Gemini Man - Will Smith vs. Will Smith ~ Ang Lee [Kritik]

Diego de la Vega

Not Yet Rated
BG Kritik: Gemini Man (Joel)

Regie-Legende Ang Lee hat ein altes Projekt, von ganz tief aus der Schublade gezogen. Denn das als "Gemini Man" bezeichnete Drehbuch wurde bereits in den 1990er Jahren von Disney für Tony Scott gesichert, blieb aber bisher unverfilmt und ist mittlerweile bei Skydance gelandet, nachdem es u.a. auch mal Curtis Hanson und Mel Gibson in Händen hielten.

Geht um einen alternden Attentäter, der versuchte aus dem Geschäft auszusteigen, aber statt der Rente, den ultimativen Gegner finde: sich selbst. Denn plötzlich bekämpft ihn sein eigenen Klon, der allerdings gut und gerne fünfundzwanzig Jahre jünger ist als er, und auf dem Höhepunkt seiner Fähigkeiten. Nun produziert von Jerry Bruckheimer und Ang Lee verhandelt um die Regie bei dem Action-Thriller.
http://www.hollywoodreporter.com/he...one-assassin-movie-gemini-man-skydance-996366

Ich finde das klingt geil. Alter Hase mit Erfahrung aber Arthritis gegen junges Blut. :biggrin: Und endlich ein Grund für sinnvolle Verjüngung via CGI, so außerhalb von Rückblenden. Aber auch teuer, so weil viele Szenen. Denn den Looper-Weg will man wohl nicht gehen. Soll wohl eine Hauptrolle werden, und nicht wieder wie bei Bruce Willis und Joseph Gordon-Levitt.

Was meint ihr?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

serd

Well-Known Member
Fand das ganze hörte sich erstmal toll an, bis zu der Stelle mit nur einem Hauptdarsteller :unsure:

Irgendwie störte es mich schön immer, wenn in Filmen oder Serien die selbe Person/ Schauspieler in einer Szene doppelt vorkommt. Finde das häufig eher seltsam und störend.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Wird Young Smith dann per CGI verjüngt oder spielt Jaden den?
 

Timo

New Member
Jay schrieb:
Wird Young Smith dann per CGI verjüngt oder spielt Jaden den?
Ich habe gehört dass hier eine ziemlich revolutionäre CGI zum Einsatz kommen wird und man CGI und Realität nicht mehr unterscheiden können wird. Abwarten, bin auf jeden Fall gespannt.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Wenns 1A klappt, könnten sie endlich neue Folgen von Fresh Prince von Bel Air drehen.
 

Shins

Moderator
Teammitglied
Will Smith in doppelter Ausführung: Jetzt gibt's die ersten Bewegtbilder dazu:

SMITH x 2


Mir war gar nicht bewusst, dass hier Ang Lee für Jerry Bruckheimer arbeitet. Nett.

Was meint ihr?
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Hmm, der scheint ja wohl wieder mit erhöhter Bildrate gedreht zu sein, was ich leider nach wie vor übel hässlich finde. Ich denke Ang Lee hat hier durchaus aufregende Actionszenen geschaffen, aber wenn die aussehen wie ein Homevideo aus den frühen 2000ern, kann zumindest ich da keine rechte Freude dran haben. Davon abgesehen interessant aus der Zeit gefallen der Film, Jerry Bruckheimer, ein (mMn sehr gut gemachter) junger Will Smith, die späten 90er sind zurück. Leider sahen selbst die späten 90er visuell viel besser aus als das hier.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Es gab einige Szenen, in denen er gut aussah, in anderen wiederum nicht, kann aber auch einfach an den kurzen Ausschnitten liegen. Die Bildrate ist mir auch aufgefallen, hatte was von 60fps bei einem Videospiel, wirkte aber sehr gewöhnungsbedürftig.

Gibt es andere prominente Beispiele, wo eine höhere Bildrate zum Einsatz kam?
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Cimmerier schrieb:
Gibt es andere prominente Beispiele, wo eine höhere Bildrate zum Einsatz kam?
Der Hobbit wahrscheinlich?

Der wurde, wie eine kurze Nachforschung ergab, mit 48 Bildern pro Sekunde gedreht, während dieser hier, und Ang Lees letzter Film, als erster überhaupt, mit 120 Bildern pro Sekunde gedreht wurden.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Stimmt, jetzt wo du es sagst. Hatte das völlig verdrängt. Das wirkte beim Hobbit zu Beginn auch sehr seltsam. Aber 120 Bilder pro Sekunde setzt ja nochmal ordentlich oben einen drauf.
 
Oben