The Witcher - Die Serie (Netflix) ~ Henry Cavill spielt Gwent

Dr.Faustus

Active Member
Gerade angekündigt. Basierend auf der Bücherreihe von Andrzej Sapkowski. Dieser wird auch gleich noch creative consultant.

Release Zeitraum ist noch unbekannt und geht jetzt erstmal in den Schreibprozess.

Quelle
 

Sesqua

Lebt noch
Serie

Tomas Baginski - Macht die Intro videos für alle drei Witcher games und Executive producers Sean Daniel und Jason Brown von The Expanse sind dafür verantwortlich
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Ok, also zuerst Serie und dann Kino? Oder Kino gestrichen und nur Serie stattdessen? Weil, man wollte ja zuvor ins Kino und begleitend in Serie. Siehe.

Aber nun gut, mal sehen was nun unter Netflix draus wird.
 

Dr.Faustus

Active Member
Diego de la Vega schrieb:
Ok, also zuerst Serie und dann Kino? Oder Kino gestrichen und nur Serie stattdessen? Weil, man wollte ja zuvor ins Kino und begleitend in Serie. Siehe.

Aber nun gut, mal sehen was nun unter Netflix draus wird.
Da jetzt in der News vom Film überhaupt keine Rede mehr war, denke ich eher, der hat sich im Sande verlaufen (keine Ahnung wie es mit den Rechten aussieht).
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Mal schauen ob es dann auch ne reine CGI Serie wird, oder doch live Action...
Jedenfalls freue ich mich drauf, egal was McKenzie sagt. :ugly:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Darf ich kleinste Zweifel auf Plötzes Seite malen? Prinzipiell ist es magisch, dass Netflix das umsetzen will (Budget!), aber mit Sapkowski als kreativen Consultant? Ich persönlich fand die Witcher Romane - vielleicht lags an fehlenden Polnischkenntnissen - erheblich schwächer als die drei großartigen Spiele von CD Projekt, und Sapkowski hat schon mal verlauten lassen, dass er auf die Spiele eifersüchtig ist. In Polen ist er ein beliebter Bestsellerautor, aber außerhalb Polens denken nahezu alle Witcher Leser, dass es Bücher zu den Spielen sind. Auch hatte er damals die Rechte so nachlässig abgegeben, dass er an dem großen Spielerfolg nichts mehr mitverdient hat. Das hat er CD Projekt lange nachgetragen.

Könnte mir also vorstellen, dass es sich demnach von den Spielen entfernt und wir ein King / TV-Shining Erlebnis kriegen.

Also kein Einhorn?

ABER, um positiv zu enden: Geralts Geschichte verdient es definitiv (erneut) aufs bewegte Bild gepackt zu werden. :smile: Da kann man so viel mit machen.
 

jimbo

ehemals jak12345
Was ich aus einem Artikel gelesen hab schien eher in die Richtung zu gehen, dass Sapkowski zwar neidisch auf den Erfolg von CD Projekt ist, aber er auch begeistert von der Qualität der Spiele war bzw. von der positiven Auffassung der Spiele gegenüber.
Er hat sich eher selbst Vorwürfe gemacht, nicht an CD-Projekt geglaubt zu haben.

Da ich auch viel Potential im Witcher sehe, aber kein großer Singleplayer-Freund bin, hab ich wirklich richtig Lust auf die Serie! Und endlich wurde sie angekündigt !
Die Welt ist brutal und high fantasy und wurde dank GoT endlich in der breiten Masse etabliert. Zu dem ist Gerald ein Kerl der klaren Worte und er spricht nicht nur mit seinem Mund.

Sollte die Serie Erfolg haben und genauso gut wie die Spiele sein und den Spielen genug ähneln um mir und hoffentlich vielen Anderen zu Gefallen, hätte Sapkowski auch endlich seinen internationalen Erfolg.

Hoffentlich lässt Neflix sich den Piloten einige Millionchen kosten und findet einen passenden Hexer.
 

Rhodoss

Active Member
HAb da auch so meine Bedenken - es gibt nur zwei Varianten: entweder es wird derbe geil - oder totaler Mist!

Die Bücher waren guter Durchschnitt. Sie haben mir gefallen. Mehr aber auch nicht. Wobei die Kurzgeschichten in den ersten Büchern teilweise besser waren, als der spätere Zyklus. Wenn Sie aber nur nach den Büchern gehen und keine Elemente der Spiele einbauen..tja dann wären sie ziemlich blöd
 

Envincar

der mecKercheF
Solang es am Ende nicht aussieht wie Eragon oder Schwerter des Königs xD
Vertraue da Netflix, dass die was ordentliches aus dem Stoff machen auch wenn ich die Bücher nicht kenne. Aber das nötige Kleingeld muss definitiv investiert werden, um die Vielzahl von Monstern vernünftig darzustellen. Die Optik von Guy Ritchies King Arthur würde super für The Witcher passen finde ich.
 

Rhodoss

Active Member
Envincar schrieb:
Solang es am Ende nicht aussieht wie Eragon oder Schwerter des Königs xD
Vertraue da Netflix, dass die was ordentliches aus dem Stoff machen auch wenn ich die Bücher nicht kenne. Aber das nötige Kleingeld muss definitiv investiert werden, um die Vielzahl von Monstern vernünftig darzustellen. Die Optik von Guy Ritchies King Arthur würde super für The Witcher passen finde ich.
ja genau - schön dreckig halt und viele Monster-of-the-Week-Folgen mit übergeordneter Handlung (zb. die Reise nach Wyzima oder so)
 

<Rorschach>

Active Member
Hat Potenzial richtig gut zu werden! Ich glaube nicht das Netflix so blöd sein wird und den Erfolg der Spiele (die ja ganz eindeutig der Story zu verdanken ist) nicht als Denkanstoß für die Serie zu nehmen. Ich bin sehr gespannt und freu mich drauf :smile:
 

TheUKfella

Active Member
Ich spiele seit 1 Woche den dritten Teil. Zuvor hab ich keines des games gespielt. Ich wusste aber immer worum es geht usw. Bin mal gespannt was dabei rumkommt. Eine Serie halte ich aufjedenfall für das sinnvollste.
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Casting hat Ende Juni begonnen. Vermutlich werden Szenenbeschreibungen im Netz auftauchen, aber die sollen wohl extra für's Casting getippt worden sein, damit man möglichen Spoilern entgegenwirkt.
Quelle: Comicbook.com
 
Oben