Pixar's Findet Nemo 2: Findet Dorie [Kritik]

McKenzie

Unchained
Stimmt, und Nemo hat Angst vor der Welt da draußen weil er sich von seinem traumatischen Kindheitsabenteuer nie ganz erholt hat...macht Sinn.
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
News

Moderatorin Ellen DeGeneres befindet sich in Verhandlungen auch im Sequel Dory wieder ihre Stimme zu leihen.

q: hollywoodreporter
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
News

Der Film trägt jetzt den Namen "Findet Dory" und soll erklären, wieso Dory ganz alleine in "Findet Nemo" war und wie sie zu ihrer Familie zurückkehrt. Der Film soll 1 Jahr nach den Ereignissen von Teil 1 spielen. Kinostart ist im November 2015.

q: Stitch Kingdom
 

Phyrrax

stole your Ice Tea
Ich weiß nicht ich kann mich nicht damit anfreunden...
Disney macht Pixar und deren Reputation systematisch kaputt... :headbash:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Ich kann, will das einfach nicht glauben. Ich hoffe nach wie vor, dass das einfach ein großer Scherz ist und Andrew Stanton 2015 mit etwas vollkommen neuem ankommt, dass sogar seinen WALL-E übertrifft. :sad:

@Phyrrax
Disney hat da eigentlich nichts damit zu tun.
 

Phyrrax

stole your Ice Tea
Und warum kommen seit Disney die augekauft die ganzen Sequels? Ich glaube nicht das Pixar auf einmal so extrem die Firmenpolitik geändert hat. Überhaupt Cars 2 und sogar Meridia haben sich überhaupt nicht wie Pixarfilme angefühlt, sondern wie Disneyfilme. Und wenn ich das hier wieder lese... :facepalm:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
So einfach kann man das nicht sagen. Schon von Anfang an hieß es bei Pixar, dass man eine Fortsetzung machen werde, wenn es eine gute Geschichte zu erzählen gäbe.
Gleichzeitig kann man auch sagen: Was Hat Pixar für Filme seit Disneys Übernahme gemacht? WALL-E, Oben, Toy Story 3 - Sicher drei der besten Filme, die das Studio bisher gemacht hat. Das Cars 2 nur gemacht worden ist, um mehr Merchandise zu verkaufen ist klar, gleichzeitig hat man aber auch versucht einen völlig neuen Ansatz zu finden und eine neue Geschichte zu erzählen. Ob das geglückt ist sei mal dahingestellt. Auch ob Monsters University die beste Idee war wird sich noch zeigen müssen. Ich war am Anfang sehr skeptisch, Bildmaterial gefällt mir bisher aber außerordentlich gut. Auch Brave/Merida fand ich durchaus ordentlich und das der Film nicht ganz an den alten Glanz heranreicht ist wohl weniger Disney geschuldet, dafür der etwas schwierigen Geschichte hinter den Kulissen. Inwiefern Brave eher ein Disneyfilm ist kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen muss ich sagen. Das gleiche nur umgekehrt wird doch auch über Wreck-it Ralph gesagt. Das beweißt ja nur, dass Pixar (oder Disney) eben nicht ausschleißlich das große Kollektiv ist, als das es angesehen wird, sondern das hinter jedem Film einzelne Leute sitzen, die eine eigene Vision haben. Und für die Zukunft (ignorieren wir mal diesen Film hier) hat Pixar drei äußerst vielversprechende Original-Projekte in der Mache. Das Pixar mit Disney bergab geht, kann man sicher nicht sagen.
 

Phyrrax

stole your Ice Tea
Hoffe du hast recht, aber ich bezweifle es.
Die 3 Filme die du genannt hast, waren zwar auch unter Disney aber irgendwie hab ich da auch das Gefühl gehabt das se Pixar einfach haben machen lassen (Wall-E war zu der Zeit wahrscheinlich sogar schon in der Vorbereitung) und mittlerweile übernommen haben.Oben zum Beispiel hatte zwar Herz, hatte aber auch sehr alberne Elemente, die ich so noch kaum in nem Pixarfilm gesehen habe.
Das ist natürlich alles nur ne weit hergeholte Vermutung, jede Firma hat mal Flops und es muss nicht zwangsläufig an Disney liegen.

Es muss auch nicht heißen das jedes Sequel (oder sogar dieses hier) kacke wird, aber ich finde das Pixars Qualität einfach spürbar nachgelassen hat und sie mittlerweile von der Konkurenz überholt werden/wurden.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Das nicht jeder Film perfekt sein kann, ist auch klar. Wie gesagt, hinter jedem Film stecken andere treibende kreative Kräfte, auch wenn es den "Brain Trust" gibt. Brad Bird liegt humoristisch wo ganz anders als Pete Docter, deswegen mag Oben auch alberner erscheinen als Die Unglaublichen, aber ob er tatsächlich mehr (albernen) Humor hat als zB Die Monster AG oder Findet Nemo würde ich doch eher anstreiten.

Und das Pixar mit Cars 2 und Merida (Der ja zum Beispiel trotzdem, wenn ich auch finde unverdient, den Oscar gewonnen hat) qualitativ mehr oder weniger abgenommen hat ist wohl so, möchte ich nicht bestreiten. Ebensowenig ist aber unter den Tisch zu kehren, dass nach Cars vier Meisterwerke folgten, an deren Qualität bisher noch kein anderes großes US-Animationsstudio auch nur ansatzweiße herankam. Das jeder mal Tiefs hat ist klar, die hatte auch Disney, aber für jedes Tief wurden da aber auch nochmal genug große Klassiker rausgehauen. Bei Pixar war das bisher nicht anders.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Findet Nemo war für mich einer der uninteressantesten (und dank Dory nervigsten) Pixars überhaupt.
Einen 2. Teil, in dem Dory wieder eine der Hauptrollen spielt, brauche ich daher so dringend wir ich Jar Jar Binks in der 3. SW Trilogie sehen will.
 

McKenzie

Unchained
Manny schrieb:
Einen 2. Teil, in dem Dory wieder eine der Hauptrollen spielt, brauche ich daher so dringend wir ich Jar Jar Binks in der 3. SW Trilogie sehen will.
Oder einen JarJar-Einzelfilm.

Muss auch sagen, für mich klingt das alles gar nicht gut. Allein der Titel. Nicht so wirklich einfallsreich. Und Prequel.
 

McKenzie

Unchained
Hm, also meine Meinung ist genau wie vorher. Oder meinst du, ich kann jetzt wenigstens Ellen die Schuld geben? :squint:
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Die Idee geht mal gar nicht :sad:
Pixar verliert so schnell die fantastische Kreativität, für die sie einst standen.
Das macht mich fast schon ein bisschen traurig.
 

Timo

Active Member
Ich bin erstmal guter Dinge, dass die Jungs und Mädels von Disney•Pixar sich bei diesem Film echt Mühe geben werden.

Vorschläge für den deutschen Titel bzw. Subtitel? :plemplem:
 
Oben