Mortal Engines: Krieg der Städte ~ geschrieben vom Herr der Ringe Team [Kritik]

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
BG-Kritik: Mortal Engines (Jay)

Die vier Bände umfassenden "Hungry City Chronicles" von Philip Reeve sollen ins Kino, verantwortlich hierfür sind Universal und MCR. Beginnend mit "Mortal Engines: Krieg der Städte". Das Drehbuch kommt von Peter Jackson, Fran Walsh und Philippa Boyens. Peter Jackson übernimmt allerdings nicht die Regie, sondern überlässt diese seinem langjährigen Weggefährten und Protegé Christian Rivers als Debüt.

In den Jahrtausenden in der Zukunft spielenden Steampunk-Romanen bleiben Städte nicht mehr an Ort und Stelle, sondern bewegen sich auf riesigen Rädern über den Erdball. Immer auf der Suche nach den immer knapper werdenden Ressourcen und im Krieg mit anderen Städten. Drehstart soll Anfang 2017 sein.
http://www.darkhorizons.com/peter-jackson-to-pen-mortal-engines/

Inhalt von Mortal Engines: Krieg der Städte nach Amazon.de: London nach dem Sechzig-Minuten-Krieg: Im Ödland machen die Städte Jagd aufeinander und Tom sieht, was keiner sehen darf: Hester Shaw, die versucht, den gefeierten Agenten Valentine umzubringen, weil er ihre Eltern auf dem Gewissen hat. Valentine stößt den lästigen Zeugen von der fahrenden Stadt hinunter. Tom überlebt. Doch durch ihr Wissen stellen er und Hester Shaw nicht nur für Valentine, sondern auch für seine mächtigen Auftraggeber eine Gefahr dar und sollen beseitigt werden.


Interesse? Jemand die Reihe gelesen?
 

jimbo

ehemals jak12345
100 mio. ist schon sehr niedrig angesetzt finde ich.
Sollte aber dennoch machbar sein.
Echte Dampfmaschinen sind vielleicht ein günstige Alternative zu CGI.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Das ist aber auch etliche Jahre her. Wie gesagt, jetzt hab ich nichts zum Budget gefunden. Der könnte also auch 375 Millionen kosten. :biggrin:
 

Mr.Anderson

Kleriker
Immerhin wird das keine Film-Quadrologie nach einer Buch-Trilogie... :ugly:

Hat das schon jemand gelesen? Darf man sich da auf was freuen, oder ist das eher Twilight?
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ghiblis Das wandelnde Schloss als Fantasy Actionepos? Klingt erstmal gut. Klingt erstmal Del Toro.

Aber wieso Jackson nicht Regie? Bereitet der die nächste Tolkien Trilogie vor?
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Hoffentlich sitzt Jackson endlich mal an der Feuerreiter-Reihe...

Klingt irgendwie so, als ob das Setting vom eigentlichen Abenteuer verschlungen wird. Hoffentlich wirds dementsprechend gut genutzt und bietet etwas frisches im Kino. Auch wenns wieder Terabytes an CGI sein wird.

#nörgelmarathon
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Nach den letzten zwei Hobbit-Katastrophen sollte Peter Jackson so weit weg von Big Budget-Fantasy wie nur möglich. Das er hier nicht Regie führt (Führen will?) stimmt erstmal positiv.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Hhmmm....hab ich hier tatsächlich noch nichts geschrieben.
Klingt gut. Bin auf die Optik gespannt.

Weaving wird dann ja sicher Valentine spielen.
 

Carlito

Active Member
Trailer: https://youtu.be/heWMeOEYj2w

edit Jay:
Die Verfilmung der Bücher von Philip Reeve, gedreht von Christian Rivers und produziert von Peter Jackson, mit einem Drehbuch von Jackson und seinen beiden Herr der Ringe Co-Autoren Fran Walsh und Philippa Boyens. Rivers war lange 2nd Unit und Spezialeffektemaestro für Jackson, er gewann einen Oscar für King Kongs Effekte.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Sieht auf jedenfall (für Live Action) originell aus. Das wandelnde Schloss lässt grüßen!

Also ich bin neugierig, insbesondere wegen Jackson, Walsh, Boyens.
 
Oben