Resident Evil Begins (Resident Evil Remake) - Der Film

TheUKfella

Active Member
Constance schrieb:
Solange die aktuelle Reihe endlich beerdigt wird, darf man auch gerne das siebte Spiel als Vorlage nehmen. Mal ehrlich, der erste Teil war ja noch okay, am zweiten hab ich auch Freude finden können, aber alles danach war so abgedroschener Nonsense...

Ich bin zwar auch für einen Reboot zu Teil 1 der Spielreihe, aber nehme ersatzweise auch einen ambitionierten Versuch Teil 7 in Szene zu setzen!
Die ersten beiden Filme hatten trotz eigener Story der Spiele ihren ganz eigenen Charme. Allerdings mit viel Resident Evil feeling. Das hatte gepasst, man konnte sich gut vorstellen dass deren Plots gleichzeitig mit den events der ersten 3 Spiele passieren.
Aber ab Teil 3 ging es derartig bergab....
 

Danny O

Active Member
Constance schrieb:
Solange die aktuelle Reihe endlich beerdigt wird, darf man auch gerne das siebte Spiel als Vorlage nehmen.
Dem ersten stimme ich zu keine Frage das ging zu lange mit Anderson und co.
Aber Teil 7 als Vorlage nehmen?? Ich stehe dieser Idee ehr Kritisch gegenüber ,ich meine ich brauch keinen Film wo "Resident Evil" drüber steht ,mit ein Paar Ansätzen die aus dem Resi Universum vorhanden sind. Teil 7 wirkt für mich klar wie ein Mix aus Bissl Resi Story und Evil Dead . Das ganze spiel wirkt sehr speziell und Gruselig mit Atmo hier und da, aber zusammen gefasst kein gutes Resident Evil Spiel.

Lieber zu den Wurzeln zurück, gute Charakter Einführungen Zombies mit Resident Evil Atmo, story Plots, etc und gut.
 
Ich würde ja auch gerne mal einen Film rund um die Story im Herrenhaus sehen, verstehe bis heute nicht das auch Capcom da keine Interesse dran hat.
 

Danny O

Active Member
TheUKfella schrieb:
takahara71 schrieb:
Ich würde ja auch gerne mal einen Film rund um die Story im Herrenhaus sehen, verstehe bis heute nicht das auch Capcom da keine Interesse dran hat.
Bester Mann :thumbup:
Die Geschichte ist vor allem in Resident Evil "Zero" vorhanden.


Das wäre Ansich eine gute Idee für eine (Core)Story, denn vieles ensteht da wirklich erst, sowie die Namen haften Personen die in Erscheinung treten .

Problem nur hier fängt die Geschichte mit dem Herrenhaus(Spencer Villa) erst ab 1967(Bau abgeschlossen) an , und die Personen um die es da geht sind beispielsweise aus den Büchern/Notizen zu lesen.(Resident evil Zero und Teil 1 sowie Story berichte in Teil 5 im Ladebildschirm)
In dem Jahr 1998 fängt es erst wirklich mit dem Alpha/Bravo Team S.T.A.R.S an seine Wege zu gehen. Selbst Albert Wesker kommt erst 1977 dazu.

Für die Core Fans eine gute sache, aber für die Breite masse zu inhaltlich ohne die Bezugs Charakter Jill,Chris,Leon ,Claire und co.


Wie es ja schon viele wollen. Beim Herrenhaus anfangen :top:


Resident Evil Story von 1960-2004 (ohne resi 5 und 6)
 

TheUKfella

Active Member
Ok du genau kenne ich mich mit den ganzen Origins dann doch nicht aus. Von wegen Fertigstellung der Villa usw. In Zero ist man zu Beginn ja, nachdem man den Teil im Zug beendet hat, erst noch in dieser anderen Villa.
So eine Mischung aus Zero und RE1 in einem Film umzusetzen wäre natürlich noch geiler.
 

Danny O

Active Member
TheUKfella schrieb:
Ok du genau kenne ich mich mit den ganzen Origins dann doch nicht aus. Von wegen Fertigstellung der Villa usw. In Zero ist man zu Beginn ja, nachdem man den Teil im Zug beendet hat, erst noch in dieser anderen Villa.



Laut inet Spielt Zero genau 1 Tag vor Teil 1, Rebecca gehört zum Bravo Team Jill zum alpha Team die geschickt wurden um das vermisste Bravon Team in den " Arklay Mountains" zu Finden.
Jetzt muss man aber anführen das die Villa in Zero nicht die aus Teil 1 ist, auch wenn der schnitt in manchen fällen Gleich erscheint. Vor allem erübrigt sich diese These schon wenn man den Abspann aus Zero kennt.



Ein Video hiezu :

Resident evil Zero Abspann Szene.


von 9:45-9:50


Und hier noch was zu "Lachen" wer die Videos noch nicht Kennt :ugly:

Resident Evil 3 parody Part 1

Resident Evil 3 Parody Part 2


Ka wieso ich jetzt ein ganzes Zitat habe :question:
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
TheUKfella schrieb:
So cool ich Teil 7 (Spiel) auf fand, ich möchte endlich mal eine Filmadaption des originalen ersten Resident Evil Spiels sehen.
Warum sieht sich niemand dazu im Stande sowas mal zu drehen??
Das hat nichts mit "nicht dazu im Stande" zu tun.. Um so einen Film zu drehen,, braucht man erstmal die Rechte dazu,, und solange Anderson und Milla ihre Reihe fortsetzen,, wird das Studio die Rechte nicht einfach so abtreten oder parallel dazu eine andere Reihe aus dem Franchise starten..


Ich wäre absolut für ein Reboot mit einer besseren Atmosphäre und nicht diese plumpe Slomo-Drahtseil-Karate-Milla-Action. Den ersten fand ich noch okay (hatte ihn damals sogar im Kino gesehen), aber danach wurde es von Teil zu Teil immer nur schlimmer.
 
Soweit ich mich erinnern kann kam doch der erste Film unmittelbar nach dem ersten oder zweiten PS Spiel. Habe mich damals schon gewundert das da bis auf Umbrella und so nicht wirklich ein Bezug zu den Spielen war.....weder Herrenhaus noch Racoon City :confused:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ich hätte ja gar gedacht, dass Code Veronica längst raus war, als der erste Film rauskam. Waren aber gerade mal 2 Jahre.
 
Diego de la Vega schrieb:
takahara71 schrieb:
weder Herrenhaus noch Racoon City
Gab doch ein Herrenhaus und das lag im Wald vor Raccoon City.
Was denn noch bitte? :ugly:
Hatte ja jetzt nicht wirklich was zu tun mit dem Haus aus dem Spiel......fand ich zumindest.Bin da aber auch schwer zufrieden zu stellen da ich was eine Verfilmung betrifft RE vor allem immer mit den ersten beiden Spielen verbinde.
 

TheUKfella

Active Member
Tyler Durden schrieb:
TheUKfella schrieb:
So cool ich Teil 7 (Spiel) auf fand, ich möchte endlich mal eine Filmadaption des originalen ersten Resident Evil Spiels sehen.
Warum sieht sich niemand dazu im Stande sowas mal zu drehen??
Das hat nichts mit "nicht dazu im Stande" zu tun.. Um so einen Film zu drehen,, braucht man erstmal die Rechte dazu,, .
Okay?? Das verstehe ich nicht wirklich. Es darf also eine Filmereihe geben die den Namen Resident Evil trägt und auch andere Begriffe wie Umbrella, T-Virus und Figuren wie Claire Redfield, Chris Redfield, Albert Wesker usw. vorkommen lassen.
Aber dennoch fehlen die Rechte für bestimmte Spiel-Ereignisse :confused:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Tyler meinte, dass solange Paul W.S. Anderson da mit drin hängt, wird man wohl seinen Zugang zu dem Ganzen beibehalten und nicht eine Parallelreihe starten, die eine andere Ausrichtung hat. So hab ich ihn zumindest verstanden. :biggrin:

Zum aktuellen Zeitpunkt denke ich, weiß man ja nur, dass es mal hieß das Reboot solle auch Action-orientiert bleiben, aber nun mal sehen was Johannes Roberts für Ideen hat, er darf den Reboot auch schreiben, und inwiefern er diese dann umsetzen darf.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
TheRealNeo schrieb:
Tyler meinte, dass solange Paul W.S. Anderson da mit drin hängt, wird man wohl seinen Zugang zu dem Ganzen beibehalten und nicht eine Parallelreihe starten, die eine andere Ausrichtung hat. So hab ich ihn zumindest verstanden. :biggrin:
So meinte ich das.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
takahara71 schrieb:
Ich dachte Anderson ist fertig mit der Reihe?
Ja, aber Hiroyuki Kobayashi, u.a. Programmierer der ersten beiden Spiele und Produzent der Animationsfilme und der Realfilme 4-6, meinte eben, dass man den (finanziell erfolgreichen) Ansatz der Realfilme für das Reboot nicht fallen lassen will.
Wie oben beschrieben aber denke ich, dass da noch nicht das letzte Wort gesprochen wurde. :wink:

Taugen die Animationsfilme eigentlich was?
 
Oben