Was macht ihr gerade?

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Auf FB einen Beitrag über Werbeanhänger in Hamburg gelesen, die so gebaut sind, dass darin Obdachlose trocken und einigermaßen warm schlafen können.
Die Kommentare darunter: Einige finden es gut. Einige Meckern, wie unpassend das (wegen der Größe, der Werbung, etc.) ist.

Und dann gibt es noch das Pack, das meint, dass die Leute doch arbeiten gehen sollen bzw. die meckern, dass Ukraine-Flüchtlinge in Wohnungen untergebracht werden während die [deutschen] Obdachlosen in Werbeanhängern schlafen sollen. :facepalm:
 

Puni

Well-Known Member
Und dann gibt es noch das Pack, das meint, dass die Leute doch arbeiten gehen sollen bzw. die meckern, dass Ukraine-Flüchtlinge in Wohnungen untergebracht werden während die [deutschen] Obdachlosen in Werbeanhängern schlafen sollen. :facepalm:

Oh man, die Leute gab es doch bei der Flüchtlingswelle von 2015 auch schon (genau wie die Leute, die bereits bei der Schweinegrippeimpfung von Chips und Bevölkerungsreduzierung fantasiert haben). Irgendwie verrückt, wie sich die Schlagworte und "Argumente" doch jedes Mal wiederholen, und ein weiterer Grund, warum ich mich von Kommentaren auf Newsseiten oder auf FB fernhalte.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Noch so eine komische Sache bei FB ist, wenn unter einem Beitrag über den Ukraine-Krieg (z.B. über weitere hunderte Tote oder über eine weitere zerstörte ukrainische Stadt) so viele Lachsmilies zu sehen sind. Manche werden sich verklickt haben, aber das sind oft vierstellige Zahlen mit solchen Smilies. Ich verstehe einfach nicht, was daran so lustig sein soll.
Oder die Kommentare unter den Spendenaufrufen, in denen in klar verständlichem Deutsch steht: "Wenn Sie dazu in der Lage sind, spenden Sie bitte". Da meinen auch viele Leute: "Ich hab doch selber kein Geld, wo die Preise so steigen! Und was ist mit den obdachlosen Deutschen, die obdachlos sind und kein Obdach haben? Wieso wird wildfremden Leuten was gespendet, während wir selber kein Geld haben?!?"
Was für verwöhnte, empathielose Menschen sind das nur, denke ich mir da nur.
Aber so traurig das auch ist, finde ich es sehr positiv, wie viel Hilfsbereitschaft ich in Deutschland sehe, und auch in den anderen europäischen Ländern, die teilweise selbst nicht besonders reich sind.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Ich lese mir nie irgendwelche Kommentare durch. Das ist der Bodensatz des Internets. Regt nur auf und führt leider zu gar nichts, außer zu Bluthochdruck und schlechter Stimmung.
 

Presko

Well-Known Member
Mich nerven. Jetzt war ich erst gerade mit Corona in Isolation, direkt nacher Rippen geprellt und jetzt wieder Fieber bekommen:thumbdown: Wo kann ich mir einen neuen Körper inkl. neues Immunsystem bestellen?
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
@Cimmerier: Stimmt natürlich, aber ich will auch die Stimmungen und Bewegungen in der deutschen Gesellschaft mitverfolgen. Ist jetzt zum Glück nur eine Minderheit, die so tickt, aber eben keine kleine Minderheit.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Ich kann das voll verstehen, aber ich hab da einfach meine Konsequenzen gezogen. Finde das echt unerträglich. Gehe aber auch davon aus, dass das (glücklicherweise) nicht die Gesellschaft widerspiegelt. Die Quälgeister sind einfach viel präsenter und lauter.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Zerbreche mir gerade den Kopf über ein Hörspiel, das ich damals gehört habe. War imo keins aus einer Standard-Reihe, daher stehe ich irgendwie auf dem Schlauch. Geht darum, dass ähnlich, wie bei Night at the Museum, irgendwelche Figuren zum Leben erwachen und für Chaos sorgen. Kann mich aber tatsächlich nur daran erinnern, dass Cyrano de Bergerac am Start war und sich geärgert hat, wenn Nasen erwähnt wurden. Meine, dass auch Napoleon am Start war. Bin aber nicht sicher. @Mr.Anderson vielleicht klingelt das irgendwie bei dir?

Edit: Überlege gerade, ob es Popeye war.

Edit 2: Tatsache, es war Aufstand der Wachsfiguren.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Urlaub, dh erstmal ein wenig renovieren.

Bin grad dabei unser Bücherregal umzusortieren und zu entstauben.

Es rügt das Gewissen, denn zu vieles davon ist noch ungelesen. Bei den anderen, viele gute Erinnerungen.

Natürlich stehen die Bücher von Raphi, Knobel und Tyler auch drin. Was mich erinnert mir endlich mal einen Presko zuzulegen.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Ich hab mich mittlerweile damit abgefunden, dass ich nie werde alles lesen können, was ich mir irgendwann mal angelacht habe. Allein meine Cinefex-Sammlung ist so gut wie ungelesen, von den ganzen Büchern ganz zu schweigen. Kommt ja auch immer wieder neues nach. So schnell kann ich gar nicht lesen, selbst wenn ich mehr Freizeit hätte.
 
Oben