Fantasy-Bücher

Cimmerier

Well-Known Member
Dachte, die Reihe wäre schon abgeschlossen? Hab kürzlich wieder den ersten Band gelesen, nachdem bei meinem ersten Versuch der Funke nicht überspringen wollte. War dieses Mal sehr angetan. Verlangt auf jeden Fall deutlich mehr Aufmerksamkeit, als die meisten anderen Fantasy-Romane.

Wonach steht dir denn der Sinn? Ich meine in Hinblick auf eine Überbrückung.
 

Envincar

der mecKercheF
Die Reihe ist abgeschlossen aber nicht in Deutsch. Fehlen noch zwei oder drei Bücher meine ich.
Band 1 war anstrengend. Man wurde quasi mitten in das Geschehen geworfen und mit Charakteren überhäuft und Spielorten. Dann kommt Band 2 und man wird wieder mit massig neuen Charakteren konfrontiert. Wenn man sich da durch kämpft, wird man echt belohnt.

Vielleicht eine schön, düstere auch gern brutale Fantasy-Trilogie oder sowas. Nach kurzer Google Session kam ich auf die Prinz der Dunkelheit Trilogie...ein paar Amazon Rezensionen klangen aber sehr abschreckend.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Hatte gedacht, da wäre schon alles übersetzt. Gut zu wissen.

Ich hab erst vor ein paar Tagen Prinz der Dunkelheit gelesen. Bin nicht richtig warm damit geworden. Mir war das alles etwas zu geschwollen und auch passiv. Würde das irgendwie auch nicht so richtig weiterempfehlen.

Düstere Trilogie... hm... schwierig. Was würde bei dir denn unter düster fallen? Nur damit ich das besser einordnen kann.

Nevernight kann ich im übrigen empfehlen, ist nur eher sarkastisch, als düster. Hat aber auch einen recht “makabren” Unterton.
 

Envincar

der mecKercheF
Schwer zu beschreiben. Gewaltdarstellung kann durch aus explizit sein. Generelles Setting eher dreckig und düster. Muss jetzt nicht Harry Potter mäßig drei kleine Schulkinder auf Ihrem Werdegang zum Erwachsenwerden begleiten.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Bei "Das Spiel der Götter" wollte der Funke bei mir einfach nicht überspringen. Ist schon eine Weile her. Eigentlich schon seltsam, dass ich sogar die ersten drei Bände gelesen habe. Hatte irgendwie noch Hoffnung. Aber nein.
Mag sein, dass irgendwann die Fäden zusammenlaufen aber dafür war mir das zu überkonstruiert, die Figuren egal. Nicht nach meinem Geschmack.
 

Envincar

der mecKercheF
Kleiner Zwischenruf: Damit wirst du aber der Reihe in keinster Weise gerecht.
Ist richtig. Bin bei Büchern aber lieber bei Erwachsenen :wink:

Bei "Das Spiel der Götter" wollte der Funke bei mir einfach nicht überspringen. Ist schon eine Weile her. Eigentlich schon seltsam, dass ich sogar die ersten drei Bände gelesen habe. Hatte irgendwie noch Hoffnung. Aber nein.
Mag sein, dass irgendwann die Fäden zusammenlaufen aber dafür war mir das zu überkonstruiert, die Figuren egal. Nicht nach meinem Geschmack
Kann ich nachvollziehen. Nach 16 Bänden sind mir die Chars aber echt ans Herz gewachsen xD

Nevernight könnte tatsächlich was für dich sein. Ansonsten von mir immer gerne empfohlen Locke Lamora.
Nevernight sieht nicht schlecht aus, wobei mir eine weiblicher Hauptcharakter auch erstmal nicht so zu sagt.

Tendiere zwischen Prinz der Dunkelheit und Nevernight
 
Zuletzt bearbeitet:

Envincar

der mecKercheF
Prinz der Dunkelheit ist fix gelesen. Kannst ja mal gucken, vielleicht gefällt es dir ja auch besser.
Habe mir den Prinzen mal kurzerhand reingepfiffen. Sehr simple Welt und recht einfach geschrieben wie ich finde. Gut um mal durchzuspülen. Interessanteste ist eigentlich die Welt in der das Ganze spielt, wird meiner Meinung nach aber viel zu oberflächlich abgehandelt. Denke ich werde mir jetzt nochmal den König der Dunkelheit gönnen und dann mal Nevernight antesten.

Befürchte aber, dass keins von den Büchern an die Komplexität von Das Spiel der Götter heranreicht und mich daher nicht flashen wird aber gut.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Du wirst vermutlich gar keine Reihe finden, die so komplex ist wie Spiel der Götter. Ich würde mich eher auf andere Stärken konzentrieren, andernfalls wirst du doch eh nur enttäuscht.
 
Oben