Was nervt euch an Computer/Videospielen am meisten?

McKenzie

Unchained
Ich find das einfach witzig bei Uncharted :biggrin: Ja, dämlich wenn man sich's streng überlegt,b aber es ist halt ein Actiongame. Teil 2 war der beste!
 

squizo

Zillion Dollar Sadist
Aktuell sehne ich mich nach einem schnellen kurzen Multiplayertitel ohne großem Itemaufrüsten, Waffen modifizieren, auf Drops warten, 1000 Stunden Eber-töten, unendliche Ladezeiten. CS, Warcraft 3, Battlefield 3 etc. das war noch geil. Aber jetzt muss man irgendwie soo viel Zeit in die Games investieren. Und wenn man das nicht macht, hat man keine Chance gegen die Konkurrenz.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Aktuell sehne ich mich nach einem schnellen kurzen Multiplayertitel ohne großem Itemaufrüsten, Waffen modifizieren, auf Drops warten, 1000 Stunden Eber-töten, unendliche Ladezeiten. CS, Warcraft 3, Battlefield 3 etc. das war noch geil. Aber jetzt muss man irgendwie soo viel Zeit in die Games investieren. Und wenn man das nicht macht, hat man keine Chance gegen die Konkurrenz.
Spiel Squad. Da gibt es den ganzen Mist nicht! Regt mich alles auch auf.
 

Bobo85

Well-Known Member
Overwatch
CS, da gibs einiges neues.
Battlefield 3 spielen, gibt bestimmt noch einige die es spielen.
Keine Ahnung wie es mit Valorant ist. Aber ich denke man könnte mal reingucken.
Doom MP dürfte auch nicht allzu komplex sein.
Gibts nicht noch Quake?

Bei Hell Let Loose und Verdun weiss ich grade nicht ob es simpel ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raphiw

Guybrush Feelgood
Am meisten nervt mich die Abwesenheit einer Nintendo direct... und das man Ron Gilberts letztes Spiel nicht auf Deutsch synchronisiert hat. Was gemessen an der deutschen fanbase in dem Genre und auch der Leistung der Studios hierzulande eine Frechheit ist.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Das mit den Strategiespielen stimmt. Muss da zB an die KKNDs denken :-D

Man sollte Achievements auch ausstellen können.
 

Joker1986

0711er
Aktuell sehne ich mich nach einem schnellen kurzen Multiplayertitel ohne großem Itemaufrüsten, Waffen modifizieren, auf Drops warten, 1000 Stunden Eber-töten, unendliche Ladezeiten. CS, Warcraft 3, Battlefield 3 etc. das war noch geil. Aber jetzt muss man irgendwie soo viel Zeit in die Games investieren. Und wenn man das nicht macht, hat man keine Chance gegen die Konkurrenz.
Eigentlich würde ich da Star Wars Squadrons empfehlen.
Finde es auch kurz und knacking.
Ja man hat verschiedene Load outs für die Jäger, aber das war es auch schon.
Man kann Waffen selbst nicht aufrüsten, es gibt keine Drops, Ladezeiten njo (auf der Playstation gefühlt länger, auf dem PC aber easy)
Und du kannst relativ schnell in der oberen Hälfte mitspielen...
 

NewLex

Well-Known Member
Aktuell sehne ich mich nach einem schnellen kurzen Multiplayertitel ohne großem Itemaufrüsten, Waffen modifizieren, auf Drops warten, 1000 Stunden Eber-töten, unendliche Ladezeiten. CS, Warcraft 3, Battlefield 3 etc. das war noch geil. Aber jetzt muss man irgendwie soo viel Zeit in die Games investieren. Und wenn man das nicht macht, hat man keine Chance gegen die Konkurrenz.

Da kann ich noch "Deep Rock Galactic" und "Sea of Thievs" empfehlen. Beides absolut gute Coop-Games die unglaublich viel Spaß machen ohne Zwang das man zocken MUSS um weiterzugekommen.

Hab beide in den Winterferien am PC gespielt. DRG kann man auch gut alleine oder mit Random-Gruppe spielen. SoT hingegen wird alleine etwas schwierig. Da wär gut wenn mind. ein Kumpel mitspielt.

lg
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Sea of Thieves mit Buddies ist bestimmt lustig.

@topic
Was ich birnig finde, sind unnütze Upgrades in Skilltrees. Sowas wie +2% Geschwindigkeit einen Heiltrank zu mixen.

Selten hat man echt das Gefühl, deutlich stärker/schneller/besser zu werden. Oder bis man 10% mehr Schaden hat ist man eh bei Gegnern angelangt, die entsprechend mehr einstecken können.

Bei zu vergebenden Skillpoints sollte der Gedanke sein omg was bau ich als erstes aus oder hm was für einen Build mach ich mir, und nicht... öh das nicht, das nicht, das ist auch nicht so supi, ok dann wohl doch eher das erste.

Erleb ich zB gerade bei SW Jedi Fallen Order. Ich blätter da durch und das meiste ist Schulterzucken.

Super wars zB bei den letzten beiden Assassins Creed. Sinnvolle Attacken und Skills.
 

Puni

Well-Known Member
@Jay
Andererseits stören mich zu starke Levelaufstiegs-Boni oder Perks aber noch mehr, bei Fallout 3 waren teilweise welche dabei, die dich relativ schnell zum King gemacht haben. Das haben dann Spiele wie Borderlands (zB auch relativ geringer Schadenszuwachs durch Perks, dafür aber mehrmals levelbar), Fallout NV (man musste sich schon für eine Skillung entscheiden und war nicht am Ende wie bei 3 ein Charakter mit allen Werten auf 100) oder Horizon ZD (relativ schwacher Levelanstieg, und Perks schalten meist eher kleinere Fähigkeiten die zum Spielstil passen könnten frei) gut hingekriegt.
 
Oben