Terminator - Die Serie: The Sarah Connor Chronicles

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer
Irgendwie trotzdem schade, hatte die Serie bereits liebgewonnen, natürlich kein vergleich zu den Filmen aber ihre gute Momente hatte sie schon.
 

mk1337

New Member
Nachdem die zweite Hälfte der zweiten Staffel eh nurnoch zwischen dämlich und unglaublich langweilig pendelte, ist es mir relativ wurscht, dass die Serie nun abgesetzt wurde.
 

Copyman

New Member
ich finds verdammt schade das es jetz wirklich abgesetzt is, fand die serie sehr geil und eigendlich müsste nahc dem ende der 2. season noch eine kommen, sonst is das n kackende für ne meinermeinung nach gute serie
 

mk1337

New Member
Ja das Kackende hat man aber dem ollen Josh Friedman zu verdanken. Meiner Meinung nach hat der keine Ahnung wie man hätte die Serie konzipieren sollen.
 

Payton

Heckenschütze
Im Bezug auf das Franchise war die Serie einfach absoluter Vollmüll. Daher ist es voll in Ordnung das jetzt alles vorbei ist.

Terminator und Serie geht einfach nicht.
 

M4v3r1cK

New Member
Vielleicht wäre es besser gewesen eine Terminator Future Shock oder Future War Serie zu machen, so in der art von BSG. Connor & Co. hätten darin auch nicht vorkommen müssen (oder nur indirekt über "Radio"). Es gibt so viele verdammt gute Comics und Games zu Terminator die alle in der Zukunft spielen, hätte man bestimmt ne geniale Serie daraus machen können. Ich finde das Future Szenario taugt mehr für ne Serie als für ein paar Filme, bei denen Story und Charaktere wohl wieder viel zu kurz kommen.

Was meint ihr?

https://www.dynamicforces.com/images/terminator2inf3.jpghttp://www.dynamiteentertainment.com/images/t2infinity4.jpg
 

mk1337

New Member
Original von Payton
Im Bezug auf das Franchise war die Serie einfach absoluter Vollmüll. Daher ist es voll in Ordnung das jetzt alles vorbei ist.

Terminator und Serie geht einfach nicht.
Man hätte schon ne Serie unter dem Titel bringen können. Aber letztlich hatte das ganze ja mit Terminator absolut garnichts zu tun. Vor allem was die Action anbelangt, wars ja ein schlechter Witz.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Öhm, es wurde angekündigt, das die dritte Staffel nur in der Zukunft in der postatomaren Welt spielen sollte. Als ich das damals las, dachte ich mir, wenn die das wirklich machen, dann ist es auch für mich ein Grund mir die Serie anzusehen.
 

Q-Euter

Well-Known Member
Original von Mr.Anderson
Öhm, es wurde angekündigt, das die dritte Staffel nur in der Zukunft in der postatomaren Welt spielen sollte. Als ich das damals las, dachte ich mir, wenn die das wirklich machen, dann ist es auch für mich ein Grund mir die Serie anzusehen.
Das wäre für mich DER einzige Grund. :wink:
Mag die Serie net.
 

Daitarn3

Whopper des Grauens
dieses argument "hat alles nix mit terminator zu tun" verstehe nicht.

das T-universum hat mich schon immer fasziniert und diese serie passt wunderbar da rein.
schade das dieses kapitel tv-serie erstmal vorbei ist....
 

gióne

New Member
Anfangs war ich auch sehr skeptisch, nach und nach hat mir aber die Serie viel Spaß gemacht...obwohl sie manchmal dämlich war (ständig kam jemand aus der Zukunft) :tongue:

Die beziehungen und emotionen der Charaktere hat die Serie aber sehr Gut eingefangen wie ich finde. Die Future Szenen waren die geilsten, hätten ruhig die Serie so gestalten können.

Die Serie hat der Franchise sicher nicht geschadet.. eher Terminator 3 ( grotten Film, außer das Ende :ugly:) und den verkorksten vierten.. wobei der so gute Ansätze hatte aber immer wieder abschmierte..

Ich will Staffel 3! :les:
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Gestern die ersten beiden Folgen gesehen. Mag sein, dass ich der Serie damit Unrecht tue, aber das war schons ehr ernüchternd. Werde nicht weiter schauen.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Jay schrieb:
Hat wer mal die Serie in den letzten Jahren nachgeholt? Cliveovich?
Die Serie habe ich natürlich verfolgt als sie noch lief. Aber seither auch nie wieder gesehen. Bin immer noch ganz verstört davon, dass man das Ding abgesetzt hat. Das war ein ganz fieser Cliffhanger... :sad:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Clive77 schrieb:
Das war ein ganz fieser Cliffhanger...
Das höre ich immer wieder. Aber weshalb?

John ist doch nun in der Zukunft angekommen, und wird dort dann sicher zum Anführer der Rebellen aufsteigen. Fertig.

Ich fand den Endpunkt so ok .
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
@Diego:
Nur dass niemand in der Zukunft John Connor überhaupt kennt. Der Witz war doch gerade, dass man hier eine alternative Zeitlinie gesponnen hat und es hätte mich brennend interessiert, wie man da in einer dritten Staffel weitergemacht hätte. Stichwort auch: John Henry.
Toll, jetzt ist die alte Wunde wieder aufgerissen. :pinch:
 

Joker1986

0711er
Hab die auch zuhause auf BD. Könnte ich tatsächlich mal wieder anschauen.
Ich muss sagen, ich hätte gerne auch noch eine dritte Staffel gehabt. Aber die Frage bei dieser Serie ist doch sowieso: Wie willst du eine Terminator Serie enden lassen?
Menschen besiegen Skynet? Skynet besiegt Menschen? Judgement Day wird verhindert?
1. und 2. sind zu groß (also den Krieg in einer Serie darzustellen, braucht man soch mindestens 8 Staffeln und das 3. nicht geht haben wir ja schon in T2 und T3 gesehen :check:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Vor Jahren irgendwann mal die erste Staffel gesehen (zumindest bin ich mir recht sicher, dass ich sie komplett gesehen habe).
Nun habe ich einmal die ganze Serie (also die zwei Staffeln) geguckt.

Die Serie hat denke ich durchaus gute Ansätze hier und da. Aber sie ist ein ordentliches Stück davon entfernt, gut zu sein.
Vielleicht wäre es besser gewesen, man hätte Sarah und John Connor rausgelassen und stattdessen eine Gruppe Widerstandskämpfer gezeigt (samt 1-2 umprogrammierter Terminatoren), die aus der Zukunft in unsere Zeit kommen, um hier verschiedene Leute zu beschützen, die von Terminatoren aus der Zukunft getötet werden sollen.

Wie auch immer....das Ende der Serie hat dann sogar ein ganz klein wenig Lust auf eine 3. Staffel gemacht.
 
Oben