Stephen King's The Dark Tower - Der dunkle Turm (abgesagter Serien-Reboot bei Amazon)

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Stephen Kings "Der dunkle Turm" soll ja im kommenden Jahr mit Idris Elba als Roland Deschain und Matthew McConaughey als Mann in Schwarz in den Hauptrollen die Kinos erobern, da kommt die alte Geschichte mit der begleitenden TV-Serie wieder ans Licht. Diese Serie ist zwar noch ohne Abnehmer, also Sender oder Streaming-Dienst, hat aber nun einen von MCR angesetzten Produktionsstart in 2017, und ist offiziell angekündigt. Die kommt also ziemlich sicher.

Idris Elba ist wieder an Bord. Ebenso Tom Taylor, welcher wieder Jake Chambers spielt. Von McConaughey war bisher nicht zu vernehmen, seine Figur sei aber dabei. Womöglich aber in anderer Form und von einem anderen Darsteller gespielt. McConaughey sei aber auch möglich, nur eben noch nicht vertraglich gebunden. Akiva Goldsman und Jeff Pinkner sind wie beim Film als Executive Producers dabei, genau wie Ron Howard und Brian Grazer. Filmregisseur Nikolaj Arcel und sein Co-Autor Anders Thomas Jensen schreiben am Drehbuch. Nach Showrunnern wird noch gesucht. Staffel 1 soll 10 bis 13 Episoden umfassen und im weitesten Band 4 "Glas" abhandeln. Hierfür werde neben Elba noch ein jüngerer Darsteller für die Jugendjahre des Roland gesucht. Weitere Staffeln könnten sich mit nur am Rande in den Büchern behandelten Themen wie der Schlacht am Jericho-Hill befassen.
http://www.ew.com/article/2016/09/21/dark-tower-tv-series-stephen-king-wizard-glass

Interessiert? Ob es Netflix wird? MCR macht schließlich House of Cards mit denen.
 

El Duderino

Well-Known Member
Na damit hab ich ja gar nicht mehr gerechnet, sehr schön!

Allerdings bin ich der festen Überzeugung, sollte der Film floppen(was ich irgendwie befürchte..), dann wird man von der Serie auch nix mehr hören.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
El Duderino schrieb:
Allerdings bin ich der festen Überzeugung, sollte der Film floppen(was ich irgendwie befürchte..), dann wird man von der Serie auch nix mehr hören.
Wäre ja auch nur sinnvoll. Wenn schon Dark Tower, dann komplett. "Wind" können sie meinetwegen außen vorlassen, das kam ja auch erst als Nachtrag. Aber sonst?
 
M

Meles

Guest
Ich kann mir schon richtig vorstellen, wie sie den jungen Roland in "Glas" mit einem Ü20 Jährigen besetzen. :pinch:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Info
Wenn (oder falls) der Film gut läuft, soll das weiter kommen. Mit Idris Elba.

“The first episode of a show has been written, and we hope to retain Ron [Howard]’s original idea to mix platforms, something that seemed revolutionary ten years ago but now is something that others have done. Idris for sure is part of this, and if the movie is Roland Deschain the gunslinger, the show is his origin story, based on the fourth novel in the series, Wizard and Glass.”
http://www.darkhorizons.com/idris-elba-to-return-for-dark-tower-series/
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Da ist aber jemand optimistisch. Vermutlicher ist wohl, dass der Tower immens floppt und es in ~ 3 Jahren dann noch mal einen neuen Versuch gibt, das Ding als Serie umzusetzen.,
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Da der Kino Turm ja inzwischen eh offiziell Sequel der Bücher und nicht Umsetzung derer ist, ginge das ja sogar ganz gut. Als Serie dann eben korrekt angehen, so mit passender Umsetzung und passendem Cast. Und nicht Elba als Resident Ronald in The Dark Tower: Evolution.
 

McKenzie

Unchained
Elba ist für Wizard & Glass sowieso viel zu alt....oh vergessen, die Verfilmung hat mit den Büchern ja eh nix zu tun. Na dann.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Gerade gesehen, dass der Film offenbar bloß 60 Millionen gekostet hat. Das ist günstig, halb so viel wie die Cruise Mumie. Damit wird er locker Gewinn einfahren.

Frage ist halt, ob Elba und McConaughey bei dem Kritikerecho noch mehr investieren wollen.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Info
Wie sieht es hier aus, nachdem der The Dark Tower Film... nun ja, nicht ideal ankam? Idris Elba sollte es wissen. Sollte man zumindest meinen.

Idris Elba: “I don’t actually know, if I’m really honest. I do know about the TV series and I’m not sure where we are with that, but I couldn’t tell you what’s going to happen next. As you know the film was sort of mixed reviews, and some loved it and I think some hated it, so who knows.”

“Ultimately, everyone has an opinion and that’s okay. But I’d imagine with a film like The Dark Tower—if you know anything about the literature—it’s a very hard book to digest, and it’s definitely a hard book to adapt. Until one of the reviewers that had something to say adapts it and does a great job, well I don’t want to hear what they have to say.”

http://www.darkhorizons.com/elba-talks-the-future-of-the-dark-tower/

Er weiß es aber demnach nicht.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Wirklich Idris? Kritik ist nur äußerbar, wenn man selbst ein meisterhafter Regisseur ist?
 

Cimmerier

Well-Known Member
Jay schrieb:
Wirklich Idris? Kritik ist nur äußerbar, wenn man selbst ein meisterhafter Regisseur ist?
Das ist wirklich ein selten dämliches Totschlagargument von Elba. Demnach darf eigentlich niemand auch nur ansatzweise etwas kritisieren. Immerhin darf dann Andy Muschetti die alte Es-Adaption kritisieren und jeder, der ein Remake in die Wege leitet.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Das Argument ist leider sehr beliebt (wenn einem die echten Argumente ausgehen): "Mach es doch besser". Aber das ist doch völliger Unsinn und ich gehe stark davon aus, dass auch Idris Elba manchmal den Bäcker für schlechte Brötchen kritisiert (ohne selbst besser backen zu können) oder einen schlechten Baseballspieler (ohne selbst besser Baseball spielen zu können) oder einen Sänger für schiefe Töne (ohne selbst besser singen zu können).
Vielleicht sollte er als Tätowierer arbeiten. "Das Tattoo gefällt Ihnen nicht? Das können Sie aber nur dann kritisieren, wenn Sie es selbst besser machen können!"

Die Leute haben Geld fürs Kino bezahlt, also dürfen sie dafür auch eine gewisse Qualität erwarten und den Film kritiseren, wenn ihnen danach ist.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Tyler Durden schrieb:
Die Leute haben Geld fürs Kino bezahlt, also dürfen sie dafür auch eine gewisse Qualität erwarten und den Film kritiseren, wenn ihnen danach ist.
Natürlich dürfen sie das. Aber Elba will die Kritik nur nicht hören. :clap:

Muss gestehen, den Teil seines Kommentars vorhin gar nicht gelesen zu haben. :biggrin:
 

Rantman

Formerly known as Wurzelgnom
Interpretiert ihr gerade zu viel rein? Er sagt, jeder darf seine Meinung haben.
Nur ihn persönlich interessieren die Meinungen nicht. Was sein gutes Recht ist. Er muss sich nicht die Meinungen von Millionen Leuten antun. Ihn interessieren die Meinungen, die für ihn fundiert/relevant sind.

Ich kann das nicht verübeln. Er nimmt ja niemandem seine Meinung, ihm ist es nur egal und das ist sein gutes recht
 

HurriMcDurr

Well-Known Member
Rantman schrieb:
Er nimmt ja niemandem seine Meinung
Wie sollte das auch gehen, ohne dass er persönlich vorbeikommt und den Leuten die Meinung aus der Murmel prügelt? Und die Aussage, dass ihn nur Meinungen von Leuten interessieren, die erfolgreich den dunklen Turm adaptiert haben, kann man mmn ruhig mal kritisieren, weil sie banane ist.
 

nachoz

New Member
Rantman schrieb:
Er muss sich nicht die Meinungen von Millionen Leuten antun. Ihn interessieren die Meinungen, die für ihn fundiert/relevant sind.
Genau. Und für die Foo Fighters sind auch nur Meinungen von anderen renomierten Musiker interessant :facepalm:
Soll ja Leute geben die speziell wegen Elba einen Film schauen. Soll auch Leute davon geben die ebenfalls eine Meinung haben. Wenn diese Meinungen für Elba unwichtig sind dann gute Nacht.
 
Oben