Boba Fett - A Star Wars Story ~ Logan-Macher

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Manny schrieb:
Das ganze hätte höchstens den Vorteil, dass man nicht auf den Jango Fett Darsteller zurückgreifen müsste, sondern halt irgendeinen anderen (besseren?) Darsteller nehmen könnte.

Es hätte noch einen weiteren, durchaus entscheidenden Vorteil, da es
Boba Fett wieder seine mysteriöse Präsenz zurück geben würde, die er in diversen Werken des EU hatte, und die durch die Klon-Geschichte auf einen Schlag ausgelöscht wurde. Es ist wie bei Dredd, man darf nicht wissen wer der Mann unter dem Helm ist.
 

Bukowski

New Member
nur mal so als hinweis, was boba und sarlacc angeht

boba ist nicht im sarlacc gestorben
However, he was inadvertently knocked into the mouth of the Sarlacc by Solo. Though no one in recorded history had ever escaped from the Sarlacc, Fett was able to escape, though not unscathed. Thanks to his iron will and Mandalorian armor, he was able to fight his way out of the beast's belly, and later killed the Sarlacc. Back in action, he resumed his work as a bounty hunter

quelle: starwars wiki

Gibts hier keine Star Wars Fans mehr? :confused:

Ich würde mich über einen Boba-Film freuen :biggrin:
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Ach ja... die Sache mit dem Sarlacc...! Hab ich vor Ewigkeiten mal gelesen gehabt :biggrin:
Aber die Sache bitte nicht verfilmen xD
 

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer
Als ich noch jünger, hab ich mich ausgiebig mit dem EU befasst. Comics und Bücher habe ich regelrecht verschlungen. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich den ganzen Yuzhan-Vong Zyklus innerhalb von 5-6 Monaten gelesen. Die erste Thrawn Trilogie blieb für mich aber die beste Story überhaupt (Die Fortsetzung davon war schon erheblich schwächer) und es hätte mich gefreut, wenn sie diese Story für die Filme umgesetzt hätten (etwas abgeändert, da ich mir die Schauspieler im heutigen Zustand einfach nicht mehr in den Rollen vorstellen kann. Als Nebenfiguren ja, aber nicht darüber hinaus.)
 

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer
Woodstock schrieb:
Ich nehme nicht an, dass mit EU die Europäische Union gemeint ist oder?

Klar doch, was sollte es sonst sein? :ugly: Ist das Expanded Universe, also alles was neben den Filmen (und Serien?) erschienen ist (Bücher, Comics, Games, etc.).
 

Deathrider

The Dude
brawl 56 schrieb:
Ach ja... die Sache mit dem Sarlacc...! Hab ich vor Ewigkeiten mal gelesen gehabt :biggrin:
Aber die Sache bitte nicht verfilmen xD
Also ich würde eine "Boba Fett sprengt sich aus dem Schlund von Sarlac heraus"-Szene als Opening für einen Solofilm (wie vor ein paar Seiten bereits geschrieben) extrem cool finden.

Ich sehe die EU mit gemischten Gefühlen. Gute Stories dabei und man kann sich sicher prima hier und da bedienen, aber für mich sind eben nur die Filme Kanon (bis auf das mit den Midichloreanern :ugly: ), weshalb diese der EU keinerlei Rechenschaft oder 1zu1-Verfilmungen schuldig sind.
 

Deathrider

The Dude
Diego de la Vega schrieb:
Gerücht
Das erste Spin-off? Zumindest soll aktuell ein Treffen stattgefunden haben, in dem besprochen wurde, wie man mit der Herausforderung umgeht, Boba Fett zum Filmhelden/Hauptprotagonisten zu machen, und ihn gleichzeitig bedrohlich und beängstigend zu belassen.
http://www.slashfilm.com/struggling-boba-fett-spin-off-movie/#more-229279
Der Spagat sollte eigentlich machbar sein. Die sollen sich einfach mal die Riddick-Reihe ansehen... Nicht die tiefgründigste Filmkost, aber das Prinzip sollte dadurch klar werden. Im Idealfall macht der Protagonist während eines Films auch eine Wandlung durch. Auch das kann man nutzen um ihm ein paar Sympathiepünktchen zuzuschieben. Die Steilvorlage zur coolsten Sau der Galaxis hat er ja bereits.

Oh man, ich hoffe wirklich das wird keine Backstory-Verfilmung, sondern eine Weiterführung ab Episode VI. Alles andere wäre doch unspannend.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Diego de la Vega schrieb:
Gerücht
Das erste Spin-off? Zumindest soll aktuell ein Treffen stattgefunden haben, in dem besprochen wurde, wie man mit der Herausforderung umgeht, Boba Fett zum Filmhelden/Hauptprotagonisten zu machen, und ihn gleichzeitig bedrohlich und beängstigend zu belassen.
http://www.slashfilm.com/struggling-boba-fett-spin-off-movie/#more-229279

Stimmt. Das sollte nicht so schwer sein, und hoffentlich kann man die Disney-Seite überzeugen, es wie Team Lucasfilm anzugehen. Riddick ist da in der Tat kein falscher Ansatzpunkt. Anti-Helden sind ohnehin die cooleren Helden. :top:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Ich weiß, ich weiß.... vertraue niemals IMDb, aber...

Beim dem Spinoff, wo Gareth Evans nun beteiligt ist, wurde Temuera Morrison nun als Boba Fett gelistet.
IMDb

Naja, IMDb halt... :unsure:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Rate mal mit IMDb?
Temuera Morrison wäre naheliegend, aber ich hoffe ja immer noch auf einen Recast. So wegen dem Geheimnis um die Identität und dem Mann ohne Namen Gerücht.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
News
Kathleen Kennedy soll in Japan auf bekannte Figuren und Rassen wie Boba Fett oder die Ewoks angesprochen das gesagt haben: "Don't worry: Boba Fett is a high priority among our list, please wait. But seeing how the Ewoks could return is a little harder to imagine. It is quite difficult to give the many stars of Star Wars their own stories on film."
http://www.darkhorizons.com/news/37027/a-boba-fett-film-is-a-high-priority

Boba habe also Priorität, zurück zu kehren. Ewoks wären da schon schwieriger.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Folgendes wird passieren:

Han Solo stellt seinen Fuß auf etwas ab, das aussieht wie Jar Jar Binks Schädel und sagt:"Ewoks? Mit ihnen haben wir nach gewonnern Schlacht die Rebellenarmee versorgt. Sie haben alle samt sehr gut geschmeckt."

Das Ende.
 
Oben