm/oder seinem Agenten aber da größtenteils erstmal Recht. Mal abgesehen davon, dass er weder den Output noch den DVD-Markt wie (leider) Nicolas Cage unterhält. Gerard Butler hatte nun eben mit GEOSTORM und GODS OF EGYPT zweimal den Griff ins Klo, aber da gibt es schlimmere Filmografien.
Ohne seine Rolle in den Fast-Filmen wäre es aus meiner Sicht ob so einer Rollenauswahl der Ofen langsam aus..... Baywatch war ein völliger Reinfall, Jumanji dürfte auch nicht der große Wurf sein, San Andreas war auch mau und der hier sieht auch nicht besser aus. Wenn das so weitergeht kann er sich wbald mit Gerard Butler zusammentun. Vielmehr sollte er lieber beten, dass sein Solo-Film über Agent Hobbs, sofern er aus den Fast-Filmen gestrichen wird, verwirklicht wird.
 

Slevin

Active Member
Gibt mir nix der Trailer. Wird höchstens mal im Fernsehen geschaut.

Cimmerier schrieb:
Stand The Rock nicht kürzlich noch als Best-bezahlter Schauspieler Hollywoods in der Presse?
Ja, letztes Jahr. Der aktuell bestbezahlteste Schauspieler ist Mark Wahlberg. Traurig, aber wahr. :pinch:
 

TheUKfella

Active Member
Also dieses Projekt ging mal so komplett an mir vorbei. Plötzlich kommt ein Trailer mit zwei übergroßen Gorrilan wovon einer The Rock ist :ugly:
Sieht nach leichter Kost aus. Was anderes kennt man von Johnson ja auch mittlerweile nicht. Damit will ich ihn als Schauspieler und Menschen jetzt nicht abwerten. The Rock ist einer meiner Lieblingswrestler aus der Attitude Ära und ich finde ihn einfach sehr cool :cool:
Aber filmetechnisch spielt er seit Jahren irgendwie IMMER den selben Character. Wann kriegen wir wieder mal höhrere Werke wie "Spiel auf Bewährung" oder "Snitch" ??
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
MadMax schrieb:
Ohne seine Rolle in den Fast-Filmen wäre es aus meiner Sicht ob so einer Rollenauswahl der Ofen langsam aus..... Baywatch war ein völliger Reinfall, Jumanji dürfte auch nicht der große Wurf sein, San Andreas war auch mau und der hier sieht auch nicht besser aus. Wenn das so weitergeht kann er sich wbald mit Gerard Butler zusammentun. Vielmehr sollte er lieber beten, dass sein Solo-Film über Agent Hobbs, sofern er aus den Fast-Filmen gestrichen wird, verwirklicht wird.

Naja, ein richtiger, mieser Flop war noch nicht dabei. "Baywatch" war sicherlich enttäuschend, kostete aber "nur" 65 Mio, spielte aber auch annähernd 180 Mio. ein, "Hercules" lief auch unter den Erwartungen, keine Frage.
"Central Intelligence" kostete 50 Mio. spielte 220 Mio. ein
"San Andreas" kostete 110 Mio, spielte über 470 Mio. ein

Ich weiß, was du meinst und fraglos war auch kein richtig großer Hit abseits der FaF-Dinger dabei - aber eben auch kein Reinfall. Und selbst die als "mau" bezeichneten Filme liefern zuverlässig innerhalb eines gewissen Rahmens. Und "Jumanji" sehe ich sogar gänzlich anders als du - ichd denke, der wird mindestens in der Größenordnung "San Andreas" laufen und damit auch wieder völlig okay laufen.
 
Oben