Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers (spoiler-frei) [Kritik]

TheReelGuy

Well-Known Member
Manny schrieb:
Ich wäre ja eher dagegen.
Wenn sie jetzt schon den Imperator wieder an den Start bringen, dann sollen sie doch wenigstens so gut wie alle zurückholen, damit die ganze Saga mit all seinen Narben und Unebenheiten zuende gebracht wird und nicht alles unter den Teppich gekehrt wird.​
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Weil ich es recht dämlich fände, jetzt alles und jeden nochmal zu bringen (nicht, dass ich mich durch eine gute Umsetzung nicht noch überzeugen lassen würde - aber ich sag erstmal: Nö).
 

McKenzie

Unchained
Ich finde, sie sollten die Vergangenheit sterben lassen.

Wobei ich es gut und richtig finde, dass die Prequels eingebunden werden. Die gehören mehr zur Story als die neuen Filme und sollten nicht unter den Teppich gekehrt werden.
 

TheReelGuy

Well-Known Member
McKenzie schrieb:
Ich finde, sie sollten die Vergangenheit sterben lassen.
Hey, Moment mal!

McKenzie schrieb:
Wobei ich es gut und richtig finde, dass die Prequels eingebunden werden. Die gehören mehr zur Story als die neuen Filme und sollten nicht unter den Teppich gekehrt werden.
Ja, es ist ja nicht nur das Ende der Sequels und der alten Trilogie, sondern eben das Ende einer Saga. Da dürfen ruhig noch ein paar mehr alte Figuren auftreten.​
 
TheReelGuy schrieb:
McKenzie schrieb:
Ich finde, sie sollten die Vergangenheit sterben lassen.
Hey, Moment mal!

McKenzie schrieb:
Wobei ich es gut und richtig finde, dass die Prequels eingebunden werden. Die gehören mehr zur Story als die neuen Filme und sollten nicht unter den Teppich gekehrt werden.
Ja, es ist ja nicht nur das Ende der Sequels und der alten Trilogie, sondern eben das Ende einer Saga. Da dürfen ruhig noch ein paar mehr alte Figuren auftreten.​
Sehe ich auch so. Nebenbei würde auch der digitale Austausch von Anakin am Ende von Episode VI dadurch besser wegkommen. Das Ende der Saga könnte dadurch sehr rund wirken. Im Übrigen, ob und in wie weit der Imperator und (die Reste des alten?) Todesstern(s)eine tragende Rolle spielen werden, steht ja noch nicht wirklich fest. Grundsätzlich halte ich das Ganze aber für keine schlechte Idee.
 

Woodstock

Z-King Zombies
TheReelGuy schrieb:
McKenzie schrieb:
Ich finde, sie sollten die Vergangenheit sterben lassen.
Hey, Moment mal!

McKenzie schrieb:
Wobei ich es gut und richtig finde, dass die Prequels eingebunden werden. Die gehören mehr zur Story als die neuen Filme und sollten nicht unter den Teppich gekehrt werden.
Ja, es ist ja nicht nur das Ende der Sequels und der alten Trilogie, sondern eben das Ende einer Saga. Da dürfen ruhig noch ein paar mehr alte Figuren auftreten.​
Wenn es geplant gewesen wäre, ja aber es wirkt halt einfach wie ein notdürftiges Rettungsseil.
 

McKenzie

Unchained
X Wing fuel doesn't melt todessterns.

Wir sollten dann langsam mal mit Verschwörungstheorien anfangen, Dezember kommt bälder als man denkt.
 
Es nützt doch jetzt nicht, sich vorab über diese kurze Todessternszene aufzuregen, oder? Noch weiß schließlich keiner, worum es dabei geht. Abwarten.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Deathrider schrieb:
Rantman schrieb:
Gronzilla schrieb:
Was haltet ihr vom deutschen Titel?

"Der Aufstieg Skywalkers"
Wenn das mit den Filmmachern abgestimmt ist, sind viele Theorien über eine Gruppe skywalkers tot.
Witzig, denn diese Theorie hat auch mein Interesse knapp über der Flatline gehalten. Die war dann wohl doch zu clever...
Kein Grund sämtliche Theorien in den Wind zu schießen. Wäre nicht der erste Übersetzungs-Bock den man bei Star Wars geschossen hat. "The Last Jedi" wurde in "Die letzten Jedi" übersetzt, was damals auch als Hinweis gedeutet wurde. Im Nachhinein hat Ruin Johnson klar gestellt, dass mit the last Jedi Luke und nur Luke gemeint war. Der Film müsste also eigentlich "Der letzte Jedi" heißen. Wer weiß also, ob nicht in Wahrheit "Der Aufstieg der Skywalkers" der richtige deutsche Titel ist?
 
Oben