Ghostbusters 3: Answer the Call ~ Melissa McCarthy [Kritik]

Joker1986

0711er
So, im dritten Anlauf habe ich den Film dann zu Ende geschaut.
Bei ersten Mal bin ich 30 Minuten vor Schluss eingepennt. Als ich dann ein paar Tage später an der Stelle weiter geschaut habe, bin ich wieder eingeschlafen und am Samstag habe ich ihn dann endlich zu Ende geschaut.

Wie befürchtet war der Film leider gar nichts. Lachen musste ich ein oder zwei Mal. Meinen Humor hat er nicht getroffen. Das war ja leider nur dämlicher Slapstick (auf dem Schleim ausrutschen - ernsthaft?)
Das Ende war dann einigermaßen ok. Die beste Stelle war als Holtzman mit diesen peitschenähnlichen Dingern abging und die alte Ghostbusters Theme dazu lief.
Generell der Holtzman Charakter war ok und hat für mich auch die einzigen Lacher gehabt "SAG MAL SCHREI ICH - ICH GLAUBE MEIN TROMMELFELL IST GRADE GEPLATZT."

Lustigerweise liefen ja GB1 und 2 am Freitag auf RTL2.
Kein Vergleich wie viel besser die beiden alten Filme doch sind.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Hmm, sehe gerade, dass ich gar keinen Kommentar zur Extended gepostet habe. Dabei ist mir so, als wenn ich da was zu abgelassen hätte. :check:
Würde Shins da jedenfalls zustimmen - die Änderungen merkt man deutlich und es gibt einen gewissen Mehrwert (wobei sie die Tanzszene nicht hätten größer ausfallen lassen müssen - die war im Abspann schon gut genug aufgehoben).

@Joker: Fand die Mädels tatsächlich besser als Ghostbusters 2. So in ziemlich allen Belangen. Wobei der "dämliche Slapstick" aber auch im Original vertreten ist, von daher verstehe ich den Kritikpunkt nicht ganz.
Oh, und die Holtzman-Szene, die du meinst, ist bestimmt die hier, oder? :thumbsup:
Davon hätte es gerne mehr geben können. :squint:
Aber, um Missverständnissen vorzubeugen: An das Original kamen die Damen bei mir auch nicht ran. Dennoch ein Film, zu dem ich gerne Fortsetzungen hätte.
 

Joker1986

0711er
jak12345 schrieb:
Wie oft musst du denn bei Ghostbuster 1 und 2 noch lachen ?
Trotz dessen, dass ich beide weit mehr als 20 mal gesehen habe, immer noch mehr als beim 2016er.
Ich habe schon gemerkt wo die Witze beim 16er sein sollten, aber gezündet haben die einfach gar nicht - bis eben auf ein paar Holtzman Stellen.
Ich hatte ja auch den Vergleich, weil GB 1+2 erst am Freitag im TV liefen.

Clive77 schrieb:
@Joker: Fand die Mädels tatsächlich besser als Ghostbusters 2. So in ziemlich allen Belangen. Wobei der "dämliche Slapstick" aber auch im Original vertreten ist, von daher verstehe ich den Kritikpunkt nicht ganz.
Wo ist denn bei GB1+2 Slapstick? Ich würde da am ehesten noch die Slimer Szene mit Peter im ersten Teil als solche anerkennen, aber selbst das ist mit dem Zitat "er schleimte mich voll" und Rays Antwort "das ist ja toll!" überragend.
Ich weiß nicht, dieses "die Dicke rutscht auf dem Schleim aus" ist so Klischee, dass es nur noch übertroffen worden wäre, wenn es Ektoplasma in Bananenschalenform gewesen wäre...

Clive77 schrieb:
Oh, und die Holtzman-Szene, die du meinst, ist bestimmt die hier, oder?
Ja, genau diese Stelle. Wobei diese Stelle viel gewinnt durch den alten Score.

McKenzie schrieb:
Joker1986 schrieb:
Lachen musste ich ein oder zwei Mal.
Ein oder zwei Mal öfter als ich also :hae: Ich beneide dich. :sad:
:sad: - armer Kenz


Kritisieren muss ich noch die deutsche Synchro. Da fehlt leider auch die Liebe zum Detail. Wenn Aykroyd als Cabbie sagt: "und ich habe keine Angst vor Geistern", hätte man das doch besser mit "ich habe keine Angst vor GESPENSTERN" übersetzen können, wie es auch in der Zeichentrick Serie gesagt wurde.

Positiv will ich noch die Form des - ich nenne es mal Endgegners - hervorheben. Der passt absolut auf das Intro der TV Serie. Ganz am Schluss da übrigens auch der Satz "ich habe keine Angst vor Gespenstern".
 

Måbruk

Well-Known Member
McKenzie schrieb:
Zitat von »Joker1986«



Lachen musste ich ein oder zwei Mal.
McKenzie schrieb:
Ein oder zwei Mal öfter als ich also :hae: Ich beneide dich. :sad:
Ich denke auch nicht, dass die Anzahl der Lachsalben etwas über den Witzgehalt eines Filmes aussagt.
Weder die alten Filme, noch die neue Verunglimpfung finde ich so witzig, dass ich wirklich lachen muss.

Was aber finde ich die Klassiker ausmacht ist ein deutlich subtilerer Umgang mit den Humor Elementen, auch mit einem gewissen Gespür für die Marke Ghostbusters und den einzelnen Charakteren. Man kann es gut an Bill Murray festmachen, er ist bis heute auf einem ganz eigenen, verschrobenen Humor Level unterwegs. Auf diesem Level bewegen sich die Ghostbusters Klassiker zwar nicht, aber es geht zumindest in die Richtung.

Das Ghostbusters Remake hat humoritisch gesehen meiner Meinung nach absolut kein Niveau und keine Gespür, das ist so dermaßen platt und klischeehaft, da kann nur noch der Karneval gegen anstinken. :biggrin:
 

McKenzie

Unchained
Natürlich nicht. Es gibt genug Filme die ich durchgehend witzig finde, aber kein einziges mal loslachen muss. Bin da generell eher der stille Grinser :biggrin: Allerdings ist Ghostbusters 2017 für mich ein Film, der eben deutlich mehr auf Haha- als Hehe-Humor (danke an Brad Pitt für diese Humor-Differenzierung) setzt, und als solcher funktioniert er bei mir einfach nicht.
 

McKenzie

Unchained
Aber nicht ganz so gut wie Ahmed Best in Episode I.

Bin selbst überrascht das zu sagen, aber #teamlesliejones, wenn ich mich entscheiden müsste. Die war echt in Ordnung.
 

MamoChan

Well-Known Member
Ich fand Leslie Jones und Kate McKinnon dort auch am besten. Gar nicht ging Kristen Wiig. Für gewöhnlich habe ich nichts gegen sie, aber hier ging sie mir furchtbar auf die Nerven. Ich mag einfach den Charakter, den sie da spielt, absolut nicht. Bei Leslie Jones hatte ich furchtbare Bedenken, aber sie hat mich sehr positiv überrascht. Ein paar ihrer Sprüche waren angenehm zurückhaltend. Sehr gut fand ich die Stelle als sie sich ins Wartezimmer setzte und "DA gehe ich ganz bestimmt nicht rein!" :biggrin: Ok, die Geisteraustreibung fand ich schlimm. Der Charkter von Kate McKinnon war in etwa das, was ich erwartet hatte. Herrlich schräg und oftmals witzig, aber auch sehr konstruiert und ich hatte oft das Problem, dass sie für mich nicht "echt" wirkte.
Und Melissa McCarthy war zwar angenehm zurückhaltend, wirkte auf mich aber wie ein Fremdkörper. Ich kann es schwer beschreiben.
 

Joker1986

0711er
McKenzie schrieb:
Natürlich nicht. Es gibt genug Filme die ich durchgehend witzig finde, aber kein einziges mal loslachen muss. Bin da generell eher der stille Grinser :biggrin: Allerdings ist Ghostbusters 2017 für mich ein Film, der eben deutlich mehr auf Haha- als Hehe-Humor (danke an Brad Pitt für diese Humor-Differenzierung) setzt, und als solcher funktioniert er bei mir einfach nicht.
So ist es bei mir aber eher auch. Ist eher selten, dass ich mal laut los lache.
Aber bei den alten GB ist es schon so, dass ich mich auch auf Stellen freue (z.B die kompletten Szenen im Gefängnis) und immer noch witzig finde. Auch beim 20. Mal schauen
 
Die ersten beiden Filme leben stark vom Zusammenspiel zwischen Murray, Aykroyd und Ramis. Da wurde natürlich sehr viel improvisiert. Das die drei auch privat miteinander gut konnten war da sicher auch ein großer Vorteil. Hätte eigentlich klar sein müssen dass es unmöglich ist diese Art Humor zu kopieren.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Gerade auf Netflix gesehen.

Hier und da hat er ja ganz nette Ansätze (wie z.B. der Plan des Bösewichts). Aber öfter schießen sie dann doch am Ziel vorbei oder darüber hinaus.
Ab und zu konnte ich mal schmunzeln, aber an den Charme der alten Teile kommt der Humor zu keinem Zeitpunkt heran.
Die 4 Damen sind ein Stück weit sympathisch kommen aber ebenfalls nicht an die 4 Originale ran.
Zweifellos gut, waren die Designs der Geister.

Nach Sichtung sehe ich mich insgesamt durchaus in meiner Entscheidung bestärkt, den nicht im Kino zu sehen und würde einen zweiten Teil (wenn man sich doch irgendwann dazu entschließen würde) wiederum nicht im Kino sehen.

Ach und was die Cameos angeht, so waren die gar nicht mal schlecht. Schade, dass sie keinen besseren Film als Kulisse hatten.

Ich sag mal 5/10 sinnlose Tanzposen
 

MamoChan

Well-Known Member
Mein Sohn ist großer Fan der Originale udn hat nun auch mal das Remake gesehen, und... er findet den neuen Film tatsächlich besser. :blink:
Weil dort der Geist aus dem Logo einen Auftritt hat. :blink: :confused: :biggrin:
 
Oben