Mit dem Klappstuhl von der Leiter runter durch den Tisch - Das Wrestling Topic

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Auf jeden Fall kann man jetzt schon einen Proteinshake drauf heben, dass er es überhaupt so weit geschafft hat. Da hatte ja letztes Jahr noch keiner so recht dran geglaubt.

Wer wár der letzte bekannte deutsche Wrestler, Alex Wright? :ugly:
 

TheUKfella

Active Member
Was ich mich ja frage ist, wie gehts weiter? Inwieweit steht Wiese nun bei der WWE unter Vertrag? Wird er demnächst auch bei Raw oder Smackdown zu sehen sein? Wird man ihn beim nächsten Videospiel sehen? Oder war das jetzt bloss quasi ein ONS?
 

Rantman

Formerly known as Wurzelgnom
Es war erst einmal ein ONS. WIese wird sich zu gut sein, um sich durch die normale Karriereleiter zu kämpfen und hat auch wrestlerisch zu wenig drauf, um ganz oben mitzumachen. Insofern glaube ich, dass weder WWE noch Wiese interesse an einem langfristigem Deal haben. Aber ich lasse mich überraschen, ob da nochmal was kommen wird oder nicht.
 

nebomb

Active Member
Könnte mir schon vorstellen das er einen Vertrag bekommt aber wird wahrscheinlich nie über den Jobber Status hinauskommen und sein dasein bei NXT fristen
 

Schneebauer

Targaryen
Ich weiß ja nicht ob sich Wiese Wochen und Monate trainieren und darauf vorbereiten würde, nur um dann nach einem 2 Minuten Auftritt die Segel zu streichen.
 

TheUKfella

Active Member
Man weiss nie was hinter den Kulissen alles so passiert. Mag ja sein dass Wiese ein paar Monate in den USA pumpen war. Aber ich glaube wenn Triple H etwas durch den Strich geht dann ist dem egal was die Leute alles auf sich nehmen um im Ring zu stehen.
 

nebomb

Active Member
Man darf mal eines nicht vergessen... die Auftritte auf der Tour waren nur sogenannte House Shows und haben null Bedeutung fürs WWE Universum. Sehr oft werden für solche Shows lokale Wrestler engagiert und sind dann wieder Bedeutungslos. Bei der WWE zählt ja nicht allein die Wrestling Fähigkeiten sondern auch MicWork und Fanartikel Verkauf. Und bei aller Euphorie, die Aktionen vom Wiese waren nunmal Grundtechniken, das was man als erstes lernt. Er musste noch keine Defensiv Aktion verkaufen und auch waren seine Gegner erprobte Prügelknaben, die gedrillt werden um den Gewinner gut aussehen zulassen. Das einzige was im Grunde für Wieso spricht, ist das McMahon auf Muskelpakete steht und Wieso in Deutschland und Europa einen Namen hat, den man als Grundstein nutzen kann
 

TheUKfella

Active Member
Schneebauer schrieb:
Und was soll H jetzt gegen den Strich gegangen sein, dass er Wiese nach einem Match wieder kicken muss?
Weiss ich nicht. Ich sage ja aber auch nicht dass es da etwas gegeben hat was ihm nicht passt. Ich sage nur dass es so sein könnte. Er sitzt nunmal am längeren Hebel :wink:
 
B

Bader

Guest
Das mit Wiese ist definitiv spannend und ich selbst als regionaler Wrestlingexperte kann kaum einschätzen, wie es mit ihm weiter geht.
Er hat neben dem PC auch hierzulande bei der wXw trainiert, die einer der besten Dojos europaweit haben. Das merkt man ihm auch an, dass er trotz der wenigen Monate ein paar der Basics sauber ausführen konnte. Er hat mit Sicherheit mehr Moves auf Lager, aber warum alle zeigen? Beim Wrestling steht die Ringpsychologie an erster Stelle. Was bringen 100 Variationen eines Backbreakers wenn man keine Geschichte erzählen kann? Und warum muss Wiese bumpen und so unnötig der Verletzungsgefahr hingegen. Wenn Wiesw ernsthaft ne Karriere machen will, soll er weiter Sicherheit ansammeln und dann erst soll er vollwertige Matches worken.
Ich fände es ideal wenn er erstmal zB bei der wXw Auftritte hat und weiter von Headcoach Walter trainiert wird bis er die geeignete Sicherheit hat um dann ins PC zu ziehen.

Oder man drückt auf die Speedtube und Wiese wird der Bodyguard bzw. Novize von einem Heel geturnten Cesaro. So hat er Spottlight und kann weiter an sich arbeiten. So hat Batistia auch seine große Karriere begonnen mit 30 (!) Jahren.
Diamond Dallas Page sogar erst mit 35 (!) Jahren. Für Wiese ist es nicht zu spät, erst recht mit seinem Background der so vieles mitbringt. Er muss es nur wollen.

Und zu Triple H muss man nur beobachten wie seine Projekte aufm Network sind (NXT, CWC, usw.)... extreme Unterschiede zu den Main Shows. Über ihn kann man viel schlechtes nachsagen aber er macht vieles richtig wenn er die Leitung hat. Deswegen warte ich nur bis er Vince ablöst.
 
B

Bader

Guest
Ah Goldberg, da kann ich auf Bauers Einwand eingehen. Er Goldberg trainiert schon ewig für EIN Match. Zwar nur bedingt vergleichbar, aber für Einzelauftritte gehen schon branchenübergreifend Monate drauf.
 

nebomb

Active Member
Man sollte nicht soviel von Goldberg erwarten... Den Ringrost wird er im Training nicht los, sondern nur in Machtes und das ist das Problem... One Match Only
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Gerade gesehen, dass es bei der kommenden Survivor Series ein 10-on-10 Tag Team Elimination Match gibt. :hae: Gab's sowas die letzten Jahre schon mal? Wie muss man sich das vorstellen? Wird doch dann ziemlich voll an den Seilen. Ist dann immer jeweils ein ganzes Tag Team im Ring? Fliegt ein Tag Team komplett raus, wenn einer von beiden aufgibt/ gepint wird?
 

nachoz

Active Member
Weiß ich nicht. Aber es gab meines Wissens auch schon mal eine Battle Royal über 3 verschiedene Ringe gleichzeitig.
Generell freue ich mich eigentlich nur auf Goldberg. Wobei auch da ahne ich übles.

Die WWE hat sehr abgebaut in den letzten Jahren. Zu den üblichen Zugpferden sind keine guten Nachfolger gekommen. Einzig Seth Rollins ist bisl interessant.
Die Fehden die früher teilweise über Jahre hinweg gingen, werden hier im halb Jahres Takt abgearbeitet. Oder Stars treten nur noch zu Großveranstaltungen auf...
Schade das es eben keine würdige Konkurrenz mehr gibt.
 
B

Bader

Guest
nachoz schrieb:
Schade das es eben keine würdige Konkurrenz mehr gibt
Genau da liegt der Hund begraben. Deswegen hat die WWE wieder n Split eingeführt, damit eine "künstliche" Konkurrenz existiert. Jedenfalls besser als die letzten Jahre, da ich bei RAW einen Big Time Feeling hatte als Team SD Team RAW gegenüber stand.

nachoz schrieb:
Aber es gab meines Wissens auch schon mal eine Battle Royal über 3 verschiedene Ringe gleichzeitig.
Ja bei der WCW, denke Manny müsste da mehr wissen.

Manny schrieb:
Gerade gesehen, dass es bei der kommenden Survivor Series ein 10-on-10 Tag Team Elimination Match gibt. Gab's sowas die letzten Jahre schon mal? Wie muss man sich das vorstellen? Wird doch dann ziemlich voll an den Seilen. Ist dann immer jeweils ein ganzes Tag Team im Ring? Fliegt ein Tag Team komplett raus, wenn einer von beiden aufgibt/ gepint wird?
Soweit ich es weiß, gab das seit den 80ern nicht mehr. Hab eben schnell auf Cagematch gefunden, dass dies zuletzt 1988 gab.
 

nebomb

Active Member
Der Co Mainevent war sehr gut und der Main Event selber dafür eine Enttäuschung. Bin mal gespannt wie das in den nächsten Tagen erklärt wird
 
Oben