Drehbuch-Kritik: He-Man (remake) (alte version)

Deathrider

The Dude
Hmmm... wider erwarten nicht schlecht. Hoffendlich geben sich die Produzenten den Ruck und machen die 200 Millionen Dollar für ne adäquate Verfilmung locker.
Und dass es eine minimum Ab-16-Story wird, macht Sinn. Schließlich spricht der Name Masters Of The Universe und He-Man weniger Jungspunde als mittlerweile erwachsene Alt-Fans an.
 

MamoChan

Active Member
Das klingt alles sehr gut. :smile: Zwar hat man viele Story-Elemente woanders schon mal gesehen (hab auf He-Man.de auch schon einige Details erfahren), aber trotzdem könnte es ein klasse Film werden. So wie man ihn sich schon immer gewünscht hat. :smile:

Interessant ist auch, daß Justin Marks (Vielleicht hat er ja Streetfighter vergeigt, weil ihm nur MotU im Kopf rumschwirrte:squint:) offenbar die verschiedenen MotU-Konzepte vereint hat. Sowohl das klassische brutale Barbaren-Urkonzept, wie auch die Filmation-Version mit der Verwandlung durch das Schwert. Auch sehr schön, daß man wieder auf das alte Konzept mit den beiden Schwerthälften zurückgegriffen hat. :smile:

Einige Dinge mögen mir zwar nicht so ganz gefallen, zum Beispiel daß Skeletor eine Chrom-Maske tragen wird (Hoffentlich sieht er damit nicht aus wie Sido), aber wenn ich weiter überlege...KLingt interessant, denn wenn
er immer weiter verwest, wird irgendwann nur noch das Skelett übrigbleiben. Und aus Skeletor ist dann ScareGlow geworden. Vielleicht arbeitet man ja da drauf hin. [/spolier]


Seltsamerweise bekomme ich Lust Disneys "König der Löwen" zu gucken, wenn ich was über die Handlung des Films lese. :ugly:
Der epische Anfang
mit King Grayskull[/spolier] scheint wohl von "Herr der RInge" inspiriert zu sein.

Aber nach allem, was ich so gehört habe, könnte es endlich der MotU-Film werden, auf den zumindest ich lange gewartet habe. :smile:
 
W

Wurzelgnom

Guest
hmmm

Panther ist da, aber kein Battlecat?
Orco fehlt?
Wir erleben Adams Entwicklung über 7 Jahre hinweg und seine Verwandlung erst kurz vor Schluss?
Skeletor trägt ne Maske?

Hm da bin ich sehr zweigeteilt.

Auf der einen Seite könnte es nen schöner düsterer Actionstreifen werden, auf der anderen Seite fehlen einige wichtige Elemente der Serie, sodass wahrscheinlich kein Nostalgie Gefühl auftreten wird, wie es bei Transformers der Fall war.

Bin daher trotz guter Drehbuchwertung sehr skeptisch, da Umsetzungen von Serien einfach den Nostalgie Bonus brauchen um erfolgreich zu sein und wenn Fans der Serie die Serie fast nicht mehr wiedererkennen, dann siehts mies aus
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Möchtest du ernsthaft Orko in einer ernsten MotU-Verfilmung sehen?

Mich juckt die Franchise nicht sonderlich, aber das klingt ja alles recht interessant. Wäre schön, wenn man sich an das Konzept hält und den Film nicht doch auf eine jugendliches Publikum zuschneidet, wenn man sich denn für eine Umsetzung entscheidet.
 
W

Wurzelgnom

Guest
Orco IST für mich MotU.

Klar sollte man ihn nicht so kindlich albern machen wie in der Serie, aber er gehört für mich einfach dazu

He-Man ist doch langweilig, fast wie SUperman.


Orco und Skeletor, das sind die Hauptpersonen:squint:
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Ich mochte Orko in der Serie und in der Toyline auch ganz gerne, aber in einem Film muss ich den nicht unbedingt haben. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie man den Jungen adäquat in den Film einbauen kann, ohne ins lächerliche abzudriften, aber wenn man dafür eine passende Lösung findet, meinetwegen. Hab nur keine Lust, dass man dadurch versucht den düsteren Stachel zu ziehen und den Film kindgerechter gestaltet.
 
W

Wurzelgnom

Guest
orco muss ja nicht zwingend ein alberner kleiner zauberer sein, der alle seine tricks versemmelt.

er könnte auch genauso gut ein erfahrener düsterer kleiner zauberer sein.

aber ein kleienr zwerg, dessen körper man nicht sehen kann und der überm boden schwebt... das hat einfach was und gehört ins motu :wink:

man könnte ihn so ein bischen wie die characktere aus nolans batman filmen im gegensatz zu den vorgängern vorstellen.

wenn man sich ein wenig mühe gibt, kann das was werden.

nur wer gibt sich in hollywood schon mühe...
 

MamoChan

Active Member
Ok, es wäre vielleicht ganz lustig Orko irgendwie dabei zu haben, aber wenn ich ehrlich bin, kann MotU auch ohne funktioniere. Im gegensatz zum ersten Versuch in den 80ern hat man diesmal auf eine Menge Charaktere zurückgegriffen.

He-Man
Man-At-Arms
Teela
Sorceress
Mekaneck
Zodac
Ram-Man
König Randor
Battle-Cat
Und
King Grayskull :bow: :bow: :bow:

Skeletor
Evil-Lyn
Beast-Man
Tri Klops
Trap Jaw
Panthor

Das sind für einen ersten MotU-Film mehr als genug Charaktere. Ansonsten wirkt es viel zu überladen. Aber da jeder so seine Lieblinge unter den Charas hat, ist es unmöglich es jedem Recht zu machen.
Vielleicht haben wir ja Glück, und man macht tatsächlich die paar Milliönchen für den Film locker und stellt fest, daß es sich lohnt. Dann können auch noch mehr FIlme kommen. Einen mit der Horde und einen mit den Snake-Men. :smile:
 
S

ShadowGhost

Guest
Ich finde sie sollten eine zusammenhängende Trillogie draus machen.Das Skelétor He-Mans Onkel ist,erinnert mich doch sehr an Star Wars.Skeletor ist der Darth Vader des He-Man Universums.Ich finde das Passt gut.Das He-Man Universum hat so viele Fantastische Charaktere und bietet viel Stoff zum zeigen.Ja He-Man finde ich ich einer dieser dieser Storys aus derer man eine Trilogie machen müsste.
 

MamoChan

Active Member
Original von ShadowGhost
Das Skelétor He-Mans Onkel ist,erinnert mich doch sehr an Star Wars.
Naja, so neu ist das allerdings auch nicht. Schon in den 80ern hatte man das in einem Mini-Comic angedeutet. Es war der erste Band eines Zweiteilers, der nie vollendet wurde. Dort sucht König Randor nach seinem verschollenen Bruder Keldor. Im zweiten Band hätte man erfahren, daß er zu Skeletor wurde.

In der Neuauflage hätte man in der dritten Staffel erfahren, daß Keldor (er wurde in der Pilotfolge zu Skeletor) Randors Bruder ist.

Mich stört es eher weniger, daß Adam sich erst in den letzten 10 Minuten in He-Man verwandelt. Viel mehr stört mich, daß Skeletor eine Chrom-Maske trägt und auf einem wandelnden Schloß wohnt. Für Skeletor habe ich mir immer eine coolere Residenz vorgestellt. Zum Beispiel ein Vulkan um den sich eine gewaltige Schlange windet, das würde zu ihm passen. :biggrin:

Etwas zwiegespalten bin ich auch über den Absatz, in dem es heißt, Skeletor würde drunter leiden, daß das Volk ihn fürchtet und will ja eigentlich auch nur geliebt werden. Sorry, so habe ich mir den Overlord of Evil nun wirklich nicht vorgestellt. :ugly:
 

Godzilla

Shadowrunner
Also auf nen anständigen He-man Film warte ich bestimmt seid ich meine erste Figur bekommen habe.

Ein neuer Film wäre schon was. Nur wer soll He-Man spielen?
 

Garrett

Meisterdieb
Ich hab früher auch gerne die Sachen im TV gesehen und die Figürchen gesammelt, habe nach diesem Film aber schnell das Interesse daran verloren. Als Kind fand ich das sehr langweilig und abschreckend,
 

MamoChan

Active Member
@Rahl: Ja, das kann ich gut verstehen. Mir ging es damals im Kino ebenso. He-Man war der Held, der Stärkste der Starken, und der durfte doch nicht hilflos ausgepeitsch werden.


Schlimmer fand ich es auch noch im Zeichentrickfilm "Das Geheimnis des Zauberschwertes". Ja, ich liebte diesen FIlm als Kind und finde ihn auch heute noch klasse, aber mich hat es schon immer gestört, wie schwach He-Man dort dargestellt wurde. Bei beinahe jedem Auftritt ging er K.O. Das wollte ich damals einfach nicht sehen. Der hatte gefälligst stark zu sein, schmerzresistent und Panzer müsste er mit dem Arsch zerknüllenkönnen. Aber, daß er im Fim gliech ein paar Mal K.O. ging, fand ich als Kind immer scheiße. Heute weiß ich ja, daß der ganze FIlm nur Werbung für She-Ra war und He-Man nur als Randfigur fungieren durfte. In der She-Ra Serie bekam er ohne seine Schwester ja auch nix gebacken. :biggrin:

Ach ja, zurpck zum FIlm. Keine AHnung wer He-Man spielen wird, aber ich frage mich, ob es unterschiedliche Darsteller für Adam udn He-Man geben wird. Mir gefiel es in der Neuauflage sehr, daß Adam ein zwar ambitionierter aber dennoch unerfahrener Teenager war, der sich dann aber in He-Man verwandelt, einen erwachsenen, starken und erfahrenen Krieger. Jedenfalls fand ich das logische rund bedeutend besser gelöst als in den 80ern, wo Adam sich von einen muskelbepackten Typen mit Prinz-EIsenherz-Frisur und lila Strumpfhosen in einen muskelbepackten Typen mit Prinz-Eisenherz-Frisur aber ohne Strumpfhosen verwandelt.


Derzeit interessiert es mich eigentlich auch weniger wer He-Man spielt, als die Frage, wer wird Man-At-Arms (Tom Selleck, Tom Selleck:biggrin:), wer wird Teela? Und das wichtigste: Wer wird King Grayskull verkörpern dürfen? :smile:
 

Deathrider

The Dude
Es gibt sicher noch andere (passendere) Schauspieler-Haudegen denen ein dicker Schnauzbart steht. Wäre daher auch nicht für Tom Selleck.
 

Pippen

Active Member
Drehbuch klingt super. Gefällt mir alles sehr gut. Und das die verwandlung in He-Man erst am Schluss geschiet stört mich auch nicht besonders...Adam scheint ja hier auch so was gebacken zu bekommen. Er ist ja schließlich auch ein erfahrener Krieger....
Naja, das mit der Maske für Skeletor.....ich will erstmal Bilder sehen....
Bevor ich mir über die Besetzung Sorgen und Gedanken mache, bete ich erstmal dafür, dass dieser Film überhaupt einen Zuschlag erhält.... :pro:
 
Oben